Buch/Plan für Teenager

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar wmuees 27.04.2019 um 07:48.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #178377 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Hallo Ihr Sportler,

    mein Neffe wird 15 Jahre alt (körperlich noch nicht so weit wie die meisten seines Alters), ich möchte ihm gerne ein Buch oder ein Video schenken, mit dem er alleine (also ohne Anleitung in einem Studio) trainieren kann. Körpergewichtsübungen oder so. Grundlagen für Anfänger.

    Was empfehlt Ihr und warum?

    Danke.

    #180636 hilfreich: 0
    Avatar
    Django
    Teilnehmer
    Beiträge: 168

    Ich finde, für Einsteiger ist "Fit ohne Geräte" von Mark Lauren gut. Ich würde die App dazu empfehlen.

    #180637 hilfreich: 0
    Afri
    Afri
    Teilnehmer
    8 pts
    Beiträge: 84

    Zitat von ChristineH im Beitrag #1


    alleine (also ohne Anleitung in einem Studio) trainieren kann. Körpergewichtsübungen oder so.


    Verstehe die Frage nicht ganz, wo soll denn trainiert werden: zu Hause, oder im Studio – aber da ohne Coach?

    Falls Studio, dann würde ich ihn, aus Erfahrung, unbedingt an Training mit Gewichten heranführen, das macht Jungs doch viel mehr Spaß, denn viele verbinden mit Körpergewichtsübungen in dem Alter eher negatives ("Gymnastik"). Viele Studios bieten zum Einstieg eine kostenlose Betreuung durch Trainer, die sind meist nicht die Koryphäen, aber so zum Anfangen und "Blut lecken" auch nicht verkehrt. Und dann sollte er dort eh bald Gleichgesinnte kennenlernen, gerade in dem Alter. Und er macht gleich mehr Fortschritt (Gewichtssteigerungen, er sieht den Fortschritt anhand der kg-Zahlen), das motiviert ihn.

    Falls es zu Hause sein soll, dann würde ich auch tatsächlich Mark Lauren empfehlen mit der App, und ihm nach und nach z.B. zum Geburtstag noch Equipment schenken: Sling Trainer, Gewichte, Klimmzugstange, etc. Denn der Papa freut sich evtl. nicht so, wenn er sich an den Türgriffen mit Handtuch hochzieht, etc.

    Viele Grüße
    Afri

    #180638 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Zitat von Afri im Beitrag #3


    Verstehe die Frage nicht ganz, wo soll denn trainiert werden: zu Hause, oder im Studio – aber da ohne Coach?


    Nicht im Studio.

    Er hat – und da bin ich sehr froh drüber – bislang kein Smartphone. Ist also das Buch von Mark Lauren empfehlenswerter oder das Video?

    #180639 hilfreich: 0
    Afri
    Afri
    Teilnehmer
    8 pts
    Beiträge: 84

    Cool, dass er kein Handy hat. Ich kenne das Video nicht, aber das Buch und die App. Die App führt halt durch die Programme und zeigt nach und nach die Übungen mit Video.
    Video ist viel hilfreicher zum Start als geschriebener Text, daher würde ich das Video schenken, also dann klassisch als DVD. Mark Lauren macht das echt gut und motivierend und ist ein cooler Typ. Er bindet halt Haushaltsgegenstände ein (Türgriff, Tische, an denen man sich hochzieht, etc.), wenn man das Anfängerprogramm durch hat, will man dann besseres, da hilft dann Sling Trainer, Klimmzugstange, etc.

    #180640 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Ok, danke Euch, dann bestell ich das Video.

    #180641 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    35 pts
    Beiträge: 924

    Gerade für den Anfang macht man mit Mark Lauren auf jeden Fall nix verkehrt!
    Der Kerl ist wirklich cool und nimmt einen gut mit und auch selbst super durchtrainiert und alleine das wird so nen jungen Kerl wahrscheinlich schon motivieren, also irgendwann mal so auszusehen.

    Für die Zukunft:
    Sobald er "Blut geleckt" hat und evtl. dann auch mal irgendwann in einem Studio trainieren möchte kannst du ihm nichts besseres schenken als FUNDAMENTE von Chris Eikelmeier. Wenn ich das damals mit 16 als ich das erste mal ins Studio ging bekommen hätte wäre ich demjenigen auf ewig extrem dankbar gewesen und das meine ich genauso wie ich es sage.

    LG Jens

    #180642 hilfreich: 0
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 810

    Zitat von ChristineH im Beitrag #1


    mein Neffe wird 15 Jahre alt (körperlich noch nicht so weit wie die meisten seines Alters)


    Woran siehst Du das?
    Wie sieht es aus mit männlichen Attributen? Tiefe Stimme, Bartwuchs, Muskeln, Körperbehaarung?
    Immer auch an Testosteronmangel denken!
    Hört das Schamhaar über dem Dreieck auf oder gehen die Haare weiter hoch bis zur Brust?

    #180643 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Wolfgang, danke für Deine Fürsorge,wir lassen die Kirche im Dorf. Es geht ihm gut, er wird schon noch aufholen. Kenne viele in meiner Verwandtschaft, die einfach Spätentwickler waren. Ist doch auch schön, wenn die Kindheit ein bisschen länger dauern darf.

    #180644 hilfreich: 0
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 810

    Zitat von ChristineH im Beitrag #9


    Es geht ihm gut, er wird schon noch aufholen.


    Das Argument kenne ich aus dem Bekanntenkreis… das Kind ist inzwischen 21. Mit 15 kann man natürlich noch ein wenig warten – aber nicht zu lange.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.