Gastritis

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Sven 17.06.2019 um 11:51.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #178419 hilfreich: 0
    Avatar
    TheAdmiral
    Beiträge: 9

    Hallo Zusammen,

    was haltet ihr davon die Erkenntnisse bezüglich Gastritis mal in einem Thread zusammenzufassen. Ich denke das ist ein Thema mit dem inzwischen ziemlich viele Menschen Probleme haben, daher wäre so ein Sammelthread durchaus nützlich.

    Was ich bislang aus anderen Threads zusammengetragen habe:

    Sven schreibt z.B. in dem Glutamin Thread das er es mit zwei Wochen Schonkost wieder hinbekommen hat. Was ist für euch Schonkost?

    Chris hatte soweit ich weiß eine Heliobakter Gastritis, die er mit Olivenblatt-Extrakt hinbekommen hat.

    Evtl. können die genannten Personen ja auch selbst noch was dazu sagen.

    Außerdem gibt es stressbedingte Gastritis, gibt es hier Leute die das hatten und wie habt ihr euren Stresspegel wieder runtergebracht?

    Ich denke es gibt da durchaus einige Themen die man hier mal zusammentragen kann.

    Ich persönlich habe seit ca. 6 Wochen Probleme. Bei der Magenspiegelung wurde eine Gastritis festgestellt, Heliobakter Ergebnis steht noch aus. Bin inzwischen soweit es mit Pantoprazol zu probieren, aber ne Dauerlösung ist das definitiv nicht!

    #180917 hilfreich: 0
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 585

    Hallo Admiral,

    Gastritis ist eine echte "Bitch". Zuviel aber auch zuwenig Magensäure machen gleichzeitig Ärger. Wichtig ist das Timing, also ZUM Essen Magensäure erhöhen bzw. nicht weiter verdünnen. Dadurch den Verdauungsprozess beschleunigen damit keine Gärung entsteht. Und ca. 2Std. danach wieder mit zB. Heilerde ect. entschärfen, damit die Magenschleimhaut nicht weiter angegriffen wird.

    Mit Schonkost meine ich warme Speisen und Getränke, welche gut gekocht und leicht verdaulich sind. zB Haferbrei mit Früchten und gekochtes Gemüse. Etwas Salat und Fleisch geht evtl. auch, das dann aber supergut kauen. Keine Völlerei, keine scharfen Sachen, keine Zitrusfrüchte ect. . Eine geringe Mahlzeitenfreguenz beschleunigt die Selbstheilung. Nach 2-3 Tagen wirds schnell deutlich besser.

    Betaine HCL und Enzyme finde ich persönlich auch sehr hilfreich. Bei Apfelessig bin ich noch unschlüssig, da der PH Wert über der Magensäure liegt und nüchtern eher brennt aber zum Essen wiederum die Magensäure verdünnt.

    PS: Die Helicobacter Behandlung war auch keine Finale Lösung. Blödel ich mit dem Essen und stress mich, kommt der Schmerz genau wie vorher wieder.

    #180918 hilfreich: 0
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 1387

    Bei mir waren es Probiotika (von Zec+) und Glutamin im Wechsel (tippe ich)

    #180919 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Zitat von TheAdmiral im Beitrag #1


    Bin inzwischen soweit es mit Pantoprazol zu probieren, aber ne Dauerlösung ist das definitiv nicht!


    Auch keine Kurzlösung. Ich kenne gar keinen einzigen Grund dafür, nur viele dagegen! Tu’s bitte nicht.

    Wichtig ist, in Deinem Thread zu unterscheiden, welcher Art die Gastritis ist. Helicobacter kann man nicht selbst irgendwie hinkriegen, den muss man behandeln.

    Wie sieht es bei Dir aus mit SIBO?

    Wie reagiert Deine Gastritis auf Fasten? Ich würde vermutlich einen riesigen Pott Knochenbrühe kochen und erst mal zwei, drei Tage Brühe trinken und sonst fasten. Je nachdem, wie die Symptome reagieren, würde ich weiterschauen.

    #180920 hilfreich: 0
    Avatar
    TheAdmiral
    Beiträge: 9

    Danke soweit für eure Antworten!

    @christineh: SIBO sagt mir gar nichts, da muss ich mich erstmal einlesen…

    Ich habe gestern noch gelesen das MSM wohl bei Gastritis sehr gut sein soll, da stark entzündungshemmend. Zudem soll es bei der Regeneration der Magenschleimhaut helfen. Das werde ich auf alle Fälle ausprobieren.

    #180921 hilfreich: 0
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 585

    @Admiral

    Bevor Du dich mit NEM eindeckst und von einer Indikation in die Nächste recherchierst probiere mal was Christine vorschlagen hat ;) und berichte in ein paar Tagen.

    #180922 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Zitat von TheAdmiral im Beitrag #5


    @christineh: SIBO sagt mir gar nichts, da muss ich mich erstmal einlesen…


    small intestinal bacterial overgrowth, Dünndarmfehlbesiedlung. Gibt hier im Forum reichlich Infos dazu.

    Pantoprazol verschlimmert übrigens die Lage noch, warte erst das Helicobakter-Ergebnis ab, bevor Du da rumfummelst.

    Zitat


    Prilosec and other acid suppressing drugs increase gastritis (inflammation of the stomach) and epithelial lesions in the corpus of the stomach in people infected with H. pylori.


    (https://chriskresser.com/more-evidence-t…ial-overgrowth/)

    Nimmst Du genügend Salz zu Dir?

    #180923 hilfreich: 0
    Avatar
    TheAdmiral
    Beiträge: 9

    Vielen Dank für den Hinweis Christine! Die Ärztin hat mir darauf natürlich nicht hingewiesen. Sie meinte lediglich die muss ich nehmen und falls Heliobakter positiv kommt noch Antibiotika dazu. Immer wieder schockierend…

    #180924 hilfreich: 0
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 585

    Fürs Protokoll:
    IBEROGAST soll wohl auch sehr gut bei Gastritis und SIBO wirken. Hat jemand Erfahrung?

    #180925 hilfreich: 0
    Avatar
    Brynhildr
    Teilnehmer
    Beiträge: 161

    Iberogast:

    Zitat


    Das Arzneimittel enthält 31,0 Vol.-% Alkohol.


    vermutlich hat es meine Mutter deswegen geliebt…

    #180926 hilfreich: 0
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 585

    Schaumal was ich dazu gefunden habe:
    Titandioxid im Körper

    Ein kleines Glas Apfelsaft hat ca. 3x soviel Alk pro "Dosis" und dazu noch ne Scheibe Roggenbrot und die Party kann steigen

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.