Frauen beschweren sich, daß sie ständig aufs WC gehen müssen, wenn sie ausreichend trinken

Dieses Thema enthält 13 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Markus Markus 28.06.2018 um 16:33.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #90717 hilfreich: 0
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 464

    Viele Menschen trinken zu wenig.

    Wenn sie dann mal endlich soviel trinken, wie der Körper braucht (heller Urin), dann sagen gerade Frauen, daß sie ständig aufs WC gehen müssen.
    Wie, wenn man eine getrocknete Pflanze giesst und alles sofort wieder unten raus tropft.

    Was können sie tun, damit sich das verbessert?

    #131146 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    10 pts
    Beiträge: 2653

    Frauen haben von Natur aus eine Blase, die deutlich(!) kleiner ist als beim Mann. Irgendwo muss die Gebärmutter ja auch noch Platz fnden…

    Was können sie tun, damit sich das verbessert?

    Öfters das WC benutzen.

    #131147 hilfreich: 0
    Avatar
    nextlevel
    Beiträge: 28

    Dass es allein von der Größe der Blase abhängt glaub ich nicht.
    Hängt bestimmt viel von der Hormonkonstellation ab. Als es mir nicht gut ging, musste ich jede Nacht 2 x zum pinkeln raus, war vorher nie so und ist auch jetzt wieder weg und ich schlafe durch.
    Dann gibts paar zum Glück sehr wenige Tage, wo ich (tagsüber) alle 1 – 2 Stunden gehen muss und Tage wo ich nur ca alle 4 Stunden gehe (meistens). Trinkmenge ist immer dieselbe, ca 2 l Wasser am Tag. Hängt wohl mitm Zyklus zusammen. Wenn das dauerhaft so ist, Hormone checken. Evtl spielt auch ne Beckenbodenschwäche ne Rolle.
    Abhilfe langfristig: Hormone richten + evtl. Beckenboden trainieren, kurzfristig: paar Grämmchen Salz ins Wasser.
    Vllt gibts aber auch Frauen bei denen das schon immer so war und "normal" ist? Würde mich ja tierisch nerven

    #131148 hilfreich: 0
    vera8555
    vera8555
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 325

    Da muß ich voll zustimmen. Nachdem ich gezwungenermassen auf meine HET verzichten mußte, bin ich nachts bis zu 4x raus und mußte bei 5km joggen immer 1x in die Büsche.
    Seit einigen Jahren bekomme ich von meiner Gyn Estriolcreme und Progesteron und alles ist wieder normal.

    #131149 hilfreich: 0
    Avatar
    MondKind
    Beiträge: 10

    Wer viel trinkt, muss logischerweise häufiger pinkeln. Besonders Kaffee, Tee und Wasser verstärken den Harndrang. Viel trinken ist gesund.

    #131150 hilfreich: 0
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 634

    Dem letzten Statement kann ich nicht zustimmen. Bei mir ist es total unterschiedlich. Mal trinke ich viel (Wasser, Tee oder auch Kaffee, ist völlig egal) und es bleibt alles "drin". Ich muss es wohl speichern. Umgekehrt geht es aber auch: An manchen Tagen pinkel ich deutlich mehr aus als ich trinke. Der Zyklus spielt bei mir keine Rolle (mehr). Ich tippe auf Stress. Bei Stress mehr Wassereinlagerung ins Gewebe. So zumindest mein Eindruck.
    Liebe Grüße
    Luna

    #131151 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Es kann auch manchmal ein Myom/mehrere Myome an der Gebärmutter der Grund sein; dadurch wird im Bauchraum einiges verschoben und die Blase evtl. an die Bauchwand gedrückt. Da passt dann auch nicht mehr so viel rein.

    #131152 hilfreich: 0
    Nymeria
    Nymeria
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 126

    Ich muss auch überdurchschnittlich oft im Vergleich zu anderen Wasserlassen.
    2-4 mal nachts aufstehen ist ganz normal, aber sehr nervig. Trinke jetzt aber auch nur max. 3 L pro Tag.
    Eine meiner Nieren ist etwas kleiner als die andere und in verkehrter Lage, ob das zusammenhängt weiß ich nicht.
    Grüße

    #131153 hilfreich: 0
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 1653

    Es gibt Ansätze, die daraus folgern, daß dein Schlaf nicht tief genug ist – wenn man nicht gerade einen halben bis ganzen Liter vor dem Einschlafen trinkt, sollte die Blasengröße ( auch bei Frauen ) ausreichen.
    Wovon man also wach wird, ist lediglich das Gefühl, daß die Blase relativ voll ist.

    Gruß, Eric

    #131154 hilfreich: 0
    Avatar
    Tobler
    Beiträge: 23

    Sobald ich was trinke muss ich nach 5 Minuten auf die Toilette, das ist immer so. Das ist doch gesund? Ich denke mir bei dem ganzen desto mehr trinken, häufiger auf Toilette das sich so der Körper reinigt. Oder liege ich falsch damit?

    #131155 hilfreich: 0
    Nymeria
    Nymeria
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 126

    Spült man sich mit zu viel trinken nicht auch zu viel Elektrolyte aus? Ist doch auf Dauer auch nicht so toll.

    #131156 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    10 pts
    Beiträge: 2653

    Zitat


    Spült man sich mit zu viel trinken nicht auch zu viel Elektrolyte aus? Ist doch auf Dauer auch nicht so toll.


    Bei einer funktionierenden Niere (oder gar zweien)? Nein!

    #131157 hilfreich: 0
    Nymeria
    Nymeria
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 126

    Okay, dann bin ich mal wieder auf reine Panikmache reingefallen.
    Wie war das doch gleich mit dem Marathonläufer der starb, weil er zu viel Wasser getrunken hatte?
    Also viel trinken, funktionierende Nieren = no problem?

    #131158 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    10 pts
    Beiträge: 2653

    Im physiologischen Rahmen ist das korrekt. Arbeitest du als Straßenbauarbeiter im Death Valley, läufst du einen Ultramarathon auf Hawaii oder stürzt just for fun 5 Liter in zwei Stunden in dich hinein so gelten andere Gesetze. Dann kann die Niere irgendwann vorübergehend die Arbeit einstellen…aufgrund einer Hyponatriämie, also fallendem Salzgehalt im Plasma und dadurch ansteigendem Influx in die Zellen. Exitus ist dabei möglich! Dagegen helfen elektrolytische Getränke (Saftschorle oder ein TL Salz auf 1/2 Liter Wasser reichen)- für den normalen Freizeitsportler und Schreibtischtäter ist das aber rausgeschmissenes Geld.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.