Erfahrungsbericht IF

Dieses Thema enthält 21 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar goodoo 15.07.2015 um 16:05.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #88349 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Sooo, ich betreibe seit 23.3. IF 3-5 mal pro Woche nach Gefühl mit einer Fastenphase von 12-16 Stunden.

    Ich esse gegen 13.00 die erste normale Mahlzeit, trainieren 3-5 mal pro Woche (3-4 mal boxen, 1 mal Kraft oder Grappling) und nach dem Training esse ich die größte Mahlzeit.

    Ich hatte im März knappe 80kg mit 15% KFA und bin mit heutigem Datum auf 76kg mit 12,3% KFA.

    Ich habe leider keine Ahnung wie das zu werten ist, ob das viel oder wenig ist etc. Generell sagen mir viele, dass man sieht wie ich abgenommen habe.

    Ich selbst fühle mich etwas zu dünn, habe das aber denke ich noch von meiner damaligen Einstellung, als ich Muskeln mit Leistung gleichgesetzt habe (wollte damals Bodybuilding betreiben, bin aber damals relativ schnell zum Kampfsport gekommen).

    Könnte dazu mal jemand eine persönliche Meinung posten? Ist es wahrscheinlich, dass man dabei auch Muskeln verloren hat? Meine Arme sind schon etwas dünner geworden.

    PS: Ich bin komplett ohne Erwartungen an die Sache ran gegangen, das heißt ich habe mir keine persönlichen Ziele gesteckt, ich wollte lediglich sehen was so passiert.

    #107851 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 2638

    Hallo DOn,

    vorausgesetzt, deine Meßwerte stimmen so (KFA per Waage?) hast du 400 Gramm Magermasse verloren, Mithin sind sehr respektable 90% deines Verlustes Fettgewebe und Wasser gewesen. (80kg *85% vs. 76kg * 87,7% Magermasse). Deine absoluten Kraftwerte sollten nur minimal abgenommen haben, während deine relative Kraft (Zahl an Klimmzügen oder Liegestützen, die du maximal sauber machen kannst) dagegen zugenommen hebn, stimmt’s? Dann ist es doch optimal gelaufen!

    #107852 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Meine Kraftwerte im Training sind auf jedenfall gestiegen (ich trainieren eine Art 5×5 mit Grund Übungen, aber aufs Boxen angepasst). Auch wenn ich nicht jede Woche trainiert habe (wegen dem Grappling).

    Liegestütz, Klimmzüge etc sind gleich geblieben, wenn VL nur ein wenig besser.

    Der KFA wurde per KFA Waage gemessen (so ein Ding wo man Alter, Größe und Gewicht eingeben muss und es dann in der Hand hält).

    Gegessen habe ich nach dem Training aber immer bis ich fast Plätze.

    Also bist du der Meinung dass es gepasst hat was ich gemacht habe? Evtl mache ich dann so weiter :)

    Diesmal aber mit regelmäßigerem Krafttraining :)

    PS: Deine Rechnung verstehe ich aber trotzdem nicht ganz^^

    #107853 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 2638

    Zur Rechnung:

    "Ich hatte im März knappe 80kg mit 15% KFA und bin mit heutigem Datum auf 76kg mit 12,3% KFA"

    Du hattest im März 80kg* (100-15) Prozent=68kg Magermasse. Plus 12kg (80kg*15 Prozent) Fett. Aktuell 76* (100-12,3 Prozent) = 67,6kg Magermasse.

    Und solange deine Kraftwerte steigen während das Gewicht sinkt kann es nur am fallenden Fett liegen. Alright!

    PS: Hast du auch deinen Bauchumfang bzw Taillenumfang gemessen? Das ist normalerweise aussagekräftiger als eine einfache Impedanzwaage für den KFA.

    #107854 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Nein, habe ich leider nicht aber der ist deutlich geringer! Das merken auch andere!

    Passt, dann kanns ja mal nicht so falsch sein was ich hier so mache :D

    Leider komme ich nur 1 mal pro Woche zum Krafttraining, da Techniktraining im Kampfsport weit vorne steht aktuell.

    Deswegen werde ich vermutlich nur Kraftzuwachs erwarten können aber kaum Muskelzuwachs…

    #107855 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Kann es sein, dass ich durch das IF auch weniger esse als ich Grundumsatz habe?

    Wie soll die Ernährung denn eigentlich an Tagen aussehen an denen ich nicht trainiere?

    Ich würde einfach gerne an einen athletischeren Körperbau arbeiten….das scheint aber recht schwierig und schleppend voran zu gehen bei mir :/

    #107856 hilfreich: 0
    Avatar
    chrisbenji1987
    Beiträge: 78

    " Leider komme ich nur 1 mal pro Woche zum Krafttraining, da Techniktraining im Kampfsport weit vorne steht aktuell."

    Ein atlethischen Körper hungert oder frisst man sich nicht an.

    #107857 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Ja das ist mir schon bewusst, aber sollte mich der Kampfsport nicht auch in eine gewisse Form bringen?

    #107858 hilfreich: 0
    Avatar
    EHST
    Beiträge: 237

    Zitat von Don90 im Beitrag #6


    Kann es sein, dass ich durch das IF auch weniger esse als ich Grundumsatz habe?


    Wer soll Dir diese Frage ernsthaft beantworten? Das musst Du doch wissen. Iss an den Tagen ohne Fasten einfach mehr, wenn Du es an IF-Tagen nicht schaffst. (Es sei denn, Du bist gerade beim Gewichtsreduzieren)

    #107859 hilfreich: 0
    Avatar
    Thomas
    Beiträge: 492

    Zitat von Don90 im Beitrag #8


    Ja das ist mir schon bewusst, aber sollte mich der Kampfsport nicht auch in eine gewisse Form bringen?


    Was bedeutet denn "in Form"?

    Willst du masse aufbauen oder Fett reduzieren?

    Falls du Masse aufbauen möchtest, musst du dir ein paar gedanken zum Training und Essen machen
    Masse bedeute doch du musst Anabol werden > mTor; das erreichst du mit Sicherheit nicht im Kaloriendefizit und auch nicht nur durch Kampfsport, da musst du schon je nach Veranlagung schwer Trainieren (Gewichte heben)
    Falls Fettabbau im Vordergund steht, sollte zumindest mit Kampfsport (vorsichtig ausgedrück "Ausdauer") und Ernährung (Defizit =AMPK)) was passieren

    #107860 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Ich werde das Krafttraining hochschrauben….2 mal pro Woche und dafür 1 mal Grappling auslassen oder so.
    Ich weiß zwar, dass das Krafttrainig von mir nicht unbedingt auf Muskelzuwächse aufgebaut ist aber dafür ist es von meinem Trainer aufs Boxtraining ausgelegt worden.

    Kniebeugen 4×5
    Box Jumps 4×5

    Bankdrücken 4×5
    Plyo Push ups 4×5

    Klimmzüge 4xmax

    Kreuzheben 4×8
    Medicine Ball Chest Pass 4×8

    Das Problem ist nur, wie komme ich mit IF in ein Kalorienplus?
    Sollte ich, wenn ich meinen Ziel-KFA erreicht habe, das IF streichen?

    #107861 hilfreich: 0
    Avatar
    goodoo
    Beiträge: 168

    Warum denn jeden Tag IF?
    Wenn du abends trainierst, kannst du an dem Tag tagsüber im Defizit bleiben, dann nach dem Training ein normales Abendessen essen (=man muss nicht 3000 kcal aufeinmal in sich reinstopfen) und dann am nächsten Tag Frühstücken und überkalorisch essen.
    Alternativ kannst du auch 1 oder 2 Tage die Woche undereating machen und die restlichen Tage hyper oder isokalorisch essen.

    #107862 hilfreich: 0
    Avatar
    Thomas
    Beiträge: 492

    Zitat von Don90 im Beitrag #11


    Das Problem ist nur, wie komme ich mit IF in ein Kalorienplus?
    Sollte ich, wenn ich meinen Ziel-KFA erreicht habe, das IF streichen?


    Das ist kein Problem, musst halt "viel" essen.
    Ich mache auch JEDEN Tag IF und n den Refeed Tagen (da mache ich dann aber nur 14h IF) esse ich um die 3000Kcal, an den anderen Tage esse ich so um die 1800Kcal (EW-Tage), so bin ich auf Wochensicht bei +- 0

    #107863 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Zitat von goodoo im Beitrag #12


    Warum denn jeden Tag IF?
    Wenn du abends trainierst, kannst du an dem Tag tagsüber im Defizit bleiben, dann nach dem Training ein normales Abendessen essen (=man muss nicht 3000 kcal aufeinmal in sich reinstopfen) und dann am nächsten Tag Frühstücken und überkalorisch essen.
    Alternativ kannst du auch 1 oder 2 Tage die Woche undereating machen und die restlichen Tage hyper oder isokalorisch essen.


    Wenn ich jetzt z.B. Montags boxe, dann könnte ich Montags IF betreiben und abends Essen. Dienstags unterbreche ich das IF (esse normal Frühstück und Rest wie am Montag) und trainiere Abends wieder z.B. Grappling. Mittwochs starte ich wieder IF und beginne wie am Montag?

    Also mehr oder weniger ein alternierendes IF, verstehe ich das richtig?

    #107864 hilfreich: 0
    Phil (edubily)
    Phil (edubily)
    Verwalter
    2 pts
    Beiträge: 921

    Ich persönlich mache das schon lange so ähnlich. Meist betreibe ich IF an dem Tag wo ich Abends trainiere, am nächsten Tag wenn die Muskeln nach Nährstoffen schreiben esse ich Frühstück und tanke den ganzen Tag…

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.