Bor – Wunderstoff oder Bullshit?

Dieses Thema enthält 247 Antworten und 56 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Artemisia 13.11.2019 um 11:24.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 248)
  • Autor
    Beiträge
  • #97221 hilfreich: 0
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    43 pts
    Beiträge: 2489

    Hallo Sven,

    das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Immunsystem ist weit mehr als "IL-6" – Ich gehe auch nicht davon aus, dass Bor per se Entzündungen "drückt", sondern eher moduliert und "gesünder" macht. Zumal es auch nicht bestätigt ist, dass Bor tatsächlich immer und bei jedem Entzündungen hemmt. Ich denke, dass so Sachen wie Vitamin D und Fischöl da deutlich profunder wirken bezogen auf Entzündungsreaktionen.

    Wenn es dich aber beschäftigt, dann setze es ab!

    LG, Chris

    Edit: Wsa mir gerade noch einfällt … Bor soll diverse Parameter des Immunsystems (Beispiel Natürliche Killerzellen) sogar erhöhen.

    #97222 hilfreich: 0
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Hallo Chris,

    danke für die schnelle Antwort.
    Gerade WEIl es mich beschäftigt, will ich es verstehen lernen ;-)
    Wenn ich etwas bis hierhin etwas mitnehmen konnte, dann dass jede Substanz ihre passende Einsatzzeit hat – Fluch&Segen oft in einem…

    LG Sven

    #97223 hilfreich: 0
    Avatar
    Karsten
    Teilnehmer
    Beiträge: 177

    Kurzer Update:

    Zitat von ginandjuice im Beitrag #19


    Kinder, schaut mal:
    http://www.healthmonthly.co.uk/swanson_u…_chelated_boron


    Vorletzten Sonntag 4 Dosen bestellt, heute endlich eingetrudelt. Wurde offensichtlich vom Zoll geöffnet, aber nicht kassiert.

    4×60 Kapseln Borchelat 6 mg für 16,54€ inkl. Versand.
    Nicht schlecht, oder?

    #97224 hilfreich: 0
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 1394

    Hast du den Wert vorher gemessen Karsten?

    Mit welchem Ziel nimmst du es denn?

    #97225 hilfreich: 0
    Avatar
    Karsten
    Teilnehmer
    Beiträge: 177

    Holger, nein nicht gemessen.

    Die Bor zugeschriebenen Vorzüge, das was ich mir erhoffe hatte ich ganz am Anfang dieses Thread beschrieben:

    Zitat von Karsten im Beitrag #2


    Wo gibt’s das? Her damit! Sofort!!! :)

    Im Ernst: die im Artikel beschriebenen Eigenschaften
    – Regulierung des Immunsystems
    – Anhebung freies Testosteron
    – Hemmen der Magnesium-Ausscheidung

    ist genau etwas was in meinen Aktionsplan (ggf. auch den meiner Frau) nach unseren Strunz-Ergebnissen passen würde.


    Mir ist klar daß es schwierig wird auseinanderzuhalten, welches Mittelchen was beigetragen hat, aber das ist für uns im Moment zweitrangig. Das Ergebnis zählt – erst mal wieder fit und gesund werden!

    #97226 hilfreich: 0
    Avatar
    Je
    Beiträge: 204

    Der letzte Satz erinnnert mich sehr an das Stufe 1 Denken, von dem Chris immer wieder spricht.
    Ich finde, es ist wichtig zumindest zu versuchen zu verstehen, warum etwas hilft bzw. geholfen hat.
    Der Weg ist das Ziel, oder wie sagt man so schön.

    Mir ist klar, dass du das sicherlich genauso siehst und nur unglücklich formuliert hast.

    #97227 hilfreich: 0
    Avatar
    Karsten
    Teilnehmer
    Beiträge: 177

    Je – da hast Du ja gerade nochmal die Kurve gekriegt mit Deinem Nachsatz, sonst wär ich jetzt ganz schön stinkig :-)

    Ich bin nämlich einer von denen die man lt. Chris schon erkennt bevor sie etwas gesagt haben – Physiker. Und die wollen immer alles gaaanz genau wissen, alles in Formeln verpacken, und berechenbar machen. Ich nix Stufe 1, ich immer Stufe 2, auch wenn mir meine Mitmenschen das mitunter übel nehmen ;-)

    Ich gebe Dir allerdings Recht, das mein Bor-Statement nicht dazu paßt. Ist wohl eher Ausdruck meiner Ungeduld, sicher auch ein bißchen Angst und Verzweiflung insbesondere den Gesundheitszustand meiner Frau möglichst schnell auf ein stabiles Niveau zu bekommen. Unterirdisches Magnesium ist eine Baustelle. Und wenn Bor dabei hilft schneller in den grünen Bereich zu kommen, bitte gerne. Für strukturierte Versuchsreihen ist jetzt keine Zeit, die können wir später machen. Und schauen ob das Weglassen sich negativ bemerkbar macht.

    #97228 hilfreich: 0
    Avatar
    Je
    Beiträge: 204

    Das kann ich voll und ganz nachvollziehen un ich wünsche euch auch alles Gute dafür.
    Gut, dass du mich nicht falsch verstanden hast. Im Nachinein betrachtet war mein Post auch nicht grade eine Glanzleistung. ;-)

    #97229 hilfreich: 0
    Avatar
    frank
    Beiträge: 19

    Hallo,
    beabsichtige mir mit Ma-citrat u. Kaliumcitrat einen Mix zusammenzustellen. Weiter möchte ich noch Borax hinzufügen.
    Jetzt meine Frage: Wieviel Borax kann ich bei 500 gr. M-citrat u. 250 gr. Kalium hinzufügen, da Borax nur etwa 11,5% Bor
    enthält ? Ich dachte Magnesium zu Borax 100:1 im Verhältnis (500 : 55 gr), das ergäben dann ca. 6 gr. Bor auf 500 gr. Magnesium.
    Was haltet Ihr davon oder habt ihr Vorschläge.

    Danke

    #97230 hilfreich: 0
    Avatar
    Gold Rush
    Beiträge: 17

    Gerade Bor bestellt.
    Werden 12mg täglich (2×6) für 30 Tage, morgens.

    Freier Testosteronwert vor ca. drei Wochen bestimmt- werde wieder testen lassen und berichten.

    #97231 hilfreich: 0
    Avatar
    atribecalledfresh
    Beiträge: 214

    in-te-ressant !
    bin gespannt was rauskommt … wenn möglich sonst alles "beim alten" lassen, damit es unverfälscht rauskommt !

    #97232 hilfreich: 0
    Avatar
    Mothami
    Beiträge: 113

    So ich hab mir jetzt auch Bor von Solgar besorgt mit 3mg Boron (Boric Acid). Kann mir jemand sagen wie ich die nun am besten einnehme? Gibt es NEMS mit denen man es besser nicht zusammen einnehmen sollte?

    #97233 hilfreich: 0
    Avatar
    Karsten
    Teilnehmer
    Beiträge: 177

    Nachdem ich jetzt ein halbes Jahr lang Bor genommen habe (zwischen 3-12g/Tag, Borchelat Präparate von Swanson und Nature’s Way) werde ich es wieder absetzen. Einen spürbaren Effekt hat Bor bei mir nicht gehabt.

    Unter Umständen hat Bor mit geholfen die Magnesium- und Zinkausscheidungen zu reduzieren und somit meine verbesserungswürdigen Spiegel anzuheben. Das ist aber reine Spekulation. Ob es diesbezüglich einen Zusammenhang gibt, wird evtl. die nächste Kontrolle Mg/Zn im Herbst zeigen.

    #97234 hilfreich: 0
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Auch interessant:
    Dieser Link existiert nicht
    Viele Grüße Tine

    #97235 hilfreich: 0
    Avatar
    CaptainHungerhaken
    Beiträge: 218

    Da es sehr schnell wieder über die Nieren ausgeschieden wird, kommt es kaum zu Anreicherungen in Geweben.

    Dann wäre eine einmalige Gabe pro Tag nicht so effektiv, oder? Besser auf 2-3 aufteilen?

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 248)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.