Grüße vom Alien

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Mikn 25.06.2019 um 09:42.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #178440 hilfreich: 0
    Avatar
    Mikn
    Teilnehmer
    Beiträge: 1

    Hallöchen,

    wie viele vor mir lese ich schon länger im Forum mit und habe mich – aus aktuellem Anlass – entschieden, jetzt auch meinen Senf dazu zu geben.

    Ich bin 35 Jahre und wohne mit meiner Familie in einem Vorort von München. Den Edubily Blog lese ich seit 2016, nachdem ich über verschiedene Biohacking-Blogs hier hängen geblieben bin (aus guten Gründen!).
    Die meisten anderen Blogs gehen einfach nicht so tief. Es gibt tolle Tipps hier und dort, aber bei Edubily ist es eine ganz neue, andere Qualität.
    Ansonsten lese ich noch Phasenweise bei Dr. Strunz und seit der Anmeldung von Teutonicus noch den „Wille zur Kraft“-Blog (wurde in seinem Vorstellungsthread empfohlen) und alles sonst was ich von Dr. Z aufschnappen kann.

    Viele hier im Forum haben das ein oder andere, oder sogar verschiedene Leiden. Das kann ich von mir nicht behaupten. Mir geht es soweit gut. Ich hab mich letztendlich angemeldet, um vielleicht dem ein oder anderen helfen zu können, und mich mit anderen auszutauschen. Dabei sind meine Fähigkeiten nicht beim Wissen um Ernährung oder Nahrungsergänzungsmittel. Das können andere besser. Auch nicht direkt bei psychischen Problemen kann ich helfen, da ich selbst keine habe und das nicht studiert habe.
    Meine Stärken liegen bei konkreten Tipps zum guten und glücklichen Leben und dem Verstehen von Zusammenhängen bei Leiden im Alltag.

    Wie der Titel meiner Anmeldung ja schon deuten lässt: Hallo, hier ist ein Alien.
    https://edubily.de/2019/06/hochbegabung-…-ein-kommentar/
    Das Thema im Blog und der Thread hier im Forum haben mir endgültig den Impuls zur Anmeldung gegeben.

    Ich hab als Kind und Jugendlicher nie verstanden was mit mir los ist. Ich was zwar kein Einzelgänger, aber sowohl hat mich kaum einer verstanden, als auch umgekehrt. Wenn man nicht weiß, was eigentlich mit einem los ist, kann es sehr frustrierend sein. Besser wurde es erst mal, als ich schon früh den Alkohol kennen gelernt habe. Ja, richtig gelesen. Das verschafft erst mal Linderung. Schiebt aber natürlich nur alles vor sich her. Plötzlich kann man dann auch Small Talk halten und in größeren Gruppen klar kommen.
    Richtig gut wurde es aber erst, als ich als junger Erwachsener über Hesse mit "Siddharta" an die Philosophie ran gekommen bin. Ab da konnte ich so langsam meine Persönlichkeit verstehen und daran arbeiten.
    Mehr dazu lass ich noch im Thread über die Aliens stehen…
    hochbegabung alien nation

    Warum kann ich jetzt bei Problemen anderer mitreden oder Ratschläge geben?
    Dazu muss ich sagen, ich hab schon wirklich viel im Leben mitgenommen.
    Mit Anfang 20 bin ich ohne Cent in der Tasche Vater geworden (bin inzwischen mit der Partnerin verheiratet). Ich hatte keine Ausbildung, kein Studium und hab die Schule geschmissen um zu arbeiten. Die Probleme überrollen einen und wie vorhin schon erwähnt, bin ich dem Rausch nicht abgeneigt.
    Wobei ich nie ein Säufer oder Kiffer oder sonst was war. Ich nehme alles nur zur Bewusstseinserweiterung und bin kein Suchtmensch. Habe nie verstanden warum andere so richtig rauchen und nicht nur nach Lust und Laune.
    Auf jeden Fall ging das so weit, dass ich nur noch aus Sorgen bestanden habe. Alles war trüb und die Probleme drehten sich im Kreis. Bis es auf einmal „Plopp“ gemacht hat. Ich nenne es Erleuchtung. Man muss es erlebt haben, um es zu verstehen. Die Probleme waren auf einen Schlag weg und ich konnte wieder klar denken.
    Ich bin seit dem mit einer inneren Gelassenheit ausgestattet, die ich jederzeit abrufen kann. Es ist zwar nicht mehr ganz so klar wie zu meinem Moment der Erleuchtung, aber ich kann immer noch davon zehren.
    Seit dem ging es dann immer zwei Schritte nach oben und wieder einen herab. Inzwischen steh ich gut da als mein eigener Chef (Versandhandel mit zehn Mitarbeitern), einem Haus mit Garten, zwei Kinder, zwei Hunde, zwei Katzen und der vollen Kontrolle über mein Leben.
    Immer auf der Suche nach weiterem Glück.
    Wer also über Philosophie quatschen will oder mal einen konkreten Tipp im Leben braucht, ich bin für alles zu haben.
    Meine Ratschläge als (Über)lebenskünstler sind meistens kurz und knapp, meist pragmatisch und manchmal hart. Mit jammern wird man sicher keinen Frieden finden.

    Grüße vom Alien
    Mikn

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.