Gedankenexperiment: Der All in One Shake

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Markus Markus 09.12.2014 um 07:04.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #87616 (0)
    Avatar
    fbx68
    Beiträge: 21

    Hey ihr,

    mich treibt seit längerem eine Sache umher: Die Nahrungsaufnahme simpler gestalten. Vor allem im Bulk nervt es mich meine 3000 kcal zu erreichen.

    Ich habe relativ wenig Zeit und bin viel unterwegs. Ich betreibe aus dem Grund bereits IF 16/8 und beschränke mich auf zwei Mahlzeiten am Tag. Trotzdem verbrenne ich noch viele "thought cycles" auf Essen und mache mir Stress, was denn die optimale Ernährung/Verteilung so wäre. Klar: Ich habe den Anspruch auf möglichst natürliche Lebensmittel, am Besten Bio und wenig verarbeitet sollen sie sein. Nicht einfach so.

    Inzwischen bin ich soweit, dass ich frei nach Empfehlung von Chris die Sache so gestalte:
    – Fett / Proteine in einer Mahlzeit, KH in spuren
    – Kohlenhydrate / Proteine in der zweiten, PWO, Fette in Spuren.

    Klappt auch super. Jetzt bin ich in letzter Zeit aber immer mehr auf dem "Superfood"-Optimierer-Trip und würde mir am Liebsten einfach zwei Shakes am Tag reinziehen, mit denen ich meinen Tagesbedarf an Nährstoffen decken kann. Quasi Mixer auf, Zutaten rein, Durchmixen und gut ist.

    Am Liebsten würde ich auch noch ohne NEM auskommen, also den Bedarf an Mikronährstoffen, Mineralien, Spurenelementen usw gleich mitlösen.

    Derzeit sieht mein Shake so aus:

    Basis (für 2 Shakes):
    200g Karotten
    1 Zitrone
    400g Broccoli
    Kelp Powder ein miniscoop
    20g Weizenkleie
    7g Gerstengraspulver
    5g Spirulina
    5g Chlorella
    5g Ingwer
    + 60g Whey Proteinpulver
    + 30g Erbsen/Reis/Hanfprotein

    In der KH-Variante:
    + 150g Oats
    + 150g Beerenmischung
    + 1 Apfel
    + 100g Datteln
    + Spinat-Pulver 35g
    + Uni-Liver 5 Tabs

    In der Fett-Variante:
    +35g Sesamsaat
    +25g Almonds
    +10g Paranüsse
    +25g Erdnüsse
    + Omega 3 Tabs
    +14g Lecitin

    + Kakaopulver und Stevia

    Ja, der Geschmack ist sekundär

    Nach meinen Berechnungen decke ich damit die wichtigsten Nährstoffe ausreichend ab. Auch Zink, Eisen, Phosphor, Cholin usw.

    … Klar esse ich auch mein Fleisch und meine Eier – aber gerade für Tage an denen viel zu ist könnte das eine Alternative sein?

    Was meint ihr? Ist es prinzipell möglich nur mit Shakes seinen Tagesbedarf zu decken? Was würdet ihr noch reinwerfen, austauschen? Experimentierfreudige gesucht :-)

    #97486 (0)
    Avatar
    mischu
    Teilnehmer
    Beiträge: 29

    14 gr Lebensfreude :-)

    #97487 (0)
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    33
    Beiträge: 2673

    Hallo,

    ist das nur ein Gedankenexperiment oder kannst du nicht mehr kauen? Oder möchtest du deinen Kiefer mit reiner Flüssignahrung erst noch degenerieren lassen: zuerst die Muskulatur (reversibel) und danach den Kieferknochen (irreversibel)…einige Karotten o.ä. wären absolutes Minimum einer festen Nahrung.

    PS: 15g resistente Stärke als Extra wäre noch mein Tipp für deinen Shake.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.