Das Spiel mit den Makronährstoffen

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von vera8555 vera8555 27.07.2014 um 15:42.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #87417 (0)
    vera8555
    vera8555
    Teilnehmer
    7
    Beiträge: 334

    Hallo Chris,
    danke für diesen Beitrag. Habe mir das gleich ausgedruckt.
    Mein Mann und ich sind ja altersmässig in einer ganz anderen Liga, als ihr Jungen.
    Gut, wenn wir uns mit Gleichaltrigen vergleichen, haben wir gutaussehende Körper, allerdings das verfl,,,,, Visceralfett.
    Ausserdem müssen wir aufpassen, daß unser Unterhautfett nicht zu gering wird, gleich sieht man aus, wie 90 (statt 75)!
    Nun stelle ich mir die Frage:
    Meinst du, daß das Visceralfett überhaupt angreifbar ist?
    Irgendwo habe ich gelesen, daß gerade dieses Fett auch zur Stabilisierung der inneren Organe wichtig ist.
    Muskulär haben wir keine Defizite.

    LG Vera

    #93313 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    117
    Beiträge: 2599

    Hallo Vera,

    vielen Dank!

    Eine Frage: Woher weißt du denn, dass du viszerales Fett hast? Also ich meine… viszerales Fett ist normal und völlig ungefährlich, so lang es nicht exzessiv vorhanden ist. Wieso sollte dies bei dir der Fall sein? Du bist doch super-aktiv und fit, ernährst dich gut.

    Erkläre mir das mal :-)

    LG, Chris

    #93314 (0)
    vera8555
    vera8555
    Teilnehmer
    7
    Beiträge: 334

    Hallo Chris,
    ganz einfach: Spiegel.
    Weil wir beide ein Leben lang sportlich-schlank waren ist jetzt die Taille verschwunden und es wölbt sich, wo es früher eher konkav war nach außen.
    Aber es ist kein äußeres Bauchfett, man hat nur Haut und dann Muskeln. Wenn man "post" hat man auch ein schönes Sixpack . Das sitzt alles um die inneren Organe.
    Meine OMRON elektron-4-Punkt Waage zeigt mir auch 9% Visceralfett. Gut, die Waage ist Spielerei, aber als wir sie uns vor 6Jahren zugelegt hatten, waren es noch 8%.
    Das Gewicht ist gebieben.
    LG Vera

    #93315 (0)
    Avatar
    Bernd
    Teilnehmer
    Beiträge: 686

    Hallo,

    kann man denn Visceralfett nicht auch abbauen? Wenn ja, mit "speziellen" Methoden oder baut sich das mit einem sinkenden allg. KFA von allein ab? Wenn ich Vera´s Posts lese, die gesund und sportlich lebt und nicht übergewichtig ist, dann scheint das ja nicht zu klappen oder ist das eine individuelle Sache?

    Gruß Bernd

    #93316 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    117
    Beiträge: 2599

    Hallo Bernd,

    normalerweise ist viszerales Fett nur dann ein Thema, wenn man konstant zu viel Insulin im Blut hat (metab. Syndrom).
    Im Alter kann es vorkommen, dass das Organ-Fett etwas mehr wird, was sich aber nicht in pathologischen Bereichen bewegt. Organ-Fett ist nur dann blöd, wenn es zu viel freie Fettsäuren freisetzt und somit z.B. das Herz "verstopft". Aber wie gesagt: Ich sehe bei Vera keinen Handlungsbedarf.

    Sonst würde ich vorschlagen: Intermittierendes Fasten oder einmal die Woche 24 Stunden fasten.

    Man ginge dabei aber das Risiko ein, dass man das Unterhautfettgewebe noch mehr oxidiert – ich will ja nicht, dass Vera aussieht wie ein Bodybuilder in stage Form :-)

    #93317 (0)
    vera8555
    vera8555
    Teilnehmer
    7
    Beiträge: 334

    Ja, ich werde mich wohl damit abfinden. Natürlich ist das auch dem Alter zu schulden.
    Gestern wurde in einem TV-Bericht über den Ironman- Triathlon in Roth eine 83-Jährige(!) Nonne gezeigt, die 3,8km schwimmen, 180km radfahren und immerhin von den 42km laufen noch 17km geschafft hat.
    Sie war wirklich nur Haut und Knochen … aber hatte ein kleines Kullerbäuchlein!
    Jungs, ich behalte es; das sind sicher meine inneren Werte!!
    LG Vera

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.