Eisenspeicher überladen?

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar terrarianer 29.03.2020 um 21:56.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #220695 (0)
    Avatar
    Matthias
    Teilnehmer
    Beiträge: 2

    Hallo zusammen,

     

    Vielleicht könnt ihr mir den ein oder anderen Tipp geben wie ich mit folgendem Thema umgehen könnte?
    Mein Ferritin liegt bei 290 nl/ml, Eisen (Serum) 58,7.
    da ich im Handbuch gelesen habe, das ein entzündeter Körper ( bei mir Basophile Granulozyten 2 Prozent / 0,13 Z/nl und CRP quantitativ 1,66 mg/dl) gerne den Ferritin-Wert in die Höhe treibt, bin ich mir nicht sicher wie ich das ganze angehen soll?

    selbst vor einem Jahr lag der Wert über 200!!
    Aussage einiger Ärzte: Ferritin im Normbereich und Servus.

     

    vielen Dank schon mal im Voraus

    schöne Grüße

     

    Matthias

    #220717 (0)
    Avatar
    helga666
    Teilnehmer
    12
    Beiträge: 115

    Hallo Matthias!

     

    Was isst du so und wie lange ist dein Ferritin schon so hoch?

    Wie fühlst du dich?

    Hast du Eisensupps genommen?

    Du kannst auf jeden Fall mal zur Blutspende gehen, alsbald die Corona-Geschichte wieder abklingt.

    Beim Fleischverzehr kannst du Kaffe dazu trinken oder Milch um die Eisenresorption zu dämpfen.

     

    Liebe Grüße

    #220814 (0)
    Phil Böhm
    Phil Böhm
    Verwalter
    19
    Beiträge: 968

    Wenn du es nicht schon machst: Fleißig Blut spenden und in einem Jahr mal nochmal schauen.

     

    Gerade jetzt ist ein super Zeitpunkt damit anzufangen.

     

    #220817 (0)
    Avatar
    Matthias
    Teilnehmer
    Beiträge: 2

    Hi Phil,

     

    Danke Dir für den Tipp.
    leider fällt Blutspenden flach, hatte 1986 und

    1988 Leukämie, Ausschlusskriterium.
    wurde mir gesagt.
    danke auch an Helga.
    da werd ich wohl meinen Fleischkonsum etwas drosseln.
    Ich denke Aderlass wäre noch eine Option.

    schöne Grüße

    #220842 (0)
    Phil Böhm
    Phil Böhm
    Verwalter
    19
    Beiträge: 968

    Ok stimmt, mit der Blutspende wird das dann leider nichts. Lass mal, wenn das normale Leben wieder anläuft, Blutbild, Transferrin und Transferrinsättigung beim Hausarzt nüchtern checken. Ferritin allein ist nur ein Indikator. Vielleicht hast du auch nur einen Infekt. Auf Eisen-Supplements natürlich verzichten. Ernährung umstellen bringt wahrscheinlich nichts.

    #221045 (0)
    Avatar
    terrarianer
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 339

    Ich mache regelmäßig Aderlässe bei meinem Hausarzt, da ich auch kein Blutspenden darf. Machen auch einige HP.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.