Das Problem mit alpha-Tocopherol (Vitamin E)

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Cleo 15.05.2019 um 17:57.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #90862 hilfreich: 0
    Avatar
    marcolino
    Teilnehmer
    Beiträge: 556

    #179067 hilfreich: 0
    Avatar
    Tobi90
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 200

    Würde das Thema gerne wieder aufgreifen:

    Wie sieht hier die aktuelle Studienlage aus?

    Gibt es gute, natürliche Quellen (Lebensmittel) die man auf regulärer Basis konsumieren (keine total exotischen LM oder 500g Kokosöl) kann und die vorwiegend Tocotrienol-Vitamin E in nennenswerten Mengen enthalten?

    Was wären alternativ gute und bezahlbare NEM-Produkte?

    Wenn man Mittags das edu Multi (12 mg DL-a-Tocopherol, besser als gar nichts, vor allem, wenn man seinen Getreide- und Ölkonsum einschränkt) nimmt, "interferiert" das dann noch mit einer abendlichen Tocotrienol-Einnahme?

    #179068 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    10 pts
    Beiträge: 2653

    Zitat


    Gibt es gute, natürliche Quellen (Lebensmittel) die man auf regulärer Basis konsumieren (keine total exotischen LM oder 500g Kokosöl) kann und die vorwiegend Tocotrienol-Vitamin E in nennenswerten Mengen enthalten?


    In gängigen Lebensmitteln ist etwas ist in Kokosprodukten, in Reiskeimöl sowie in Hafer und Gerste enthalten.

    #179069 hilfreich: 0
    Avatar
    Cleo
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 365

    Rotes Palmkernöl soll ebenfalls eine gute Quelle sein. Ich hab das nur gedanklich abgespeichert und noch nie gekauft und habe keine Ahnung, ob dafür Regenwälder umgehauen werden, vermutlich ja.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.