Genetisch bedingte Nierenerkrankung

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Markus Markus 04.08.2015 um 15:47.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #88527 hilfreich: 0
    Avatar
    Holger
    Teilnehmer
    Beiträge: 7

    Ein Familienmitglied (55 Jahre) ist an Zystennieren (ADPKD) erkrankt. Schulmedizinisch ist alles ausgereizt. Was könnte man aus biochemischer Sicht tun, um die Nierenfunktion zu erhalten und eine Dialyse möglichst nach hinten zu verschieben.

    #110244 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    10 pts
    Beiträge: 2653

    Hallo Holger,

    wir hatten hier schon mal jemanden mit dieser Krankheit. Ich empfahl damals Serrapeptase. Dazu kannst du noch den Methylsierungsstaus messen lassen: B6, B9 und B12 (Methylmalonsäure und Holo-TC). Vitamin E kann man auch vorsichtig empfehlen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.