Diskussion mit Vegetarier und Veganer.

Dieses Thema enthält 15 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Cleo 14.09.2015 um 17:20.

Ansicht von 16 Beitrag (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #111460 hilfreich: 0
    Avatar
    Cleo
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 364

    Zitat von terrarianer im Beitrag #13


    Ein Argument finde ich dennoch spannend und es würde mich interessieren ob ihr dazu Info’s habt? Wenn das Tier Stress ausgesetzt wird, bsw. auf den Weg zum Schlachter schüttet es Stresshormone aus die ins Fleisch übergehen.


    Ja, das ist leider der industriellen Massenproduktion geschuldet; rein subjektiv befremdet mich das sehr (und ein Film aus den 70ern über Tierschlachtung war vor 25 Jahren der Grund, warum ich auch mal für ein Jahrzehnt Vegetarierin geworden bin). Soweit ich weiß, hat sich in den letzten 20 Jahren da viel verbessert, sowohl was die Haltung angeht, als auch die Schlachtmethoden. Und nicht jedes Schnitzel kommt aus Massentierhaltung bzw. kann man das selbst steuern, indem man seine Einkaufsquellen mit Bedacht wählt.
    Ganz interessanter Artikel dazu: Wie man Schlachtvieh tierfreundlich töten kann
    Wie dort auch geschildert wird, beruhigen sich die Schweine ja irgendwann mal wieder und die Stresshormone verflüchtigen sich. Andernfalls dürfte man sonst ja nur Tiere essen, die sich während ihres gesamten Lebens niemals irgendwie geängstigt haben.

    Zitat


    Wahrscheinlich ist das Tier auch sich seiner selbst bewusst?


    Ich nehme an die Frage entstammt der Vegetarier-Argumentation, dass man es ethisch nicht verantworten könne, Lebewesen mit Bewusstsein/Nervensystem/was-auch-immer zu töten? Das wäre dann genau so ein Beispiel, wo man sich m.E. nach nicht auf die Veggie-Logik einlassen darf, die weitgehend willkürlich eine subjektive Einteilung vornimmt in Wesen, deren Tötung legitim ist und Wesen, deren Tötung nicht legitim ist. Geht´s noch?
    Man kann es z.B. sehen wie Vlad, man kann aber auch einwenden, dass Pflanzen nicht nur dumbe Zellhaufen sind, die blöd in der Gegend rumstehen, sondern über Signalwege miteinander kommunizieren können oder Empfindungen (im Sinne von Angst, Freude usw) haben. So oder so ist das eine völlig sinnlose Diskussion, weil wir hier nicht die Erfinder der ganzen Sache sind, sondern auch nur Besucher.

Ansicht von 16 Beitrag (von insgesamt 16)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.