Entzündungshemmende Mittel Rund ums Training?

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar naklar! 31.07.2015 um 14:39.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #88518 hilfreich: 0
    Avatar
    naklar!
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 1610

    Hey zusammen,
    nachdem ich mich im letzten halben Jahr dauerhaft mit Schmerzen in der Hüfte + unterem Rücken herumgeplagt habe, bin ich nun endlich – nach einem Besuch beim Osteopathen – weitestgehend schmerzfrei. Allerdings scheint sich doch ( ich schätze durch die schiere Dauer der Beschwerden ) eine Entzündung entwickelt zu haben, deren Reste ich nun mit einer längeren, durchgehenden Einnahme von Ibuprofen 400 eliminieren möchte.

    Nun frage ich mich aber, ob ich rund ums Training ( 5h vorher / 5h danach ) , ganz ähnlich wie bei Antioxidantien, auf dessen Einnahme verzichten sollte – denn immerhin ist die " Neuorganisation " der Muskulären Strukturen nach dem Training doch auch eine Art entzündlicher Vorgang…oder?

    Vorsicht, diese Frage beinhaltet gefühltes Halbwissen, sagt

    Eric :-)

    #110054 hilfreich: 0
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 786

    Ich würde statt Ibuprofen lieber Astaxanthien nehmen, 12mg/Tag.
    Hat auch entzündungshemmende Wirkung, und hat bei mir sehr gut funktioniert.

    Ich denke, die Wechselwirkung dieser Mittel mit dem Muskeltraining ist zu vernachlässigen, insbesonders weil die Einnahmedauer ja nicht sooo lang ist.

    #110055 hilfreich: 0
    Avatar
    naklar!
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 1610

    Ok Wolfgang – danke! Astaxanthin nehme ich zwar schon, aber ich entnehme deinem Post, daß die Einnahme rund ums Training kein Problem darstellen sollte…
    …lag ich denn mit der Annahme, die muskuläre Neuorganisation sei im Prinzip ein entzündlicher Prozess, denn richtig?

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.