Da muss noch was gehen… Bitte um eure Meinung

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Christian B. 19.06.2015 um 15:00.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #88360 hilfreich: 0
    Avatar
    Christian B.
    Teilnehmer
    Beiträge: 19

    Hallo zusammen,

    heute sind meine Blutwerte gekommen, ich würde gerne mit euch klären ob die Interpretation korrekt, und meine erdachten Maßnahmen sinnvoll sind.
    Ich fühle mich schon seit längerem schlapp und müde, hier könnte die Antwort darauf kommen.

    Zunächst mal die wichtigsten Werte (Ist-Werte beziehen sich auf "Soll Labor"):

    Parameter Soll_Chris Soll_Strunz Soll Labor Ist

    Leukozyten 4,0-9,0 tsd./yl 4300-10000 4530
    fr. Testosteron 10,0 – 27,0 pg/ml 12,3-24,2 pg/ml 9,3
    fr. T3 >3,5 pg/ml 2,0 – 4,6 pg/ml 1,8-4,8 ng/l 3
    fr. T4 1,0 – 1,8 ng/dl 0,8-2,0 ng/dl 1,19
    TSH <1,5 >U/ml 0,35 – 2,0 yU/ml 0,4-2,5yU/ml 1,36
    IGF 1 bis 492 ng/ml 3-202 ng/ml 163
    D3 (Cholecalciferol) >40 ng/ml 60 – 120 yg/l 20-70 ng/ml 65,9
    Ferritin >150 ng/ml >120 ng/ml 30-400 ng/ml 150
    Selen >170 yg/l 130 – 200 yg/l 60-110 ng/ml 125
    Gesamteiweiß 6,6 – 8,7 g/dl 6,5-8,0 g/dl 6,8
    Zink >1,3 mg/l 1,0 – 1,5 mg/l 0,7-1,3 yg/ml 0,9
    Magnesium > 0,9 mmol/l 22 – 25 mg/l 0,70-1,05 mmol/l 0,84
    Kupfer 1,0-1,5 mg/l 70-150 yg/dl 95
    Chrom 0,1-0,2 mg/l <0.4 ng/ml <0.4
    Folsäure (Vit. B9) 15 – 25 ng/ml 4,6-18,7 ng/ml 13,8
    Vit. B6 100 – 200 yg/l 7-30 ng/ml 31,5
    Vit. B12 40 – 100 yg/l >400 ng/ml 554
    Hämoglobin 14-18 g/dl 13,7

    Tja, wo fange ich an… Auffällig ist:
    – fr. Testosteron zu niedrig
    – T3/T4 kann erhöht werden
    – D3 in Ordnung
    – Ferritin zu niedrig
    – Geamteiweiß zu niedrig
    – Selen kann erhöht werden
    – Zink kann erhöht werden
    – Magnesium kann erhöht werden
    – Folsäure kann erhöht werden
    – Hämoglobin zu niedrig –> passt zu Ferritin

    Wie mach ich das jetzt am Besten?
    Jod+Selen erhöhen für T3/T4-Spiegel + Eisen + Zink + Magnesium + Folsäure+Proteine? Oder besser eins nach dem anderen?
    Wie bekomme ich Testosteron hoch – erstmal das andere erhöhen, dann erhöht sich Testo evtl. selbst?

    Könnt Ihr mir ein paar Tipps dazu geben?

    Danke!

    Grüße,
    Christian

    #107967 hilfreich: 0
    Avatar
    Christian B.
    Teilnehmer
    Beiträge: 19

    Sehe gerade dass die Formatierung der Werte nicht funktioniert hat.
    Hier nochmal die Aufstellung, mit normierten Referenzwerten in Klammern:

    Leukozyten: 4530 (4300-10000)
    fr. Testosteron: 9,3 (10,0 – 27,0)
    fr. T3 : 3 (3,5-4,6)
    fr. T4: 1,19 (1,0-1,8)
    TSH: 1,36 (0,35-2,0)
    IGF 1:163 (bis 492)
    D3: 65,9 (>40)
    Ferritin: 150 ( >150-400)
    Selen:125 (>170-200)
    Gesamteiweiß: 6,8 ( 6,6-8,7)
    Zink: 0,9 (>1,3-1,5 mg)
    Magnesium: 0,84 (0,9-1,05)
    Kupfer:95 (70-150)
    Folsäure (Vit. B9): 13,8 (15-25)
    Vit. B6: 31,5 (7-30)
    Vit. B12: 554 (>400)
    Hämoglobin: 13,7 (14-18)

    #107968 hilfreich: 0
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Interessant: Deine Blutwerte sind soweit eigentlich erstaunlich gut und doch ist dein freies T so niedrig. Klar hier und da kann man noch etwas optimieren aber das wird dein freies Testosteron sicher nicht verdoppeln. Denke dieses Ziel/Marker strebst Du an, um eine gefühlte Verbesserung zu erleben.
    Wie lebst Du damit um deinem Körper zu signalisieren, Du brauchst mehr T im Blut – Casanova und Krieger oder Bildschrimmaus, Grübler und Analytiker/Optimierer?
    Wenn man weiß, dass man z. B. allein über die Körperhaltung seinen T-Wert innerhalb von Minuten deutlich steigern kann. Up 2 you worau Du jetzt deine Augenmerk legen möchtest Laborzahlen oder Realworld-Challenges :-) (An deinen aktuellen Laborzahlen liegte es jedenfall nicht/kaum)

    LG

    #107969 hilfreich: 0
    Avatar
    Christian B.
    Teilnehmer
    Beiträge: 19

    Hi Sven,

    danke für Deine Antwort!

    Naja, grundsätzlich schlecht sind die Werte gesamtheimlich nicht, ein Versuch der Optimierung will ich trotzdem starten.

    Mir geht es nicht zwangsläufig darum den Testo-Wert zu erhöhen, sondern die Müdigkeit los zu werden.
    Der Teste-Wert wäre vielleicht deutlich höher wenn mir eine attraktive Frau Blut abgenommen hätte, wer weiß.

    Im Blutbild sehe ich dafür zwei mögliche Ursachen – niedriger Testo-Wert und niedrige Sauerstoffversorgung (Hämoglobin sehr niedrig, Erythrozyten sehr niedrig).

    Da ja alles ineinandergreift vermute ich die Chance durch Optimierung einiger Werte die anderen "passiv" zu optimieren.

    Hast Du evtl. eine Idee wie die Erythrozten/Hämoglobin erhöht werden kann (außer durch Eisen)?

    #107970 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 2638

    Hallo Christian,

    "Hast Du evtl. eine Idee wie die Erythrozten/Hämoglobin erhöht werden kann (außer durch Eisen)?"

    B9, B12, Kupfer, Zink, Eisen und Vit D. Sowie Taurin und seine Schwester, das Cystein.

    #107971 hilfreich: 0
    Avatar
    Christian B.
    Teilnehmer
    Beiträge: 19

    So, habe mir das nochmal überlegt und werde erst einmal beginnen folgendes zu nehmen
    – Eisen
    – etwas Jod
    – etwas Selen
    – Zink
    – Folsäure
    – weiterhin D3 zum halten des Wertes

    Magnesium nehme ich eh, wird aber noch etwas erhöht. Ebenso deutlich mehr Protein am Tag.

    Kann eigentlich Eisen zusammen mit Jod+Selen+Folsäure eingenommen werden?

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.