Einkauf USA

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Afri Afri 22.02.2019 um 19:39.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #178273 hilfreich: 0
    Avatar
    Tommy
    Teilnehmer
    7 pts
    Beiträge: 1183

    hi, ich bin grad für drei Wochen in den Staaten und überlege mein NEM Vorrat aufzustocken…

    Wenn ich in D Rezepte von meinem Arzt für Pregnenolon und DHEA bekomme ist das dann trotzdem problematisch wenn ich diese Produkte direkt aus USA nach Deutschland einführe?

    Zählt auch hier die allgemeine Freigrenze von EUR 430 bei der Einfuhr pro Person?

    #179829 hilfreich: 0
    Afri
    Afri
    Teilnehmer
    8 pts
    Beiträge: 84

    Ich kann nur von der Praxis (Erfahrung mit Kollegen auf US-Reisen) sprechen, wie es rechtlich aussieht, halte ich mich raus.
    1.) Wenn ein Produkt in Deutschland in der Apotheke auf Rezept erhältlich war, dann gab es keine Probleme bei der Kontrolle (die eh selten ist), wenn diese im Supermarkt in USA gekauft wurden und mit Rezept nach D eingeführt wurden. Waren aber immer kleinere Mengen, also keine 10-Jahres-Vorräte. Würde auch noch darauf achten, wie die Flugroute läuft, nicht dass ein Zwischenstopp in einem problematischen Land ist, in dem Mittel XYZ verboten ist.
    2.) Freigrenze greift grundsätzlich.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.