Gaumenschmeichler bei Stoffwechsel des Wahnsinns

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar t0my89 13.02.2019 um 21:37.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #178257 hilfreich: 0
    Avatar
    helga666
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 97

    Moin,

    an die unter euch die mit einem sehr schnellen Stoffwechsel "gesegnet" sind – was nehmt ihr für kaloriendichte Nahrung zu euch um auf einer halbwegs anabolen Linie zu bleiben?

    Mein Ziel ist, dass ich mich nicht quälen muss mit allzu "cleaner" Ernährung, aber dennoch genug davon essen zu können ohne das Gefühl zu bekommen ich muss mich stopfen.
    Staples sind Kartoffeln, Reis, Gabelroller, Makrelen, Gemüse. Aber selbst bei vielen Kartoffeln ist das oft mengenmäßig oft schwer zu schaffen, da diese sehr füllen.

    Um es etwas plastischer zu beschreiben: Bei zwei Royal mit Käse bei McD à ca. 500kcal = 1000kcal ist es gefühlt viel effektiver und ich hab nicht so ein völlegefühl.

    Würde interessieren wie ihr das so macht ohne den ganzen Tag mit Essen zu verbingen bzw. sich halb zur Bewusstlosigkeit zu essen… ?
    LG
    Alex

    #179733 hilfreich: 0
    Zopiclon
    Zopiclon
    Teilnehmer
    11 pts
    Beiträge: 574

    Viel Smoothie mit Wurzel Gemüse, damit ist die erste Stufe der Verdauung schon abgeschlossen und das geht schnell durch. Etwas bitteres dabei für die Magen Säure und es ist Ruck Zuck im Darm.

    Trennkost funktioniert gegen ein Kalorien Defizit gut.
    Man kann Mahlzeiten unglaublich mit Fett/Öl strecken. Kokosfett gibt’s auch Geschmacks neutral und lässt sich gut verstecken.
    Geschmackvolle Öle, ja wohl es gibt auch gute Öle, in Mahlzeiten lassen sich gut mit lecithin emulgieren und somit bekommt man mehr davon unter.
    Dann Haushalts Zucker streichen und durch Trauben Zucker ersetzen. Davon kann man viel mehr unter bekommen. Denn da ist die süß Kraft nicht so groß. und ist besser für die Leber.
    Schmorrgerichte bieten sich an, da kann man das gute tierische Fett verwenden. Nie mageres Fleisch verwenden. Nur das was andre nicht essen wollen, am besten mit Haut dran. Befrag mal deinen Metzger oder Bauern des Vertrauens.
    Keine Pflanzen Öle um zu braten, selber Speck dafür auslassen.

    Gehirn und Knochen Mark ist sehr Nährstoff dicht. Muss man mögen. Letzteres geht gut als Klößchen oder für zwischen durch und unterwegs als Pemmikan.

    Brühe trinken, aber Gemüse nicht als Hauptzutat.

    Back waren aus Nussmehlen herstellen.
    Haltbare Waffeln lassen sich durch Speise (Kartoffel)Stärke herstellen.
    Nicht lang haltbare Teich waren, immer viel Eier verwenden, lassen sich einfrieren und im Toaster schnell verzehrfertig zu bereiten.

    Mayonnaise bietet sich an, selbst gemacht aus Oliven Öl und Eiern ein Top Lebens Mittel. Mit Kräutern , als Remoulade, ein Mittel zum würzen und mit Zusatz nutzen durch die Kräuter.

    Parmesan ist super verträglich und mit Milch von Heu / Grass gefütterten Vieh, ansonsten wäre es kein Parmesan.
    Gute handwerkliche Salami essen, die wird durch natürliche fermentation hergestellt, das Industrie Produkt aber meiden.

    Früher hatte ich immer Nüsse für den Hunger Notfall dabei. Jetzt selbst getrocknete flapjacks, mehr Kalorien dichte geht fast nicht.

    Gruss

    #179734 hilfreich: 0
    Avatar
    Forum93
    Beiträge: 36

    Kartoffeln sind ja auch super sättigend und wären nicht meine erste Wahl, um Kalorien reinzubekommen.
    Wenn du Fett nicht scheust, ist das eine ziemlich einfache Angelegenheit:
    Hackfleisch, Eier, Avocados, Nüsse (-> Macadamia Nüsse!).

    Bei Kohlenhydraten wird es natürlich schwerer, insbesondere wenn man Gluten meiden möchte, aber wenn, dann würde ich Reis den Kartoffeln vorziehen, ansonsten in Maßen (Trocken-)Obst, finde um den Sport herum tatsächlich auch Fruchtsäfte gar nicht schlecht.
    Und wenn du ein wenig "Schummeln" möchtest sind Haribos nach dem Training gar nicht sooo verkehrt:

    Zitat


    Nährwerte für 100 g
    Brennwert
    1440 kJ
    Kalorien
    344 kcal
    Protein
    6,5 g
    Kohlenhydrate
    78 g
    davon Zucker
    49 g
    Fett
    0,5 g
    Ballaststoffe
    0 g
    Broteinheiten
    6,5


    (Haribo Vampire)

    78g Kohlenhydrate, davon ca. 25g Fruktose – man hat sogar gleich ein wenig Gelatine dabei und könntes es mit einem Shake verbinden …

    Wenn der Großteil der Ernährung mirkonährstoffreich und recht frei von schlechten Fetten ist, spricht aber auch nichts dagegen, wenn man am Abend sich Mal was "Ungesundes" gönnt.
    Meinem Wohlbefinden nach ist es deutlich wichtiger, dass man die guten Sachen isst, nicht, dass man alles "Schlechte" komplett weglässt.

    Edit:
    Achja, auch gesunde Sachen können wie ein Nachtisch schmecken:
    Quark mit Himbeeren können durch dunkle Schokolade easy in eine Kalorienbombe verwandelt werden!

    #179735 hilfreich: 0
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 464

    Einfach mehr Fett essen?

    Was isst du denn?

    Bist du sicher, daß es der Stoffwechsel ist und nicht, daß du zuwenig isst?

    #179736 hilfreich: 0
    Avatar
    t0my89
    Teilnehmer
    2 pts
    Beiträge: 47

    Leg dir n guten Mixer zu und mach dir shakes. Mein Standartshake sieht in etwa so aus:

    -300g TK Beeren (z.B. Himbeere,Heidelbeere oder Mix)
    -500ml Buttermilch
    – 200g Haferflocken
    – Schuss Olivenöl
    – 1 EL Erdnussbutter
    – manchmal hau ich da noch 1-3 (frische!) rohe Eier rein
    – bei Bedarf etwas Honig oder Ahornsirup
    das ganze muss mit Wasser noch etwas aufgefüllt werden, sonst wird es sehr zähflüssig.

    schmeckt Mega und hat ordentlich Kalorien!!

    Gruß
    Tomy

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.