Borreliose, Candida, Probiotika und Verzweiflung

Dieses Thema enthält 17 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Shman Frontal Shman Frontal 26.04.2020 um 12:53.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #221999 (0)
    Avatar
    Christoph96
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    Hallo liebes edubily Forum,

     

    ich habe ein Problem und möchte hierzu kurz meine Geschichte widergeben und hoffe, dass mir jemand helfen kann.

     

    Ich bin aktuell 23 Jahre alt und bin seit meiner Jugend krank. Ich habe mich schon früh für Sport und Gesundheit interessiert und mir (vorwiegend damals) viel darüber im Internet und in Büchern durchgelesen.

    Eines Tages jedoch ereignete mich ein aus heutiger Sicht schwerer Schicksalsschlag. Und zwar wurde ich von einer Zecke gebissen und sie verweilte tagelang an meiner Wade. Unwissend wie ich damals war wusste ich nichts von Zecken und was das für Folgen haben könnte. Ich habe die Zecke damals gar nicht als solche wahrgenommen, sondern es für Dreck gehalten der weder durch duschen noch durch Reibung  oder kratzen abging. Nach ein paar Tagen jedoch war der schwarze „Punkt“ jedoch verschwunden.

     

    Ungefähr 1-2 Wochen später jedoch bekam ich die bis dato schlimmste Grippe meines Lebens. Ich hatte schon als Kind öfter mal eine Grippe aber ich hatte noch nie Gelenk- und Muskelschmerzen bei einer Grippe. Ich war mit langen Hosen und einer Wanderröte von der ich damals noch keine Ahnung hatte beim Arzt und er tat es als eine normale Grippe (mitten im Sommer, in Norddeutschland) ab, da er auch nichts von der Wanderröte wusste. Aus heutiger Sicht betrachte ich dies als gewaltigen Fehler, da ich mir aus meiner Sicht eine Borreliose eingefangen hatte, die ich durch fehlende Antibiotikagabe verschleppt habe. Ich sage aus meiner Sicht, da ich nach objektiven Kriterien (Bluttest) keine Borreliose habe.

    Jedenfalls habe ich damals in der Zeit in und nach der Grippe ungefähr 10kg Gewicht verloren und in den Jahren danach immer weitere gesundheitliche und kosmetische Probleme bekommen.

    Unter anderem
    „Glühwangen“,
    Juckreiz am Rücken,
    Libido und Erektionsstörugen,
    Leistenschmerzen,
    Darmprobleme,
    Anämie,
    hohes LDL Cholesterin,
    Blutdruck leicht erhöht,
    wahrscheinlich eine Störung des Serotoninstoffwechsels da ich leicht reizbar, und später auch ängstlich wurde.
    Schlafstörungen
    und mit am schlimmsten kognitive Probleme wie Konzentrations- und Gedächtnisstörungen
    Dauermüdigkeit,
    Kopfschmerzen,
    teilweise Entzündungen in den Unterarmen.
    Zuckungen der Muskulatur sowie plötzlich einsetzende Schmerzen in den Muskeln.
    Eine Fazialissparese (ein Mundwinkel hing ständig nach unten und beim Lachen nur auf waagerechter Höhe). Lehrer meinten zu dem Zeitpunkt immer zu mir ich solle nicht so traurig gucken und ich verstand gar nicht was die von mir wollten.
    Augenprobleme und immer dünner werdenes Haar.

     

    Die Liste ist nicht vollständig aber sollte einen ganz guten Überblick liefern.

    Irgendwann vor ein paar Jahren bin ich dann mal durch Nachforschen auf die Idee gekommen dass ich Borreliose haben könnte und habe aus Misstrauen gegenüber den Ärzen (weil ich einige Geschichten speziell bei Borreliose darüber gelesen habe) beschlossen mich selbst zu behandeln.

    Ich habe unter anderem mit MMS (Chlordioxid), kolloidalem Silber und einer Mischung aus Salz und Vitamin C, die man über den Tag verteilt trinkt „experimentiert“.

     

    Im Laufe der Zeit sind so gut wie alle meine Symptome verschwunden. Es blieben eigentlich nur Erektionsprobleme, Zuckungen in der Muskulatur, teilweise Schlafstörungen, Glühwangen und die Konzentrationsprobleme.

    Soviel erstmal zur meiner Krankengeschichte.

     

    Jetzt kam vor ungefähr 1-2 Jahren nochmal ein Wendepunkt. Ich hatte mich schlecht ernährt( keine Ballaststoffe, viele Süßigkeiten) und habe mir dadurch Candida eingefangen und mich damit lange rumgequält.

     

    Vor ein paar Monaten habe ich mich dann damit näher beschäftigt und dann den Pilz mit Knoblauch und Oreganoöl bekämpft und er ist auch verschwunden.

     

    Leider kam er jedoch wieder. Ich vermute weil meine Darmflora dezimiert war.

     

    Ich hab dann so vor 2-3 Monaten mit Probiotika angefangen. Ich habe das Probiotikum von natural elements eingenommen und es war für mich wie ein Wundermittel. Meine Darmprobleme verschwanden, meine Zunge war nicht mehr belegt, ich hatte wieder mehr Energie und nicht mehr diesen verfluchten Gehirnnebel. Zuvor hatte ich teilweise bis zu 200g Vitamin C täglich ohne Durchfall vertragen und dann nur noch ungefähr 30-50g. Ich habe gedacht ich bin nun endlich auf dem Weg der Gesundheit. Irgendwann war mein Probiotikum leer und ich bestellte ein Neues der gleichen Marke. Das Schlug überhaupt nicht mehr an. Keine Ahnung ob die betrügen oder ob mein Körper Faxen macht. In einigen Rezensionen habe ich jedenfalls den Verdacht bekommen, dass es Betrug sein könnte.

    ich bestellte mir daraufhin das Probiotikum von Edubily.

     

    Wieder schlug es an. Das erhärtete meinen Verdacht des Betruges, da ich wusste, dass Edubily eine Premiummarke ist. Jedenfalls ging auch hier die erste Dose wieder wunderbar, aber ab der zweiten blieb die Wirkung wieder aus. Meine Darmprobleme kamen zurück und damit auch die fehlende Energie und die kognitiven Probleme. Jetzt habe ich mir vor ein paar Wochen noch Bactoflor 20/10 und sogar Primal defense ultra geholt. Die Wirkung bleibt aus.

     

    Ich muss aber dazu sagen, dass ich mehr als die empfohlene Dosis eingenommen habe (Vielleicht rächt sich das jetzt?).

    Danke an alle, die bis hier durchgehalten haben und sich die Mühe gemacht habe.

     

    Mein Problem ist jetzt, dass ich einfach nicht weiter weiß. Was soll ich jetzt machen?

     

    Aus welchen Gründen könnten die Probiotika bei mir nicht mehr anschlagen? Oder ist vielleicht sogar eine Überbesiedlung das Problem?
    Oder ist mein Problem doch was ganz anderes.

     

    Für Ideen und Vorschläge wäre ich wirklich sehr dankbar. Ich bin ein Optimist, aber es ruiniert mir einfach mein Leben.

    #222018 (0)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 399

    Hey Christoph,

     

    hast Du Blutwerte da, damit wir drüber schauen können?

     

    Lg

    #222105 (0)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 399

    Scheint, ähnlich wie bei Kingmyst, alles halb so Wild zu sein 🙂

    #222119 (0)
    Avatar
    Christoph96
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    Welche Blutwerte meinst du denn?

    #222365 (0)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 399

    Alles was du hast, sinds denn so viele? Wann hast du das letzte mal Antibiotika genommen, und welche? Wurde die eventuelle Lyme Borreliose trotz fehlenden Nachweis mal behandelt? Wer hat Candida diagnostiziert? Sind andere Darm Erkrankungen ausgeschlossen? Atemtests für Fruktose, Laktose und DDFB? Wann hast du das letzte mal gefastet? Wie viel wiegst du denn jetzt? KFA, Größe etc. Was machst du beruflich? Treibst du Sport? Wie sieht dein Privatleben aus? Hast du jetzt depressive Verstimmungen? Schläfst du genug ? Hast du eine Freundin? Falls nein, wann hast du das letzte mal Sex gehabt? Erektionsprobleme? aber wie schwer? Wurden Vitamine gemessen, vor allem B12, Folsäure und Homocystein? B2? B5? Vit D, A, K?  Hau alles raus, dann haben wir es auch einfacher (zumindest ich habe es dann einfacher).

    #222377 (0)
    Avatar
    Christoph96
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    Blutwerte müsste ich mal raussuchen, ist schon lange her.

     

    Damals waren aber Vitamin D und B12 in einem hohen Bereich da ich Vitamin D 10000-20000 IE pro Tag genommen hatte und Hydroxocobalamin sukkutan zugeführt hatte.

     

    Wann ich das letzte mal Antibiotika genommen habe weiß ich nicht, ist schon Jahre her. Auf jeden Fall nicht mehr seitdem ich diese Probleme habe.

    Die eventuelle Lyme Borreliose wurde abgesehen von den von mir angesprochenen Maßnahmen niemals behandelt, da sie niemals diagnostiziert wurde.

     

     

    Candida hat kein Arzt diagnostiziert. Ich habe halt einen Speicheltest gemacht, bei dem man schaut ob der eigene Speichel Fäden zieht oder nicht. Wie zuverlässig das ist weiß ich nicht.

     

    Andere Darmerkrankungen sind soweit nicht ausgeschlossen. Aber Fett scheine ich verdauen zu können laut einem Test meines damaligen Arztes.

     

    Diverse Atemtests habe ich nie durchgeführt.

     

    Tagelang habe ich noch nie gefastet aber ab und zu mal ca 16h lang.

     

    Ich wiege momentan ca 104-106kg bei so 22-25% Körperfett und 190cm Größe.

     

    Beruflich habe ich nicht sonderlich viel Stress.

     

    Sport hatte ich immer mal zwischendurch getrieben und wieder aufgehört. Ich hab immer wieder das Bedürfnis gehabt aber durch meine gesundheitlichen Probleme fehlte mir oft die Energie. Momentan trainiere ich Zuhause wieder.

     

    Was meinst du mit meinem Privatleben genau?

     

    Zu Depressionen neige ich eigentlich nicht. Ich bin ganz selten mal wirklich down und halte von dem Aspekt aus glaube ich mehr aus als andere bzw bin viel optimistischer als der Durchschnittsmensch. Ich werde eher ängstlich und aggressiv als depressiv. Wobei Aggression natürlich auch als Zeichen einer Depression gedeutet werden könnte.

    Meine Ängstlichkeit ist aber so gut wie verschwunden seitdem ich Kartoffelstärke und Glutamin täglich einnehme.

     

    Ich schlafe in der Regel zwischen 6-8h täglich (eher 8) aber ich bin fast nie erholt nach dem Schlafen, egal wie lang er war.

     

    Ja ich habe eine Freundin aber Sex läuft nicht. Es ist nicht so, dass ich gar keine Erektion mehr bekommen kann aber es ist weit entfernt von dem was früher mal ging. Mein Testosteron wird wahrscheinlich niedrig sein.

     

    B12 wurde vor Jahren mal gemessen mit einem Mangelergebnis als ich die Anämie hatte, hatte dann ja mit Hydroxocobalamin aufgefüllt und dann ist sie auch verschwunden. B12 war dann sehr hoch. Inzwischen kann es aber auch wieder im Mangel sein.

    Vitamin B Komplex nehme ich ab und zu mal, Blutwerte dazu habe ich aktuell auch nicht.

     

     

    An NEM nehme ich momentan Probiotika, Magnesium Astaxanhin, Vitamin D, K2, C und ab und zu mal B Komplex. Dann nehme ich noch morgens 20g Kartoffelstärke und 20g Glutamin. Und seit ein paar Tagen noch Inulin dazu. Oregano Öl nehme ich auch schon lange und seit ein paar Tagen wieder Flohsamenschalen und Zeolith. Zink möchte ich eigentlich auch nehmen aber ich habe den Eindruck, dass es meine Symptome teilweise eher verschlimmert als verbessert. Kann aber auch Zufall sein.

     

    Ich ernähre mich relativ „normal“ aber mit viel Protein.

    Kohlenhydrate eigentlich nur Kartoffeln, Reis und Vollkornbrot. Dazu aber auch manchmal Weißbrot oder Teigwaren.

    Proteine beziehe ich hauptsächlich aus Geflügel, Eiern und Proteinpulver.

    Fette aus Butter, Kokosöl, Salami, Olivenöl oder fettigem Fleisch.

     

    Bei mir ist das alles leider etwas unübersichtlich, da ich nicht wie der Normalmensch zum Arzt gehe wenn ich ein gesundheitliches Problem habe, sondern versuche selbst eine Lösung zu finden. Das liegt unter anderem daran, dass ich Ärzten bzw der Pharmaindustrie sehr skeptisch gegenüber bin, da diese ihr Geld mit meiner Krankheit und nicht meiner Gesundheit verdienen. Außerdem neige ich zur Diskussion und nehme nicht einfach irgendwas hin, das mir nicht passt. Dadurch verscherze ich mir es natürlich auch mal ganz gerne mit dem Arzt. Über den Tellerrand gucken ist halt nichts für die meisten Menschen und das ist inzwischen auch ok so für mich, aber ich bin halt anders und muss dann in der Konsequenz als Eigenbrötler durch die Welt gehen.

    Irgendwo gibt es mit Sicherheit einen Arzt oder Heilpraktiker, der was für mich tun kann aber ich habe weder die Zeit noch das Geld für die Suche.

    #222409 (0)
    Avatar
    Slevin
    Teilnehmer
    2
    Beiträge: 45

    Ich kapier das nicht ganz mit der Darmflora. Erste Packung ist super, dann die zweite Betrug. Dann zu Edubily und kommst auf Premiummarke? Woher hast du diese Info und die zweite funktioniert dann auch nicht also auch da denn Betrug?
    du erinnerst mich etwas an…mich. Viele Baustellen und volle Kanne drauf los.
    meine Frage, woran hast du bei jeweils der zweiten Packung gemerkt, dass es Betrug sein soll?

    Also was war anders? Hast du einen nahtlosen Übergang gehabt oder war dein Mittel alle und du hast dann erst bestellt?

    #222414 (0)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 399

    @ Christoph verträgst du nen härteren Ton? Wäre nämlich angebracht…

    #222421 (0)
    Avatar
    Christoph96
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    @Slevin Ob das Betrug war oder nicht ist eigentlich unerheblich, ich hatte den Verdacht, weil bei mir die zweite Packung nicht mehr gewirkt hatte und ich ähnliche Dinge in den Rezensionen wiederfinden konnte.

    und mit Premiummarke meine ich eigentlich nur, dass ich mir bei Edubily ziemlich sicher bin, dass es hochwertige Ware ist und damit Betrug ausgeschlossen sei.

    Da  auch die zweite Packung von Edubily nicht mehr funktioniert hat entkräftet sich der Betrugsverdacht gegenüber der anderen Marke und es scheint wohl ewher an meinem Körper bzw mir zu liegen.

     

    Mit viele Baustellen und Volle Kanne los könntest du Recht haben, ich weiß inzwischen halt einfach nicht mehr weiter.

     

    Soweit ich mich erinnere hatte ich einen nahtlosen Übergang bzw höchstens 1-2 Tage Pause dazwischen. Bei der ersten Packung verbesserten sich halt malle meine Symptome, mein Zungenbelag verschwand, mein Darm beruhigte sich, kein Durchfall mehr und allgemein das Wohlbefinden stieg und bei der zweiten verschlechterte es sich wieder. Kann auch Zufall sein.

    #222422 (0)
    Avatar
    Christoph96
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    @ Shman Frontal was willst du mir denn sagen?

    #222477 (0)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 399

    Vieles. Lass es eine Kombi aus Unwissenheit, Naivität und milder Paranoia sein. Das Wort „Dumm“ lass ich weg, weil es falsch verstanden wird. In der Regel als Beleidigung, ich betrachte Dummheit aber als Krankheit, wofür man nichts kann, weil sie oft unverschuldet ist, und manchmal auch aus Verzweiflung entsteht. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich höre aber an der Stelle auf, bevor das wieder falsch dargestellt wird. Entscheide selbst, ob Du was daraus lernst, oder nichts davon wissen willst.

     

    Bei mir ist das alles leider etwas unübersichtlich, da ich nicht wie der Normalmensch zum Arzt gehe wenn ich ein gesundheitliches Problem habe, sondern versuche selbst eine Lösung zu finden. Das liegt unter anderem daran, dass ich Ärzten bzw der Pharmaindustrie sehr skeptisch gegenüber bin, da diese ihr Geld mit meiner Krankheit und nicht meiner Gesundheit verdienen. Außerdem neige ich zur Diskussion und nehme nicht einfach irgendwas hin, das mir nicht passt. ….

     

    Wenn du diskutieren willst, gerne. Bist hier genau richtig. Ich bin gespannt. Das ist aber die milde Paranoia die ich meine.

    Es fängt damit an, dass Du Ärzte wie Pharma falsch einschätzt. Du darfst kein Misstrauen gegenüber dem Arzt und der Pharma haben, sondern gegen die Unwissenheit der Ärzte und Pharma. Ist ein riesen Unterschied. Und genau dieser Fehler quält dich, das arbeite ich in den nächsten Zeilen heraus warum das so ist.

     

     

    …Irgendwann war mein Probiotikum leer und ich bestellte ein Neues der gleichen Marke. Das Schlug überhaupt nicht mehr an. Keine Ahnung ob die betrügen oder ob mein Körper Faxen macht. In einigen Rezensionen habe ich jedenfalls den Verdacht bekommen, dass es Betrug sein könnte.

    ich bestellte mir daraufhin das Probiotikum von Edubily.

     

    Wieder schlug es an. Das erhärtete meinen Verdacht des Betruges, da ich wusste, dass Edubily eine Premiummarke ist. Jedenfalls ging auch hier die erste Dose wieder wunderbar, aber ab der zweiten blieb die Wirkung wieder aus. …

     

    Du nimmst 2 verschiedene Produkte ein, die beide beim ersten Mal anschlagen, und auch Beide beim 2. mal keine Wirkung zeigen. Und trotzdem kommst Du zu den 2 verschiedenen Meinungen, dass das eine Betrug sein muss, und die Premiummarke nicht. Das ist ebenfalls leicht Paranoid, und auch naiv, da dein Problem mehr als offensichtlich eine tiefere Wurzel hat als das. Du bist nicht nüchtern. Und das ist besonders problematisch, gerade weil Du schulmedizinische Hilfe nicht in Anspruch nimmst, und recht inkompetent auf eigene Faust experimentierst.

     

    Aussagen wie:

     

    Ich habe unter anderem mit MMS (Chlordioxid), kolloidalem Silber und einer Mischung aus Salz und Vitamin C, die man über den Tag verteilt trinkt „experimentiert“.

     

    Zuvor hatte ich teilweise bis zu 200g Vitamin C täglich ohne Durchfall vertragen und dann nur noch ungefähr 30-50g.

     

    sind echt hartes Zeug.. Also bei aller Liebe. Vitamin C in Hochdosen und Kolloidales Silber haben ihre Daseinsberechtigung, aber auch nur. wenn alle anderen Stricke reißen. Und Du hast nichtmal 1 Strick richtig angespannt. MMS ist.. egal. Du könntest nicht verkehrter agieren.

    Ich denke das reicht an Beispielen sonst geht das lange so weiter. Und mir tuts ja fast schon Leid das alles hier auflisten zu müssen.

     

    Also schau, Du arbeitest sehr ineffektiv, ineffizient, und ja auch planlos. Und das ist gefährlich. Du kannst gerne, erwarte ich sogar, diskutieren und deine Einschätzung abgeben, meine Einschätzung ist jedoch, dass Du keine Ahnung hast was du da tust. 😀

    Der erste Schritt sollte sein, dass du zu Ärzten gehst, um an eine große Bandbreite an Blutwerten heranzukommen. Allgemeinarzt für das übliche große BB,  Endo für deinen kaputten Penis, und auch die SD muss grundlegend(!) überprüft werden. Dazu zum Gastro, Magenspiegelung, um eine Gastritis auszuschließen. Auch da Blutwerte für IgA und Leakygut auschluß und Glutenunverträglichkeit.

     

    Deine Darmflora ist hinüber, du zettelst mit deinen Probiotika nur einen endotoxischen Krieg an, der dich auf Dauer fertig machen wird. Dazu hast du graviernde Mängel an B Vitaminen. Aber das ist alles Zukunftsgedönst. Besuch Ärzte, und hör mit dieser Selbstzerstörung aus.

     

    lg

     

     

     

     

     

     

    #222501 (0)
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 497

    @Christoph96

     

     

    lange texte sind ok, mach dazu überschriften/fett, dann ist es leichter lesbar.

     

     

     

    leider muß ich shman beipflichten.

     

    du hast diverse probleme und denkst, daß du sie mit all dem zeugs kurieren kannst, was es so zu kaufen gibt?!

     

     

     

    das zeugs ist gut.

    aber du brauchst andere lösungen.

     

     

     

    mit misstrauen zu ärzten zu gehen, das ist dumm.

     

    du kannst deren interpretationen misstrauen, ok.

     

     

     

    übrigens, ärzte stehen total darauf, mit inkompetenten laien zu diskutieren? – nein.

     

    wenn du ordentliches wissen hast, ja.

     

    und das kannst du dir aneignen.

     

     

     

    also los.

     

     

    lies alle threads zum thema 

     

    testosteron

     

    schilddrüse

     

     

     

     

    wenn du ein paar ideen hören willst:  wir warten immer noch auf blutwerte.

     

     

     

    #222884 (0)
    Avatar
    lukasliebig
    Teilnehmer
    Beiträge: 1

    @Shman Frontal:

     

    Kannst du erläutern inwiefern es in seinem Fall (Fall Darmflora im Arsch lol) durch die Probiotika zu endotoxischen Problemen kommt?

    LG

    #223009 (0)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 399

    @Lukas soweit kann ich jetzt echt nicht ausholen. Vereinfacht:  Eine Fehlbesiedlung geht idR auch mit einer „Überbesiedelung“ einher. Es macht also wenig Sinn bzw ist Kontraproduktiv, wenn man noch mehr Bakterien hinzufügt, erst recht wenn diese eventuell im Dünndarm verbleiben. Man kriegt einfach mehr Endotoxine ab, das ist allgemein öfter der Fall, nicht nur bei Christoph. Der Darm muss Sauer sein, dann verbleiben weniger, und vor Allem die „richtigen“ Bakterien im Darm. Ist das nicht gegeben, machen Extra Darmbekterien wenig Sinn. Im besten Fall „gewinnen“ die zugeführten Bakterien Raum, machen den Darm sauerer, und können dadurch einen positiven Effekt hervorrufen. Aber das ist nicht bzw nicht oft genug der Fall, zumal es die Ursache an sich ja auch nicht auflöst und Niemand weis wie lange das anhält. Sieht man bei vielen SIBO Patienten in Österreich welche Rifaximin nehmen, ein paar Monate Ruhe haben, und dann geht es wieder von Vorne los.

     

    Na, soviel zum Thema vereinfacht 😀

    #223014 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    9
    Beiträge: 1477

    Das heißt ja vorab erstmal einen Test der Darmflora oder Shman?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.