Chronische Entzündung der Achillessehne

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Artemisia 13.11.2019 um 11:02.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #203520 (0)
    Avatar
    JoSt
    Teilnehmer
    Beiträge: 38

    Hallo,

     

    leide seit Jahren schon an entzündeten Achillessehnen.
    Rechts schlimmer als Links.

    Habt Ihr, ausser Stufenwippen, evtl. Tipps, Tricks NEM etc. die helfen könnten?
    Bin echt verzweifelt.

    #203521 (1)
    Avatar
    helga666
    Teilnehmer
    12
    Beiträge: 126

    Grüß dich Jost!

     

    Kollagen-Hydrolysat + Multi + Bor über Gurken // Pfirsiche.

    VitC über Kiwis / Orangensaft / Mandarinen etc.. was du eben verträgst.

     

    Berichte nach nem Monat.

     

    LG und Prost.

    Avatar
    #203535 (0)
    Avatar
    klaumu
    Teilnehmer
    16
    Beiträge: 140

    Wieviel Bor haben Gurken? Ich finde nichts darüber. Habe letzte Zeit richtig nen Verlangen nach Gurken…bin aber nicht Schwanger 🙂

    #203615 (0)
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    20
    Beiträge: 864

    JoSt schrieb:

     

    „leide seit Jahren schon an entzündeten Achillessehnen.“

     

    Ist es die Sehne oder der Schleimbeutel?

     

    Schleimbeutel-Entzündungen verschwinden nach ein paar Jahren von selbst wieder. Das Warten darauf ist allerdings nervig.

     

    Hat ein Arzt meiner Frau gesagt, die genau das hatte. Nach 4-5 Jahren waren die Schmerzen weg.

     

    #203625 (1)
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    13
    Beiträge: 649

    Hallo

    Da mein Freund auch über 2 Jahre lang massive Probleme mit der Achillessehne hatte, habe ich in dem Bereich recht intensiv gestöbert. Das auch von dir erwähnte Exzentriktraining hat bei ihm auch nicht funktioniert. Im Nachhinein konnte es auch nicht funktionieren, da die Ursache eine Haglundexotose (Verkalkung des Sehnenansatzes mit einer Art Dorn, der an der Sehne scheuerte) war. Stosswellentherapie hat bei ihm nichts gebracht. Radiotherapie  hat er dann nicht mehr probiert. Inzwischen ist er operiert und läuft wieder.

    Den Durchbruch nach der Operation brachte eindeutig die Dehnung nach Liebscher-Bracht.

    Auf YT gibt es sehr gute Videos vom ihm. Hätte er das mal früher gemacht! Dann wäre ihm die OP wahrscheinlich erspart geblieben. Der Dauerzug auf den Sehnenansatz war ziemlich sicher die Ursache für die starke Verkalkung.

    Wichtig ist es nicht nur den Wadenbereich zu dehnen, sondern besonders auch die ganze Rückseite der Beine.

    Da lt Schleip ( Faszienspezialist an der Uni Ulm) die lange Rückenfaszie von der Fußsohle bis zum Nacken geht, ist es hilfreich den ganzen Bereich auf Verkürzungen abzuchecken und ggf. ins Dehnen miteinzubeziehen.

    Wünsche dir, dass du es selber hinbekommst.

    Luna

    Avatar
    #203675 (0)
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 1073

    Das Dehnen was Luna empfiehlt würde ich auch Versuchen, die Rückenfaszie geht sogar von der Fußsohle bis zur Stirn, daher hilft alleine nur die Achillessehne zu dehnen eventuell nichts.

     

    Kalte Fußbäder bzw. kalt Duschen / Kneiptherapie (Kälte dämpft Entzündungen) würde ich noch machen, genauso wie warme Fußbäder mit Magnesiumsulfat oder -Chlorid drin.

     

    Dazu noch das nehmen was meine semi-chronische Sehnenscheidenentzündung am Daumengrundgelenk in 2 Wochen beendet hat: Astaxanthin. Ein bis zwei Wochen 24 mg/Tag danach müssten 12 mg/Tag für Woche 3 und 4 reichen. Wenn es bei dir auch funktioniert so wie bei mir ist es danach erledigt und du könntest dann noch 3 mal pro Woche 12mg/Tag nehmen zur Erhaltung.

     

    LG Jens

    #204201 (1)
    Avatar
    Artemisia
    Teilnehmer
    5
    Beiträge: 64

    Ich hatte viele Jahre lang starke Achillessehnenscheidenentzündung, ich hab Bor substituiert und Milchprodukte gemieden, mich allgemein gesund ernährt, viele Nüsse, Samen, Kerne, Kräuter, Beeren, Gemüse, Meeresfisch (nicht aus Aqukultur), Fermentiertes wie Kimchie,…

    Baden in Totem Meersalz, davon esse ich auch, enthält ca. 50% Magnesiumchlorid und andere Mineralsalze und Spurenelemente.

    Bin wieder völlig gesund.

    Avatar
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.