Carb-Tage

Dieses Thema enthält 15 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von naklar! naklar! 12.02.2015 um 21:15.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #87782 (0)
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    26
    Beiträge: 1750

    Hey ihr Alle!

    Inspiriert durch neues Wissen, habe ich meinen Kohlenhydratanteil erhöht. Anstatt wie früher 1-2 , habe ich nun 3 Tage pro Woche, an denen ich massiv Kohlenhydrate esse. Massiv deshalb, weil ich – auch auf Grund von hier gelerntem – an den Fett-Tagen nicht mehr ganz so viel Fett zu mir nehme und so regelmäßig im Kaloriendefizit lande. Es gilt also,an den Carbdays auch deutlich ins Plus zu kommen.

    Da ich aber auf möglichst Darmgesunde Nahrungsmittel achten möchte, sind es leider meist die selben Nahrungsmittel und ich wäre euch für ein par Tips dankbar. Gerade wenn man IF macht, ist es auch bezüglich Nahrungsvolumen gar nicht so einfach, auf 500 g Kh zu kommen. Natürlich behelfe ich mir immer wieder mit Dextrose oder Gummibärchen – aber das soll eben die Ausnahme bleiben.

    Bisher konsumiere ich hauptsächlich Kartoffeln ( stopfen aber sehr ), Reis, Reisnudeln ( die von Rapunzel sind super!) und Milchreis.
    Kh reiches Gemüse ist auch immer wieder dabei, hat aber insgesammt zu viel Volumen bei zu wenig Khs/ Kalorien…

    Ok, vielleicht können wir ja hier ein bißchen sammeln!

    Danke, Eric

    #100015 (0)
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    33
    Beiträge: 2674

    Hallo,

    das Problem kenne ich :o)

    Also was immer geht ist Obst. 100 bis 150 Gramm KH- mehr würde ich wegen der Fruktose nicht uneingeschränkt empfehlen. Das kann man sich auch toll als Smoothie machen, nur Saft würde ich meiden, wegen des hohen glyk. Index. Dazu ein Pfund Kartoffeln (90 Gramm KH) oder Sükartoffeln, das reicht mir bereits. BTW, Reis stopft mich mehr als Kartoffeln.

    #100016 (0)
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    26
    Beiträge: 1750

    Oh, interessant! War bisher bei Obst immer vorsichtiger, weil ich im Hinterkopf hatte, daß der Leberspeicher bei um die 60g liegt…

    #100017 (0)
    Phil Böhm
    Phil Böhm
    Verwalter
    30
    Beiträge: 983

    Obst besteht ja auch nicht aus 100 Fructose. Bei den meisten Obstsorten dürften 100g KH ca 40-60g Fruktose sein!

    #100018 (0)
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    26
    Beiträge: 1750

    Oh! Wiederwat gelernt…ich mag Obst!

    #100019 (0)
    Avatar
    Lars (edubily)
    Beiträge: 37

    Wie sehen so eure Carb Tage aus? Fastet ihr morgens und gebt euch dann Mittags die Carbs?

    #100020 (0)
    Avatar
    fbx68
    Beiträge: 21

    Ich bleibe bei 16/8 und mampfe die Carbs über den Rest des Tages verteilt nach einem Nüchtern-Training rein.

    Bspw: PWO 13:00 – 200g Carbs
    Dann nochmal 17:00 100g Carbs
    und evtl. 20:00 was mit 50g-100g Carbs und wieder fasten.

    High Protein, High Carb, Low Fat an diesen Tagen, logisch.

    Ist aber individuell. Ich würde nur den Großteil der Carbs auf die Zeit nach dem Training schieben, egal wie du es machst. Nach dem Training ist die Insulinsensivität verbessert und der Körper kommt besser mit den (großen) Carb-Mengen klar – neben einigen anderen positiven Effekten.

    #100021 (0)
    Avatar
    slyz
    Beiträge: 56

    kann so aussehen:
    meist 13Uhr Whey als PWO
    15Uhr 200g Carbs
    18Uhr 200g Carbs
    20Uhr 100-200g Carbs und wieder fasten

    manchmal auch 1Std vor der 15Uhr Mahlzeit 2-3Bananen als kleine Vorbereitung auf die folgende große Carbmahlzeit.

    #100022 (0)
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    26
    Beiträge: 1750

    Weil ein Teil der Fette aus der letzten Mahlzeit erst mit der Darauffolgenden in den Kreislauf kommen, starte die Tage immer mit Protein only – das ist aber glaube ich Streberwahn… :-)
    Eine Stunde Später dann Karotte oder Apfel, noch eine Stunde später Magerquark mit Honig.

    Abends dann all in.

    Wie seht ihr denn Maisgrieß bezüglich Magen/ Darmverträglichkeit? Was bringt der evtl. noch mit?

    #100023 (0)
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    26
    Beiträge: 1750

    Zitat von naklar! im Beitrag #9


    Weil ein Teil der Fette aus der letzten Mahlzeit erst mit der Darauffolgenden in den Kreislauf kommen, starte die Tage immer mit Protein only – das ist aber glaube ich Streberwahn… :-)
    Eine Stunde Später dann Karotte oder Apfel, noch eine Stunde später Magerquark mit Honig.

    Abends dann all in.

    Wie seht ihr denn Maisgrieß bezüglich Magen/ Darmverträglichkeit? Was bringt der evtl. noch mit?


    PushPush – wem fällt was zum Maisgrieß ein?

    #100024 (0)
    Avatar
    Alex
    Teilnehmer
    Beiträge: 79

    bzgl. Mais. Hab mal gelesen das Mais glutenähnliche Proteine enthält. Vll. in die Richtung das Internet durchsuchen

    #100025 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    12
    Beiträge: 1486

    Chris Eikelmeier rät von Mais (und deswegen auch Rindfleisch aus konv. Fütterung) ab

    #100026 (0)
    Avatar
    goodoo
    Beiträge: 168

    Hat man durch die hier üblichen High Carb Tage (500g Carbs, ca. 30g Fett + ordentlich Protein) langfristige gesundheitliche Folgen zu befürchten? Mache das jetzt die letzten 2, 3 Monate 3x pro Woche an Trainingstagen, an den restlichen Tagen gibts dann natürlich weniger Carbs meistens zwischen 170 und 200g und moderate Mengen Fett, sodass ich im Wochenmittel ungefähr bei ca. 1g Fett/ kg Körpergewicht pro Tag liege. Bisher haben die Carbmengen auch nicht zu wirklich messbaren Fettzuwächsen geführt, Bauch- Hüftumfang und Faltenmessung mit Caliper sind konstant. Werde jetzt auch nicht müde von den Carbs, was für eine gute Insulinsensivität spricht. Ich habe aber in letzter Zeit öfters gelesen, dass High Carb/Low Fat ungesund wäre, warum wurde aber nie genauer ausgeführt, daher meine Frage.

    #100027 (0)
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    26
    Beiträge: 1750

    Hey goodoo,
    soweit ich weiß ist HC/LF durchgehend und dauerhaft ungesund, insofern du hierdurch ja auf wichtige und gesunde Fette verzichten würdest. Da du aber während der anderen vier Tage ( hoffentlich! ) darauf achtest, gesunde und gute Fette in ausreichender Menge zu dir zu nehmen, sollte das kein Problem sein.

    Gruß, Eric

    #100028 (0)
    Avatar
    goodoo
    Beiträge: 168

    Achte auf eine ausreichende Zufuhr von gesunden Fetten, Fettquellen sind viel fetter Fisch, Bio-Eier, Milchfett, dunkle Schokolade, Kokosfett zum Braten, Oliven/Olivenöl und etwas Fett aus Fleisch, da Weisehack etc. für Studenten teuer ist, gibts meist mageres Fleisch. Allgemein versuche ich halt o6 Fettsäuren zu meiden, selten Nüsse und pflanzliche Öle.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.