fT3 seit Monaten zu niedrig

Dieses Thema enthält 94 Antworten und 13 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von in_god_modes_shape in_god_modes_shape 29.05.2020 um 14:50.

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 95)
  • Autor
    Beiträge
  • #216430 (0)
    in_god_modes_shape
    in_god_modes_shape
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    UPDATE:

    Meds:

    25 mmc LT ed

    1500 IE HcG s.c. 2x woche

     

    DIAGNOSEN:
    Hypogonadotroper Hypogonadismus (E23.0)
    Kinderwunsch (Z31.6)
    Leukopenie (D72.8)
    BEURTEILUNG:
    Unter L-Thyroxin 25 μg täglich besteht eine euthyreote Stoffwechsellage. Unter der
    laufenden HCG-Therapie bei hypogonadotropem Hypogonadismus und Kinderwunsch ist
    der basale Testosteron-Spiegel weiterhin im laborchemischen Referenzbereich. Es wird um
    Übermittlung des anamnestisch für Februar geplanten Spermiogrammes gebeten. Bei
    anhaltender Leukopenie ist noch die Veranlassung einer hämatologischen Vorstellung des
    Patienten zur weiteren Abklärung zu empfehlen.

     

    Leucozyten TSD/μl 4,0-9,0 3,3   (Was sagt ihr dazu?)

     

    ACTH pg/ml 0-80 16
    Cortisol μg/dl 2,0-25,0 8,3   (Achtung Mittagswert)
    DHEA-S μg/dl 80,0-300,0 267,0
    Estradiol pg/ml 0,0-36,0 29,4
    FSH mIU/ml 0,2-10,0 <0,10
    LH mIU/ml 0,5-6,0 0,1
    FT 3 pmol/l 2,7-6,9 2,7  (entspricht 2,2 ng/dl (2,2-4,5))

    FT 4 pmol/l 10,0-28,0 11,2 (entspricht 0,77 ng/dl (0,6-1,3))
    TSH μU/ml 0,20-2,00 1,20
    Prolaktin ng/ml 0,00-20,00 6,05
    SHBG nmol/l 9,0-55,0 38,3
    IGF1 ng/ml 120,0-190,0 142,0
    STH ng/ml 0,0-8,6 0,4

     

     

    Aktuelle Beschwerden: Kalte Hände und Füße, Nachtschweiß, niedriger Puls, wenig Antrieb (lethargisch), wenig Libido, sonst ok.

    #216447 (0)
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 497

     

     

    was ist, mit einer erhöhung auf 50?

     

    wenn die SD klein ist und es nicht leisten kann, worauf wartet man?

     

     

    leukopenie – kann es ein infekt sein?

     

     

    seit wann hast du die beschwerden?

     

     

     

     

    #216450 (0)
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    40
    Beiträge: 639

    in_god_modes_shape schrieb:Kalte Hände und Füße, Nachtschweiß, niedriger Puls, wenig Antrieb (lethargisch), wenig Libido, sonst ok.

     

    Thypische SD-Unterfunktionssymptome!

    Deine Werte sind ja auch, wie schon mal erwähnt, unterirdisch!

     

    Wenn es meine Werte wären, würde ich um 12,5µg erhöhen, eine Woche beobachten und dann die nächsten 12,5µg drauf legen.

    Die Dosis von 50µg dann 4-6 Wochen halten und wieder messen lassen.

    Morgens ohne Einnahme des LT, die immer erst nach der Blutentnahme nehmen.

    #216492 (0)
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    20
    Beiträge: 864

    Lethargie und fehlende Libido kenne ich auch vom Testosteronmangel. Passt ja – hast Du ja auch.

     

    #216697 (0)
    in_god_modes_shape
    in_god_modes_shape
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    Testosteron habe ich mich mittlerweile auf 288 ng/dl (233-1153) gekämpft FAI 25 (15-90) -> Opa Niveau, aber war schon deutlich schlimmer

    Das habe ich der HcG Therapie zu verdanken.

     

     

    Zur SD:

    Ich bin gerade bei 37,5 mmc L-Thyroxin und messe regelmäßig meine Körpertemperatur (Oral, immer das selbe Thermometer) und Puls.

     

    Startwerte unter 25 mmc LT Wochenschnitt:

    Abends 36,2°C (~23Uhr)

    Morgens 36,4°C  (~8Uhr)

    Ruhepuls: 48 BPM

     

     

    Halte euch auf dem Laufenden.

     

     

    #217660 (0)
    in_god_modes_shape
    in_god_modes_shape
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    Hallo meine Lieben,

     

    aktuelle Laborwerte unter 37,5 mmc L-Thyroxin ED und 1000 I.E. HcG EOD.

     

    Symptome:

    Derzeit allgemeines „Wohlbefinden“, stehe aber noch nicht voll im Saft, trockene/kalte Hände, sporadisch müde.

     

    Leider ist mein FT3 immernoch an der Unterkante.

     

     

    Könnt ihr mir noch Tips geben? Also auch allgemein zum Blutbild?

     

    -> am Zink, Magnesium und Kupfer kann ich noch arbeiten.Wobei ich schon

    seit ein paar Monaten „das Multi“ nehme.

     

    -> L-Thyroxin weiter erhöhen, aber schön langsam in 6 Wochen Schritte, bis die

    Werte passen / mein Wohlbefinden gut ist

    Anhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #217746 (0)
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    40
    Beiträge: 639

    Sieht so aus, dass man nochmal 12,5µg drauflegen könnte.

    Vielleicht am Abend dazu geben?

    Hier kannst Du nachlesen, warum das Sinn macht:

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von hcfricke.com zu laden.

    Inhalt laden

     

    Übrigens, auch Dein fT4 ist an der Unterkante, nicht nur fT3  😉

    #221176 (0)
    in_god_modes_shape
    in_god_modes_shape
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    Hallo meine Lieben,

     

    ich habe schlechtes zu berichten, während dem Einstellen der Schilddrüse bei 75microgramm L-Thyr.:

     

    DIAGNOSEN:
    Hypophyseninsuffizienz (E23.0)
    Hypogonadotroper Hypogonadismus (E23.0)
    Hypothyreose (E03.9)
    Kinderwunsch (Z31.6)

    BEURTEILUNG:
    Im CRF-Test insuffizienter Cortisolanstieg. Somit ist eine Hydrokortisonsubstitution mit 10
    mg am Morgen und 5 mg am Mittag zu empfehlen.

     

    CRF-TEST:

    ACTH pg/ml 0-80 34
    ACTHi 15 pg/ml 40,9
    ACTHi 30 pg/ml 41,9
    ACTHi 45 pg/ml 32,9
    ACTHi 60 pg/ml 30,2
    Cortisol μg/dl 2,0-25,0 16,3
    Corti 15 μg/dl 15,80
    Corti 30 μg/dl 16,60
    Corti 45(Dex) μg/dl 16,00
    Corti 60 μg/dl 15,80

     

     

     

    FT 3 pmol/l (2,7-6,9) 2,2
    FT 4 pmol/l (10,0-28,0) 14,0
    TSH μU/ml 0,20-2,00 0,84

     

     

     

    Jetzt sogar 3 Hormonachsen gestört?

    Was ist da nur passiert, ich verstehe die Ursache der ganzen Scheisse nicht wirklich. Bin eigentlich ein ziemlich stressfreier Typ.

     

     

    Was haltet ihr von Hydrocortison?

     

    #221195 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 1486

    HydrocortisoL oder?

     

    Google mal Pregneneolon-Stealing

    #221204 (0)
    in_god_modes_shape
    in_god_modes_shape
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    Hydrocortison -> Natürliches Glucocorticoid (Nebenierenrindenhormon)

    #221207 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 1486

    Also ich hab 3 Jahre Hydrocortisol substituiert

    #221356 (0)
    in_god_modes_shape
    in_god_modes_shape
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    Wie oft hast du das genommen? Vor dem Training?

    Was für Symptone hast du?

    Wie hast du es geschafft, davon weg zu kommen?

    Fragen über Fragen.

    Könnten mit der Therapie dann auch mein Testo- und SD-Werte wieder steigen? (Stichwort: Pregnenolon-Stealing)

     

    Hat jemand Tipps für mich? Soll ich bei der Ernährung auf etwas spezielles achten?

    #221509 (0)
    in_god_modes_shape
    in_god_modes_shape
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    Machen wir es anders:

     

    Kennt jemand einen kompetenten erfahrenen Endokrinologe/Androloge in Süddeutschland?

     

     

     

    Es kann ja nicht sein, dass ich bei jedem Besuch noch „kranker“ werde. Ich hatte am Anfang meiner Geschichte mal keine Libido, sonst keinerlei Symptone und stand super im Saft und jetzt soll ich ein Pflegefall sein?

    #221512 (0)
    Avatar
    Marta
    Teilnehmer
    8
    Beiträge: 83

    Sven schrieb:

    T4 L-Thyroxin würde ich im Leben nicht anrühren! Gerade wenn man ein ernsthaftes Stoffwechselproblem hat. Die weltweiten Forum quillen über von Menschen die damit evtl. ihren Laborzettel aufhübschen aber denen es fast immer schlechter als vorher geht.

     

    Wie Sven geschrieben hat….siehe Bietrag #202738

    #223523 (0)
    in_god_modes_shape
    in_god_modes_shape
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    Hallo Leute,

    ich habe nichts an meinem Protokoll geändert: (750 I.E. Hcg eod, 75 mcg L-Thyroxin)

    KEIN HYDROCORTISON

     

    Allgemeines Befinden: Super

     

     

    FT 3 pmol/l(2,7-6,9) 3
    FT 4 pmol/l(10,0-28,0) 13,5
    TSH μU/ml(0,20-2,00) 1,2

    Testosteron nmol/l (6,2-26,2) 12,7
    Testosteron ng/dl 366

    20.04.20 SHBG nmol/l(9,0-55,0) 28,0
    20.04.20 IGF1 ng/ml(120,0-190,0) 152,0
    20.04.20 freier Androgenindex (Free Androgen Index FAI)(15-90) 45

     

     

    20.04.20 Dihydrotestosteron pg/ml(250,0-990) 251,0

    Wisst ihr warum mein DHT so niedrig ist?

    20.04.20 DHEA-S μg/dl(80,0-300) 402,0
    20.04.20 Estradiol pg/ml(0,0-36,0) 24,6

     

    Mir geht es eigentlich ganz gut und ich habe ein FSH-Rezept von meinem Arzt erhalten. -> 3x 150 I.E. pro Woche.

    Ich werde auch mein L-Thyroxin auf 100 mcg erhöhen. Ich hoffe, dass mir das Spermiogramm in 60 Tagen etwas Gutes sagt.

     

     

    Kommentare und Empfehlungen sind willkommen !

     

    Mit freundlichen Grüßen

     

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 95)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.