Gary Taubes und seine Probleme mit der Wissenschaft

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Chris Michalk Chris Michalk 24.06.2018 um 12:06.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #90744 (0)
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Stephan Guyenet hat einen schönen Artikel über Gary Taubes und Nutrition Science Initiative geschrieben, in dem er schön darlegt, was passiert, wenn man tolle Studien macht, deren Ergebnis einem Journalisten dann nicht in die Weltsicht passen.

    http://www.stephanguyenet.com/nutrition-…-in-retrospect/

    #131377 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    116
    Beiträge: 2598

    Das ist schon unglaublich. Man kann das alles auch wunderbar auf ganze Szenen hier in Deutschland übertragen.

    Besonders gut auch die Anmerkung am Schluss:

    Zitat


    ** Philip Tetlock, PhD describes ideologues beautifully in his book Superforecasting. He refers to them as “hedgehogs” and pragmatists as “foxes”. Hedgehogs are persuasive because in their eyes, the world is simple and they are utterly convinced they know how it works. But they are abysmally bad at making predictions because the world isn’t as simple as they think. Most television pundits are hedgehogs and their predictions are about as good as flipping a coin. Foxes, on the other hand, understand that the world is complex and try to factor this complexity into their worldview. They learn from their mistakes. As a result, they are better at making predictions. But they get less attention because they’re less confident and their view of the world is harder to explain.


Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.