Corona-Virus

Dieses Thema enthält 478 Antworten und 40 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Chris Michalk Chris Michalk 26.05.2020 um 22:08.

Ansicht von 15 Beiträgen - 451 bis 465 (von insgesamt 479)
  • Autor
    Beiträge
  • #223939 (0)
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    80
    Beiträge: 1079

    naklar! schrieb:Da wäre dann das Kultusministerium zuständig. Und ja, man kann durchaus kritisieren, wie die Stoffverteilungspläne aussehen. Und schon wirds komplizierter.

    Man muss rein ins Thema, zwischen verschiedenen Institutionen, Zuständigkeiten, deren jeweiligen Prioritäten unterscheiden und abwägen. Anstrengend. Aber:

    Wenn schon klugscheißen dann richtig: die KultusministeriEN, da Bildung Aufgabe der Länder und nicht des Bundes ist.

    In der Sache tdm soweit richtig, aber RKI und Charité kennen in den Kultusministerien garantiert den einen oder anderen und könnten generell (auch mit Umweg Öffentlichkeit) hier mal sinnvolle Lobbyarbeit betreiben oder Druck ausüben um das Thema endlich mal anzupacken und umzusetzen. Es gibt aber noch nichtmal den Ansatz einer Bemühung in dieser Richtung. (Meine Nachbarin ist Lehrerin, sie versteht es auch nicht)

    Tut halt der Pharmabranche weh und die finanziert halt nunmal Ärzte, Krankenhäuser und Universitäten, ist zwar scheiße, aber so ist es halt.

     

    Und nein, das ist nicht rumnörgeln gegen „die da oben“, sondern eine Darstellung von Tatsachen weil aus egal welcher Ecke da noch nichts kam und wenn dann nur ganz am Rande und nicht in einer Art und Weise, dass es bei der Bevölkerung in der Breite ankommt. Und ja: das trifft zu auf jedes Land das aktuell in der Krise steckt, nicht nur auf Deutschland. Aber das alles was gegen „die da oben“ geht dich stört wissen wir ja mittlerweile.

     

    Nur mal zur Info: Ich gehöre nicht zu den Aluhut-tragenden, geistigen Tieffliegern die auf einmal überall im Land protestieren und denken, dass Bill Gates den Virus hätte erschaffen lassen um die Weltbevölkerung zu reduzieren und die übrigen Menschen alle mit Pflichtimpfungen zu chippen. Aber trotzdem ist es mein gutes Recht als denkender und mündiger Mensch meine Kritik zu äußern an Sachen, die mich stören.

    Und von Mut habe ich nicht gesprochen, denn Mut braucht im Internet niemand, hier kann jeder schreiben was er denkt.

     

    PS: Danke, ich bin stolz auf meine Neanderthaler-Gene, da ich denen verdanke auch ohne Training bereits recht stark und muskulös zu sein, vor allem an meinen Beinen.

     

    LG Jens

    #224453 (0)
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    26
    Beiträge: 1752

    #224457 (0)
    Avatar
    Brynhildr
    Teilnehmer
    3
    Beiträge: 186

    Hi,
    Aktuell scheint es, als müsste wir uns dann spätestens zum Winter hin doch Gedanken machen, über die corona Übertragung durch Aerosole 🙁
    Gut, dass es aktuell fallende Gesamtzahlen gibt.

    Link zum Spiegel Bericht
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/covid-19-belastete-troepfchen-machen-geschlossene-raeume-zu-infektionsherden-a-7522885d-7553-4acc-ac5d-ac603552ed06

    @Naklar : das die mögliche Erkrankung nicht so tödlich ist, wie anfangs auch immer mal angenommen,
    ist doch eine gute Nachricht.
    Hoffentlich gelingt es weiterhin, das Gesundheitssystem nicht zu überlasten,
    wie es leider in einigen Ländern geschehen ist.
    schönen Sonntag!

    #224466 (0)
    Avatar
    Brynhildr
    Teilnehmer
    3
    Beiträge: 186

    Natürlich ist mir klar, daß man in Deutschland mit dem Zeigen von Schreckenszenarien, und Warnungen vor zweiten und dritten Wellen, Warnungen vor Folgeschäden, und auch mit Warnungen vor Aerosolen mit Viren darin uns alle dazu bringen will, die vielfältigen Maßnahmen möglichst lange mitzumachen.
    Trotzdem glaube ich an die Demokratie 🙂

    #224468 (0)
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    26
    Beiträge: 1752

    Wobei man anmerken muß, daß sich Diskussion und Aufzeigen von Schreckensszenarien – zumindest – in den öffentlichen hauptsächlich auf die Mortalität beziehen.

     

    Vielleicht lässt man ja Folgeschäden, sowohl bereits bekannte, als auch die Ungewissheit darüber auch außen vor, um Panik zu vermeiden?

     

     

     

    #224534 (0)
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    26
    Beiträge: 1752

    #224569 (0)
    Avatar
    m1337
    Teilnehmer
    4
    Beiträge: 16

    #224574 (0)
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    26
    Beiträge: 1752

    Samuel Eckert. Ernsthaft?

    #224578 (0)
    Avatar
    Michli777
    Teilnehmer
    3
    Beiträge: 7

    Auch von der Charite´, aber eine etwas andere Auffassung, was die sonstigen „er droht“, „er mahnt“, „er befürchtet“ – Gebärden angeht :

     

    https://www.focus.de/gesundheit/news/rechtsmediziner-mahnt-michael-tsokos-wir-werden-eine-psycho-soziale-pandemie-erleben_id_11988295.html

     

     

    #224791 (0)
    Avatar
    Mr. Xu
    Teilnehmer
    8
    Beiträge: 136

    jfi schrieb:Nur mal zur Info: Ich gehöre nicht zu den Aluhut-tragenden, geistigen Tieffliegern die auf einmal überall im Land protestieren und denken, dass Bill Gates den Virus hätte erschaffen lassen um die Weltbevölkerung zu reduzieren und die übrigen Menschen alle mit Pflichtimpfungen zu chippen. Aber trotzdem ist es mein gutes Recht als denkender und mündiger Mensch meine Kritik zu äußern an Sachen, die mich stören.

    Und von Mut habe ich nicht gesprochen, denn Mut braucht im Internet niemand, hier kann jeder schreiben was er denkt.

    Hallo Jens,

     

    das ist leider sehr traurig, wie unsere Gesellschaft erfolgreich gespalten wurde. In Stuttgart demonstrierten wir bisher nur für das Grundgesetz und die Erhaltung der Grundrechte, weil diese aktuell durch Hygienegesetze bzw. -vorschriften grundgesetzwidrig überschrieben werden. Also genau das, was du mit „mein gutes Recht“ formuliert hast. Diese Menschen, die für Meinungsfreiheit auf die Straße gehen, diffamierst du nun mit geist tief und Aluhutträger.

    Wenn ich die Berichterstattung über die Demonstration in Stuttgart in den Massenmedien verfolge, erkenne ich dein Narrativ. Da wird mehrfach mit Begriffen wie Verschwörungstheoretiker, Rechtsesoteriker, Querfrontler, Antisemit und Impfgegner ums ich geworfen. Doch nie hört man das Thema Grundgesetz und die Einschränkung der Grundrechte. Bayern hat ein Polizeigesetz verabschiedet, dass Polizei definierte Störer zeitlich unbegrenzt ohne Richteranordnung weggeschlossen werden können. Auch darf die Polizei heimlich in Wohnungen eindringen und Computer verwanzen. Hier werden Voraussetzungen für eine totalitäre Struktur geschaffen, die den Mächtigen die Herrschaft auch in der kommenden Finanz- und Wirtschaftskrise sichern sollen.

    Meiner Ansicht nach gehört leider bereits auch Mut dazu, sich auf der Demonstration für das Grundgesetz zu bekennen. Den schwarzen Block lies man vor den Demonstranten aufmarschieren. Drei Demo-Teilnehmer wurden krankenhausreif weggeklatscht, einer davon ist noch im Koma. Der unversicherte Tontechnik-Wagen wurde ein Tag zuvor mehrfach gesprengt und abgefackelt. Schaden 200000 EUR. Das wird natürlich nicht bundesweit in unseren Qualitätsmedien berichtet, nur verharmlost in der lokalen Berichterstattung. Ich versuche mir dann vorzustellen, wie die Berichterstattung bei der Friday for Future Bewegung ausgesehen hätte, wäre es dort zu diesen Einschüchterungen gekommen. Werden die Täter auch als Terroristen behandelt, wie z.B. die Freitaler Jugendlichen, die Polenböller auf das Asylantenheim geworfen haben? Ich fürchte, dass es in unserem Rechtsstaat eher zu Repression der Opfer als zur Verurteilung der Täter kommt.

     

    LG Mr. Xu

    #224795 (0)
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    26
    Beiträge: 1752

    „Werden die Täter auch als Terroristen behandelt, wie z.B. die Freitaler Jugendlichen, die Polenböller auf das Asylantenheim geworfen haben?“

     

    Nur mal so aus Interesse:

     

    Was sind diese „Freitaler Jugendlichen“ denn für dich und wie findest du das, was sie gemacht haben?

    #224799 (0)
    Avatar
    Mr. Xu
    Teilnehmer
    8
    Beiträge: 136

    naklar! schrieb:Nur mal so aus Interesse:

     

    Was sind diese „Freitaler Jugendlichen“ denn für dich und wie findest du das, was sie gemacht haben?

    Hallo naklar!,

     

    warum interessierst du dich nicht dafür, was für mich die Jugendlichen im „schwarzen Block“ sind und wie ich das finde, was sie gemacht haben?

     

    LG Mr. Xu

    #224801 (0)
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    26
    Beiträge: 1752

    Danke für die Antwort.

    Ich weiß jetzt, was ich wissen wollte.

    #224803 (0)
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    80
    Beiträge: 1079

    Mr. Xu schrieb:Diese Menschen, die für Meinungsfreiheit auf die Straße gehen, diffamierst du nun mit geist tief und Aluhutträger.

    Nein, mit meiner Aussage diffamiere ich die Trottel die denken, dass Bill Gates das Virus hat erschaffen lassen. Und die anderen an den Haaren herbeigezogenen Verschwörungstheorien. Das ist nämlich Blödsinn.

     

    Die Demos an sich für Grundrechte und Meinungsfreiheit kann ich schon nachvollziehen, mir geht es nur um die Vehemenz und die Rhetorik der „Wortführer“ (also derer, die im TV gezeigt werden, Attila Hildmann (der gerade beweißt, dass eine vegane Ernährung das Hirn verkümmern lässt) und Co.). Denn die finde ich nicht in Ordnung.

     

    Aber ja, deine Schilderung ist krass. Bin mal gespannt, ob darüber irgendwann auch mal sachlich und umfassend berichtet werden darf.

     

    LG Jens

    #224808 (0)
    Zopiclon
    Zopiclon
    Teilnehmer
    16
    Beiträge: 588

    Danke für die Antwort.

    Ich weiß jetzt, was ich wissen wollte.

    Leider nein. Du glaubst zu wissen was du erwartet hast.

    Insgesamt erinnert mich die Bericht Erstattung der Medien generell aber auch an kriegsrethorik.

    Gruß

Ansicht von 15 Beiträgen - 451 bis 465 (von insgesamt 479)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.