DHEA reduces serum low density lipoprotein levels and body fat but does not alter insulin sensitivity in normal men

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Anonym 03.11.2014 um 11:07.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #87545 (0)
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    33
    Beiträge: 2673

    Da gibt man "normal men" eine Wahnsinnsdosis DHEA (1,6gr am Tag) für 4 Wochen-also so einen "Peak" über einen Monat..und schwupp die wupp verwandeln sich eini Drittel des Körperfetts zu Musklen. Und LDl sinkt auch noch um 7,5%. Fast zu schön, um wahr zu sein?! Ohne Änderungen in der Insulinsensitivität und bei SHBG und fT? Wie geht das? Und alle auch noch ganz ohne Aromotasehemmer- evt. weil die Supplementierung so schnell ging?

    Dehydroepiandrosterone reduces serum low density lipoprotein levels and body fat but does not alter insulin sensitivity in normal men.
    Nestler JE1, Barlascini CO, Clore JN, Blackard WG.

    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2961787

    To assess the effects of dehydroepiandrosterone (DHEA) on body fat mass, serum lipid levels, and tissue sensitivity to insulin, five normal men were given placebo and five normal men were given oral DHEA [1600 mg/day (554.7 mmol/day)] for 28 days in a randomized, double blind study. In the DHEA group serum DHEA-S levels rose 2.5- to 3.5-fold, and mean (+/- SEM) serum androstenedione rose from 4.3 +/- 0.6 to 8.6 +/- 1.2 nmol/L (P less than 0.004, by paired t test), but serum total testosterone, free testosterone, sex hormone-binding globulin, estradiol, and estrone levels did not change. In the DHEA group the mean percent body fat decreased by 31%, with no change in weight. This suggests that the reduction in fat mass was coupled with an increase in muscle mass. DHEA administration also resulted in a fall in mean serum total cholesterol concentration (4.82 +/- 0.21 vs. 4.48 +/- 0.29 nmol/L; P less than 0.05), which was due almost entirely to a fall of 7.5% in mean serum low density lipoprotein cholesterol (3.21 +/- 0.11 vs. 2.97 +/- 0.14 nmol/L; P less than 0.01). No changes in anthropometric parameters or serum lipid levels occurred in the placebo group. Tissue sensitivity to insulin, assessed by the hyperinsulinemic-euglycemic clamp technique, did not change in either the placebo or DHEA groups. These results suggest that in normal men DHEA administration reduces body fat, increases muscle mass, and reduces serum low density lipoprotein cholesterol levels. Tissue sensitivity to insulin was unaffected by short term DHEA administration.

    #95441 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    118
    Beiträge: 2600

    Ich kenne diese Arbeit. Scheint mir etwas grenzwertig zu sein… 30% relativer Fettverlust… Aaahja!

    #95442 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Hallo Markus,

    DHEA ist ein super NEM (wenn Werte niedrig) aber so recht weiß man nie was/wann und in welcher Dosis metabolisiert wird: Testo oder Östrogen? Habe dazu nichts verbindliches im Netz gefunden. Wenn beide Werte niedrig sind evtl. nicht verkehrt.
    Eine Alternative dazu ist "7-Keto DHEA" / http://www.lef.org/Magazine/2005/5/cover_keto/Page-01 – das lässt den natürlichen Spiegel steigen (Entlastung des Systems) ohne selbst in ein Hormon umgewandelt zu werden. Ist aber auch ein deutlicher Eingriff in den Regelkreis.

    LG, Sven

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.