Cortisol hoch Acth niedrig SHBG hoch Testo untere Grenze Bitte um Rat

Dieses Thema enthält 14 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar gago 31.07.2017 um 08:02.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #87752 (0)
    Avatar
    YGYM
    Beiträge: 15

    Hallo liebes Forum,

    Ich habe nicht gewusst, dass es so ein klasse Forum gibt. Dank einem User bin ich auf dieses Forum gestoßen. ich hoffe ihr konnt mir helfen.
    Ich leide seit langer Zeit an körperlichen und psychischen Problemen und ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung wie ich mir helfen kann.

    Ich bin 31 Jahre alt und habe 2 Kinder verheiratet.
    Mache kraftsport seit 3-4 jahren.
    Bis zum Sep. 2014 aktiv fussball gespielt.
    Streß habe ich in der arbeit eher weniger.
    Symptome:
    Muskulatur schnell erschöpft und verkrampft wenn ich etwas zu lange halte oder so.
    Ausdauer schlecht. Egal wieviel Training.
    Schlechter Schlaf
    schnell gereizt und überfordert
    Konzentrationsschwierigkeiten
    kann mir Sachen schlecht merken
    keine Geduld
    Mein Gesicht ist oft angeschwollen
    Verhärtungen und schmerzen in muskel und gelenken vorallem nacken bws lws
    immer mehr schmerzen mit der zeit
    karpalltunnelsyndrom
    sehr emotional
    innere Unruhe teils Depression
    Blutdruckprobleme
    morgens extrem frieren und als wäre ne walze über mich alles schmerzt
    Denke das wars erstmal

    Irgendwie habe ich gelernt damit zu leben. Aber am meisten tun mir meine Kinder unf Frau leid. Es tut weh wenn die mich so sehen und ich nivht voll da bin.

    naja war dann beim arzt zur Blutabnahme. Kam raus das ich einen zu hohen cortisol wert habe. Sofort Überweisung z endokrinologen. Wieder Blutabnahme und aufeinmal nachmittags cortisol zu niedrig. Muss aber ehrlich sagen habe mich da echt gut gefühlt.

    Die anderen werte sind im Anhang als Bild hinterlegt.
    hoffe es fällt euch was auf und ihr könnt mir helfen.
    ihr seid meine letzte Hoffnung.
    Der arzt meinte es kann am cortisol liegen sowie hypothalamus und der nebennierenrinde
    hab eigentlich ein Ärzte Marathon hinter mir und keine Lust mehr.

    Dieser Bild existiert nichtDieser Bild existiert nicht

    #99598 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Hi YGYM,

    deine Angaben, persönlich wie vom Befinden, decken sich ziemlich mit meinen.
    Die meisten Probleme konnte ich mittlerweile lösen – gute Nachricht auch für Dich.
    Von dem was ich als Marker identifizieren kann ist dein Testo sehr niedrig – das wird in der Nebenniere erstellt und die ist laut dem ACTH Test eher mau am werkeln. Evtl. weil diese zuviel damit beschäftigt ist "unnötiges Cortisol bzw. Adrenalin" herzustellen.
    > Hier findest Du viele Links und Tipps zur Nebenniere: Cortisol & Nebennierenschwäche
    > Lies Dir auch das Testo-Protokoll mal durch und messe DEINE WERTE: Dieser Link existiert nicht„>Dieser Link existiert nicht
    > Lies die Artikel im Blog und/oder hold Dir das Buch von Chris :-)

    Nimm die paar Hundert € in die Hand und lass beim Hausarzt messen (jaja die machen das nicht gern – also Selbstzahler anmelden oder es gibt sogar ein Labor in deiner Nähe?) und befolg dann die Tipps, dann geht´s Dir bald besser versprochen!

    > Mögliche Sofortmaßnahme wäre: DHEA CREME 2x15mg für 4-8 Wochen. (Sicherheitshalber per Serum messen lassen – wird aber ziemlich sicher tief sein)
    > Zwischenzeitlich den eigenen Hormonantrieb wieder auf Vordermann bringen: Lese das Buch, Blog….
    > Lass Dir von den Ärzten KEIN Hydrocortison oder Testogel ectl. auffschwatzen.

    LG, Sven

    #99599 (0)
    Avatar
    YGYM
    Beiträge: 15

    Vielen dank für die Links und deine Antwort.

    Da testosteron sehr schwankt kann ich mir vorstellen das deswegen die Werte gut waren.
    hab mich nämlich echt komischerweise gut gefühlt wahrscheinlich das Adrenalin.
    Aber es gibt 2-3 Tage die woche, wo ich gar keine Lust auf nix habe.
    und an diesen Tagen sind dir Werte bestimmter schlechter.
    Testosteron ist ja ein wohlfühlhorm…

    SHBG war ja auch zu hoch und dieses SHBG bindet ja das freie testo. Vielleicht liegt es auch an dem.

    hab am Freitag nochmal n termin beim endokrinologen
    mal schauen was er sagt, also testo gel gar nicht?
    Und wie siehts mit einer HRT aus?
    auch schlecht?

    #99600 (0)
    Avatar
    sandman
    Beiträge: 120

    Eine HRT wird meist mit Testo-Gel durchgeführt, oder mit Nebido, oder Testo-Enanthat. Aber immer mit Testo-nur die Verestherung ändert sich.

    Sven wollte dir generell von einer HRT und somit auch von einer Testogel-Substitution abraten.

    #99601 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Sooo sehr schwankt der Wert leider auch nicht…ist ja laut Bericht ziemlich weit unten. Du hast die Wahl zwischen mies und mal OK an einem guten Tag oder konstant gut bis top an "sonnigen" Tagen.

    Dann kannst deinen Doc gleich mal deine Wunsch-Messwerte vorlegen – evtl. wird er Dich komisch anschauen ABER wenn Du dich durchsetzt (PS: steigert gleich mal dein Testo ganz natürlich :-) ) hast Du die Grundlage in der Hand deine Hormonfabrik wieder auf Vordermann zu bringen! Ich weiß, am Anfang will man nicht so recht wahrhaben, dass was nicht stimmt und das jetzt es jetzt "an Blutwerten" liegen soll, wo doch der Kollege/Kumpel auch nur von Kaffee, Keksen und Bratwurst lebt und putzmunter ist… Glaub mir: ES HILFT enorm!

    LG, Sven

    #99602 (0)
    Avatar
    YGYM
    Beiträge: 15

    Guten Morgen,

    da hast du Recht wenn der Kollege der nur mit Kaffee (8 Stück) morgens fast food mittags Kantine abends Döner fitter ist als ich der mit komplexen carbs einer guten ausgewogene Ernährung mit genug Vitaminen mit Gemüse Obst bio Fleisch whey Vitamin c aus acerola beste magnesium glycinate, schlechter fühlt als er.
    sport treibe ich auch und Kaffee sind bei 1-2 Tassen.
    Schon komisch, aber ganz ehrlich mir bringt das nix auf ihn zuschauen.
    Eins ist klar irgendwas stimmt nicht und das seid vielen Jahren.
    Ob es die Hormone sind oder die Nebennierenrinde oder der hypothalamus oder alles zusammen.
    Werde ich wahrscheinlich nie erfahren. Aber ich werde mir das nicht länger geben.
    Ich werde bald 32 Jahre und will nicht in 10 Jahren sagen, wenn meine kids so groß sind wie ich.
    Hätte ich doch früher reagiert.
    Auch wenn ich ein leben lang irgendwelche Sachen spritzen muss oder auftragen, will ich jetzt normal leben.

    Danke für eure Anteilnahme und eine schöne Woche.

    #99603 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Jetzaaa – hört man den Tatendrang durch! :-)

    Kann Dich aber beruhigen: Spritzen und Auftagen dein Leben lang von irgendetwas musst du höchstwahrscheinlich nicht!

    Bring deine Vitalwerte in Ordnung und füll deine Lücken, dann läuft´s bald wieder.
    > Ist am Anfang vielleicht mit etwas Try&Error verbunden.

    #99604 (0)
    Avatar
    YGYM
    Beiträge: 15

    Man wird halt irgendwann als psycho abgestempelt und darauf hab ich keine lust mehr.

    ich weiß auch ehrlich gesagt gar nicht wo ich anfangen soll.

    #99605 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    PS: Noch wegen "den Anderen die alle Fit sind trotz Fastfood"…
    Chris hat das mal schön erörtert: Die haben evtl. das Glück zu besseren Genen oder in der Kindheit ist mehr zu deren biologischen Vorteil passiert oder du warst/bist unbewusst von Umweltgiften, Stress beeinflusst…ect…

    #99606 (0)
    Avatar
    YGYM
    Beiträge: 15

    Das denke ich mir auch. Auch wenn ich es nicht wirklich glauben kann.
    ich will deswegen bei meinen Kindern versuchen alles richtig zu machen.
    Auch wenn es oft schwierig ist.
    werde die nächsten tage wenn ich zeit habe die Links von dir durchlesen.
    Danke nochmal
    hab deinen Log gelesen und ist wirklich sehr interessant.
    Vorallem glaube ich nicht das du es mit einem doc so weit gebracht hättest

    #99607 (0)
    Avatar
    YGYM
    Beiträge: 15

    Hab mal was neues versucht und salze jetzt viel mehr.
    Morgens Wasser + Leinsamen + Meersalz.

    Dann noch Mg chlorid…

    Muss sagen ich fühle mixh blendend, fast alle Symptome sind weg…
    Weiß gar nicht wieso ich damit angefangen habe , aber es funktioniert….

    #99608 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    @ygym

    Freut mich zu hören, dass wieder alles im lot ist! :)
    Wie nimmst du das mg chlorid? Hab hier noch beutel rumstehen und der geschmack ist bescheiden. Vom sprühen halte ich wenig.

    #99609 (0)
    Avatar
    YGYM
    Beiträge: 15

    Danke dir.
    Ich habe Anfangs auch nicht dran geglaubt. Oder halte nix von solchen Sachen… Naja Hauptsache es wirkt.

    Das Mg chlorid reibe ich Abends ein. 2-3 Teelöffel mit 20-30ml gut vermischen. Dies dann langsam einreiben von den Füßen bis Nacken. Nicht überall aber an vielen Stellen. Vorallem wo ich kleine Wehwechen hatte..Fussbad habe ich auch gemacht…
    Zusätzlich 2-3 Teelöffel in einer 1Liter Glasflasche auflösen und verteilt über den Tag trinken.
    Keine Ahnung wieso es wirkt. Hab aber irgenwo diesen Tipp von einem BB aus dem Forum bei Team Andro bekommen.
    Top Sache.
    Hab bis jetzt mit Mg citrat, carbonat, di malat glycinate gearbeitet. Hat Nix wirklich funktioniert…

    Jetzt muss ich das mit der Ernährung noch hinbekommen. Dann ist alles super.

    #99610 (0)
    Avatar
    YGYM
    Beiträge: 15

    So da bin ich wieder.

    Leider habe ich meine Probleme immer noch nicht im Griff. Deswegen bitte ich euch um Hilfe.
    Hab jetzt ein großes BB wieder gehabt und unter anderem sind die Werte wie damals.
    Kleines Bb-Ok
    Großes BB-Ok

    Was schlecht ist oder auffällig ist: es hat sich alles bisschen verschlechtert

    ACTH- zu niedrig: 5,0 pg/ml
    Cortisol ist normal: bei 90,41 ng/ml
    Leptin ist zu niedrig bei 0,29ng/ml –> deswegen habe ich auch immer Hunger wsl.
    Ösgtrogen ist am oberen Limit
    Freier Androgenindex: 22 – auch am unteren Limit-
    Dihydrotesto.: 425- der ist genau in der Mitte
    SHBG- bei 60,66nmol/l über den oberen Grenzbereich

    ACTH nierdrig, hat was mit NN zu tun?
    SHBG hoch bedeutet?

    noch als Ergänzung:
    Insulin. liegt bei 3,4 müU/ml- auch am unteren Limit

    Vielleicht sieht und erkennt jemand einen Zusammenhang und kann mir Tipps geben. Hat alles wsl. wirklich mit der Nebennierenrinde :(

    Hab wirklich vieles ausprobiert, hab sogar mit Krafttraining aufgehört und mich in im Ausdauerbereich wieder versucht. Weil ich dachte ich mach zu viel Sport :) Aber es ergab keine Besserung.

    Mein Endo meint alles ok, ich soll mit Fitness anfangen und schauen was passiert!

    #99611 (0)
    Avatar
    gago
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 374

    Wie lange müsstest du mehr Salz zuführen, bis sich dein Zustand gebessert hat?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.