Hallo zusammen :)

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Laurita 14.08.2018 um 09:55.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #90803 (0)
    Avatar
    Laurita
    Teilnehmer
    Beiträge: 21

    Nach langem mitlesen habe ich mich nun dazu entschieden, aktiv an diesem Forum teilzunehmen.
    Bis jetzt habe ich nie wirklich an einem Forum teilgenommen, da sich die meisten meiner Fragen,
    beim lesen anderer Fragen erübrigt haben. Nach längerer Auseinandersetzung mit verschiedenen
    Themen, wie beispielsweise der Ernährung, der ganzheitlicher Gesundheit sowie der Komplementär-
    medizin, möchte ich in Zukunft gerne meine Fragen und Erfahrungen mit euch teilen.

    Zu meiner Person. Ich bin 27 Jahre jung und komme aus Neuss (bei Düsseldorf), lebe momentan
    allerdings in Berlin. Ich befinde mich gerade im Referendariat meines Jurastudiums und möchte mich
    in Zukunft dem Medizinrecht widmen. In Kontakt zu den oben genannten Themen, kam ich über
    persönliche Krankheit und Krankheit in meiner Familie, welche in manchen Fällen wie beispielsweise
    bei meiner Mutter, zum Tod geführt haben. Aufgrund meiner Erfahrungen und trotz 3 Medizinern in
    der Familie, stehe ich vielen schulmedizinischen Theorien und Behandlungen skeptisch gegenüber.
    Bei mir wurden mit 12 Jahren verschiedene Allergien festgestellt und in den Folgejahren resultierte
    daraus eine chronische Asthma bronchiale. Über Jahre hinweg bestand meine Behandlung aus einem
    Kortison Spray von Foster und der Verwendung von Allergiker Bettwäsche, da eine meiner Allergien
    gegen Hausstaub bzw. Milbenkot war.

    Mit 20 Jahren gab es bei mir in der Familie wieder einen Vorfall, der mich dazu motiviert hat das Ruder
    selbst in die Hand zu nehmen. In den letzten Jahren, bin ich den Großteil meiner Allergien über die
    Ernährung losgeworden. Als erstes habe ich stark verarbeitete Lebensmittel weggelassen, später auch
    noch Fleisch, Milchprodukte, raffinierten Zucker sowie Lebensmittel aus Auszugsmehl. Die Allergien sind
    zwar nicht weg, aber im Vergleich zu früher sehr abgeschwächt. Ich kann alles essen, ohne wie früher
    anschließend an erkältungsähnlichen Symptomen und Halsjucken zu leiden (konnte beispielsweise einige
    Nüsse und verschiedenes Obst nicht ohne Beschwerden essen). Asthma bzw. Atemprobleme beispielsweise
    beim Sport habe ich auch lange nicht mehr.

    Nun bin ich auf der Suche nach Möglichkeiten meine Allergien ganz weg zu bekommen. Vielleicht hat der
    ein oder andere hier ja das gleiche Problem und kann mir diesbezüglich weiterhelfen

    Weitere Fragen von mir werde ich im Forum kundtun. Danke im Voraus für die Hilfe und für das tolle Forum!

    Viele Grüße

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.