Ernährungsplan

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar 117B 22.09.2019 um 14:42.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #196597 hilfreich: 0
    Avatar
    117B
    Teilnehmer
    Beiträge: 8

    Guten Tag allerseits,

    ich wollte hier mal meinen Ernährungsplan zur Diskussion stellen:

     

    Grundsätzlich ist das Ziel natürlich gesund zu bleiben. Durch die angepasste Ernährung verfolge ich natürlich auch das Ziel den Zuwachs an Kraft und Muskelmasse zu optimieren. Optimieren ist natürlich ein relativer Begriff.

     

    Ich bin knapp 1,84 groß und wiege dabei etwas über 85kg. Der Körperfettanteil ist so hoch/gering, dass ich meine Bauchmuskeln noch sehen kann. Ein 4-Pack könnte man es nennen. Fett speichert am meisten im Bereich unterer Bauch und Hüften. Scheiße ist das.

     

    1. Ich esse morgens recht früh eigentlich immer: Haferflocken mit Wheyprotein und dazu ein bisschen Obst (+-100g) und ein paar Nüsse (+-10g)
    2. Vormittags (ca. 4 – 5h Später, also 10 Uhr bis 11 Uhr) esse ich meist Reis (50 – 75g) mit 200g Seelachs (kein echter Lachs) oder Wildlachs (ca. 4% Fett) & 150 – 200g Spinat
    3. An Tagen, wo ich nachmittags trainiere, esse ich das gleiche wie unter 2. gegen ca. 14.00 nochmal; bereite dann am Vortag einfach mehr zu)
    4. Während des Trainings habe ich es mir angewöhnt EAAs und Maltodextrin zu trinken. Jeweils ca. 20g; danach Whey. Und ein paar Weingummis für die Kohlenhydrate.
    5. Gegen Abend ist dann das Essen immer Unterschiedlich. Fleisch, Eier, Fisch, mit Gemüse und einer Kohlenhydratquelle
    6. Manchmal esse ich abends dann noch Eis oder sonstigen Junk

    Anmerkungen:

    • An Tagen an denen ich Mittags trainiere sind Punkt 3. und 4. vertauscht.
    • Hin und wieder esse ich Mittags (um nicht immer Reis mit Fisch zu essen) auch einfach dasselbe wie beim Frühstück (Haferflocken und Whey)

     

    Ich habe in Vergangenheit recht viele Teigprodukte (Brot etc.) gegessen, wollte dies aber aufgrund möglicher Begünstigung von Entzündungen (vielleicht murksen u. a. deshalb auch einige Gelenke etwas rum? Ko-Faktor) reduzieren.

     

    Nahrungsergänzungen:

    • Maltodextrin, EAAs, Multivitamin, Zink, Kreatin, Whey, Fischöl, Glycin, Magnesium
    • in Zukunft wollte ich für die Gelenke auch etwas KH testen

     

    Summasumarum komme ich so im Schnitt auf 3100kcal/tag. Protein liegt meist bei ca. 180 – 220g; Fette bei 75 – 100g; Rest KH). Dabei stagniert mein Körpergewicht aktuell. Werde das also etwas hoch setzen müssen.

     

    Beste Grüße

    B

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.