Fettreduktion/Leistung Teenager

Dieses Thema enthält 20 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Thomas 13.06.2014 um 13:49.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #87325 (0)
    Avatar
    Thomas
    Teilnehmer
    Beiträge: 492

    Hallo Zusammen,

    wollte mal nachfragen wie es Eurer Meinung nach handlebar ist, dass die ganzen Empfehlungen auf Teenager anwendbar sind

    Konkretes Beispiel:
    Teenagerin 15 jahre, Schwimmerin (3x in der Woche Training + ggf. Wettkämpfe am WE) leichtes zuviel an Körperfett (sag mal so 3-4 Kilo,)

    Der Plan wäre es, etwas Körperfett zu reduzieren und wenn möglich die Leistung gleichzeitig zu erhöhen, wobei der Schwerpunkt auf der Fettreduktion liegt (weil sich damit ja auch die Leistung/Zufriedenheit erhöhen könnte.)

    Ernährung derzeit "LowCarb" (hat bei mir auch geholfen)

    Wäre es sinnvoll in diesem Fall auch schon mit Carnitin zu Supplementieren?
    Ggf. noch andere NEM bzw. bestimmte Ernährungsweisen?
    Evtl. noch 1x oder 2x in der Woche Krafttraining/HIIT (aber nicht im Studio)?

    Oder sagt ihr; "um Gottes willen, nicht bei einem Kind"?

    Bin auf eure Meinung gespannt ;)

    #92118 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    117
    Beiträge: 2599

    Hallo Thomas,

    generell finde ich, dass Kinder nicht irgendwo hingedrückt werden sollten. Daher bin ich der Meinung, dass Neurotik (von der Elternseite) und übermäßiger Leistungsbezug nicht in Ordnung ist, zumindest im Allgemeinen. Ich denke, das siehst du genauso.

    Allerdings würde ich es völlig okay finden, wenn die Teenagerin das gerne auch ausprobieren möchte und ihr diesbezüglich auch die Freiheiten gelassen werden – im Sinne von: Ich wollte das mal ausprobieren, jetzt ist gut und jetzt möchte ich aufhören.

    Ich würde zunächst vielleicht ein paar Basics an NEM geben, gerade auch auf den Eisen-Wert achten bei Mädchen. Und versuchen den Eiweißanteil stark zu erhöhen. Vorerst ohne eine "Diät" oder so als Intention zu haben. Vielleicht lernt sie mit der Zeit auch, hier und da (vor dem Training) mal eine Mahlzeit durch Eiweiß zu ersetzen.

    3-5kg sind sehr, sehr schnell weg.

    LG, Chris

    Edit:
    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann praktiziert sie schon low-carb? Wenn ja, wie lange und hat sie dabei auch abgenommen?

    #92119 (0)
    Avatar
    Thomas
    Teilnehmer
    Beiträge: 492

    Hi Chris,

    danke erst mal.

    Also erst mal vorweg !!!!ich als Vater werde sie im Rahmen meines Wissens und meiner Möglichkeiten unterstützen, aber zu nichts zwingen oder sie unter druck setzen!!!!

    Sie möchte von sich aus gerne noch das ein oder ander Kilo verlieren. Bisher hat sie noch nicht abgenommen (da sie nicht dick ist reden wir auch nicht von extremer Fettmasse)
    Zusätlich hofft sie sich dadurch in Ihrer Leistungsfähigkeit noch etwas zu verbesser
    Da es mit der "Abnahme" nicht so klappt war meine Frage; kann z.B. Carnitin bei ihr helfen, oder ggf. andere NEM’s
    Darüber hinaus möchte sie sich "gesund" ernähren (da ich seit 15 Monaten LowCarb leben, (nicht extrem, auch mit Cheat-Day’s am WE) und so meinen KFA sehr runterschrauben konnte) schaut sie sich natürlich da ein oder ander bei mir ab.

    #92120 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    117
    Beiträge: 2599

    Hallo Thomas,

    also ich wollte dir nichts unterstellen – ich war sowieso der Meinung, dass du das genauso siehst.

    Carnitin ist durchaus sinnvoll, wird aber kurzfristig nicht "viel machen". Daher würde ich tatsächlich mal beim Arzt Werte messen, wie Hämoglobin bzw Eisen und – ganz wichtig – T3.

    Denn das sind die Werte, die gerade bei Teenager"innen" häufig viel zu niedrig liegen.

    Und dann unbedingt darauf achten, dass das Mädchen sehr, sehr viel Eiweiß isst, natürlich im Rahmen der Jugendlichkeit (also keine 250g am Tag).

    Ich denke eher, dass eine Optimierung der T3-Werte deutlich mehr bringen könnte, also ein anderes NEM.

    #92121 (0)
    Avatar
    Thomas
    Teilnehmer
    Beiträge: 492

    hihi

    das Gleiche mit dem T3 hast du mir ja auch schon empfohlen :)
    Ich hatte ja mal gefragt weil ich immer so müde, schlapp und Lustlos bin
    Wollte vergangene Woche im Rahmen eines Belastungs-EKG Blut abgeben > dummerweise konnten die mir kein Blut abnehmen an dem Tag, aber egal

    Es wird mit sicherheit schwer einen Arzt zu finden der einer 15 Jährigen Blut abnimmt für den T3 Wert
    Wäre aber ein versuch wert.

    #92122 (0)
    Avatar
    Pong
    Beiträge: 103

    Hallo Thomas,

    Wenn deine Tochter keiner gesundheitlichen Probleme hat, wird sie die Werte nicht als Kassenleistung bekommen, aber als Selbstzahler kein Problem, kostet ca 14 Euro. Mein Sohn hat ihn sich letzte Woche auch bestimmen lassen.
    Vieleicht klappts auch über die/den Gynäkologen, gerade sportliche junge Mädchen haben oftmals Probleme mit ihrem Zyklus….da sollte man mal die Hormonlage bestimmen lassen.

    LG
    Corina

    #92123 (0)
    Avatar
    Thomas
    Teilnehmer
    Beiträge: 492

    Hi Corina

    darf ich fragen was bei deinem Sohn der Grund war?

    #92124 (0)
    Avatar
    Pong
    Beiträge: 103

    Klar…

    Mein Sohn (24 ) macht Kraftsport und ernährt sich vegetarisch bis vegan und möchte sein Nährstoffprofil optimieren.
    Wir möchten nun auch unsre Schilddrüse bissel anschupsen, dafür hat er nun seinen fr3 Wert bestimmen lassen.

    LG
    Corina

    #92125 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    117
    Beiträge: 2599

    Hey Corina,

    du solltest ihn unbedingt dahingehend aufklären, dass er Mängel entwickelt wird – Carnitin, Carnosin, Creatin, Taurin, Zink, Eisen, Selen, Jod, Vitamin A und Vitamin B12, wenn er nicht sehr gut aufpasst.

    LG, Chris

    #92126 (0)
    Avatar
    Pong
    Beiträge: 103

    Hey,
    Er liest fleissig hier mit ;-)
    Er weiß nun schon detailierter was sein Körper braucht und ergänzt auch entsprechend, für das meiste gibt es tatsächlich auch eine vegane Alternative. Sein Protein ist aber ein Whey und nicht dieser furchtbare Erbsen-Lupine-Soja Alptraum.
    Aber wenn alles bei uns beiden so funktioniert wie wir das erhoffen, haben wir ja unsren Spezialfall. Mein Töchterchen, 18, nicht sportlich und nicht schlank, Mit ihr habe ich am Mittwoch einen Termin beim Arzt, sie hat alle möglichen Unverträglichkeiten und da möcht ich nun auch ihre Schilddrüse untersuchen lassen um Hashimoto auszuschließen, denn ihr TSH Wert wäre 0,63, das sollte ja wenn ich das richtig verstanden habe eine gut funktionierende Schilddrüse darstellen….aber das stimmt nicht mit dem Erscheinungsbild von meiner Tochter überein. Sie quält sich, möchte abnehmen, aber wenn nach 4 Wochen grad mal 1-2 Pfund verschwunden sind, ist von der Motivation nicht mehr viel übrig.

    LG
    Corina

    #92127 (0)
    Avatar
    Thomas
    Teilnehmer
    Beiträge: 492

    hi,

    möchte hier nochmal ansetzen

    Also das mit dem T3 Wert werden wir angehen, hab ihr das erzählt und wir müssen jetzt mal einen Arzt aufsuchen (evtl Frauenarzt)

    aber vorab noch eine Allgemeine Frage

    Chris, du Sprichst von "viel" Eiweiss. Sie isst schon sehr Eiweislastig + meist ein Shake am Tag.

    Würdest Du (oder auch jemdan anderes) empfehlen weiter Aminosäuren zu supplimentieren (evtl Carnitin oder BCAA’s o.ä.)?
    Evtl auch mal losgelöst vom Abnehmen..
    Und welche Menge ist für den Teenie ok?

    #92128 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    117
    Beiträge: 2599

    Hi Thomas,

    also ich persönlich finde ich L-Carnitin, Arginin und Cholin sehr gut.
    L-Carnitin ordentlich genommen (3-4g) steigert wirklich merklich mein Energieniveau.
    Cholin liebe ich dafür, dass es mich sehr lernwillig und kognitiv leistungsfähig macht.
    Gesteigerte Durchblutung durch Arginin ist auch sehr förderlich.

    Die Sachen empfehle ich gerade auch im Hinblick auf Schulleistungen.

    Liebe Grüße, Chris

    #92129 (0)
    Avatar
    Thomas
    Teilnehmer
    Beiträge: 492

    Hallo Chris

    klingt gut, ich selber nehme ja auch schon Arginin (5,5gr; stelle aber wenn die Dose leer ist um auf Citrullin)

    Was hälst du für Dosen Cholin und Arginin/Citrullin für einen Teenager für i.o. und unbedenklich?
    Habe heute deinen Bericht von der Gelatine gelesen > das wäre doch auch was, oder? (auch für mich ;-) )

    #92130 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    117
    Beiträge: 2599

    Ja, Cholin 1-2g und Arginin bis zu 8g sind auch für Teenager sehr gut vertretbar.

    Den "Gelatine-Trick" kann man auch auf das Essentielle reduzieren, was dann Glycin wäre.
    Glycin erhöht auch dosisabhängig den hGH-Spiegel.

    #92131 (0)
    Avatar
    Pong
    Beiträge: 103

    Guten Morgen
    Ein weiterer Schritt ist getan… Meine Tochter(18) und ich gehen nun gemeinsam zum Krafttraining. Sie ernährt sich nun ebenfalls low carb und tastet sich an die NEMs ran und das erste Pfund ist schon weg(Glyco-Speicher sind bereits seit einer Woche leer)
    Und nun die Fragen:
    Wenn die Nährwertangaben stimmen kommt man mit täglich 5 Rühreiern und 100g Rinderprotein auf knapp 10g Arginin, das hieße, Arginin müsste nicht ergänzt werden bzw. lediglich die Differenz wenn weniger Eier/Carni, richtig?

    Gelatine/Glycin: Ich habe hier noch reichlich Rindergelatine, leider habe ich noch keine exakten Nährwertangaben bzgl. Glycin gefunden. Von daher nochmal die Frage wieviel Glycin sollte genommen werden und was würde dies an Gelatine entsprechen?

    LG
    Corina

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.