Blutwerte sponsered by Germany

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar justizia 20.07.2015 um 09:35.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #88463 hilfreich: 0
    Avatar
    Alex.
    Beiträge: 10

    Hi Forum,

    anbei mal meine Blutwerte. Direkt vorweg. Ich bin angestellt beim Bund und "profitiere" daher von der sog. freien Heilfürsorge. Bezahlt habe ich nichts für den Bluttest, aber leider wurden nicht alle von mir geforderten Werte gemessen.

    D3, Zink und Selen fehlen. "Die sind unerheblich für die Gesundheit, daher machen wir das nicht (bzw der Bund bezahlt es nicht)" Wer`s glaubt…

    Naja, so ist das eben.

    Was sagt ihr zu den Werten? Verhältniss zwischen LDL und HDL Cholesterin passt laut dem Handbuch?! (Extra nochmal nachgelesen :P )

    Kurz zu mir:

    26, 112kg auf 1,76m. Ja das ein oder andere Kilo (oder eben auch 30 :/ ) dürfen/ ]müssen runter

    Will mir anhand des Blutbildes bzw den Verbesserungen dementsprechend eine Grundlage schaffen. Danke im vorraus!

    Gruß
    Alex
    none|autonone|autonone|autonone|auto

    #109282 hilfreich: 0
    Chris (edubily)
    Chris (edubily)
    Verwalter
    23 pts
    Beiträge: 2455

    Wie ernährst du dich denn?

    270er Trig ist schon ein Wort.

    Guter Hämoglobin-Wert. Mal Testo genommen? :-)

    Mag ist deutlich zu niedrig bezogen auf das, was du für Deutschland leisten willst :-)

    Folsäure ist zu niedrig: Das wird sich sicher an deinem Homocystein-Wert sehen lassen. => u. a. schlechte Gen-Methylierung.

    T3 sieht i. O. aus.

    (von unterwegs aus geschrieben)

    #109283 hilfreich: 0
    Avatar
    Alex.
    Beiträge: 10

    Hi Chris,

    vielen Dank das du dir Zeit für mich nimmst :)

    Ernährung, typisch westlich, also alles von allem. In letzter Zeit, bedingt durch die vielen Grillabende, wohl auch etwas fettiger. (Ich nehme an genau das sagt der Triglycerid Wert aus?)

    Noch nie Anabolika geommen! Ehrenwort! Whey, Aminos, Glutamin (Standardinger halt) , damals als ich noch trainiert hab…ansonsten nichts.

    Magnesium und Folsäure aufpeppeln. So vertsanden, danke.

    Die Ärztin war irgendwie etwas verwirrt heute und sprach abwechselnd von der meditterranen Kost/Diät und Sclank im Schlaf nach Pape…Sollte ich doch mal ausprobieren…naja ich weis nicht…:D

    Mehrere Fragen habe ich nun:

    Ich nehme an die Trig Werte sagen etwas über meinen Fettstoffwechsel aus…Wenn ja, vermutlich nichts gutes.

    Wie kann ich das ändern? 16/8 (oder vielleicht auch 20/4) IF?! Dazu vielleicht lange Spaziergänge (nein kein Dauerjoggen) in der Fastenphase?

    Ansonsten Sport gemäß Buch,Blog bzw. Trainingsguide (seit heute Abend stolzer Besitzer.. :P )

    Ernährung wohl eher weniger fettig (um nicht zu sagen low fat), aber wenn, dann eben mit gesunden Fetten?!

    Mein Testo Wert liegt ja deutlich im unteren Bereich (4,79) des "Referenzbereiches" (3,46 – 10,1). Egal, oder ändern?

    Zink und Selen einfach mal Supplementieren? D3 wütrde ich auch supplementieren, Sonne mich jedoch im Moment jeden Tag, da Urlaub..^^

    Generell geht es um folgendes:

    am 01.12 fliege ich in Urlaub. Mein Ziel ist es, das die Waage bis dahin nicht mehr 112, sondern eher 90 – 95 anzeigt. Und das auf einem sinnvollen Weg (also nicht unbedingt die Annanas Diät )

    #109284 hilfreich: 0
    Avatar
    Alex.
    Beiträge: 10

    Sorry für den Doppelpost, aber irgendwie kann ich meinen Post oben nich editieren.

    Ich habe gerade nochmal durch das Buch geblättert und will dementsprechend noch hinzufügen:

    Bzgl. Ernährung

    Mehr Resistente Stärke essen? Wäre für meinen Trig Wert ja nur Vorteilhaft…bzw ja generell fürs Abnehmen.

    Als Supps zusätzlich noch:

    -L Carnitin oder doch l acetyl carnitin (Einnahmezeitpunkt? Morgens in der Fastenphase? Am besten noch vor dem „langen Spaziergang“?)

    Hat gemäß Buch ja auch einige Vorteile vorallem wenn HDL niedrig ist. (Ist das bei mir so?)

    -L Citrullin ( 2 – 3x am Tag ca 3-4g – gepuffert mit trimag, da ich das ja eh nehmen muss)

    Vielleicht noch irgend ein Ballaststoffsupp? Flohsamenschalen oder so?!

    #109285 hilfreich: 0
    Avatar
    Alex.
    Beiträge: 10

    Niemand?

    #109286 hilfreich: 0
    Avatar
    Wirbelwind
    Beiträge: 259

    Hi Alex,

    da könnte einem so einiges einfallen.
    Wie du schon richtig erkannt hast, wären ein paar gute Kilos weniger sicher die halbe Miete für wesentliche Verbesserungen bei dir.
    Wie ist die Fettverteilung bei dir?
    Wampe? Oder ehr an den Oberschenkeln und am Hintern?
    Falls letzteres ist es etwas besser. Die "Wampe" ist nicht nur eine Sparbüchse sondern erzeugt ständig schlechte Entzündungsparameter und hat hormonelle Wirkung Richtung Östrogene (schlecht für Männer).

    Deine Leberwerte gefallen mir auch nicht (GPT, GOT, gGT). Da könnte ne Fettleber dahinterstecken. Kann ein Doc mit dem Ultraschall sehen. Dagegen hilft prima intermittierendes Fasten, ggf. kombiniert mit einem für dich angepassten Sportprogramm (Kraft / Ausdauer).

    Deine Trigs kannst du mit Fischöl schön senken.
    Allerdings bringt das nichts, wenn du nicht abnimmst.
    Machst du Sport?
    Ernährung und Sport scheinen mir hier die wichtigsten Komponenten. Da findest du hier imn Forum jede Menge Infos.

    Viel Glück!

    #109287 hilfreich: 0
    Avatar
    Alex.
    Beiträge: 10

    Hi Wirbelwind,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Es ist dann doch eher die Wampe… -.-

    Leberwerte- dazu muss ich sagen – wir hatten 2 Tage vorher eine Feier, die dann auch bis in die Morgenstunden (also 24 std. vor der Blutentnahme) ging… und sagen wir mal, ich war nicht sehr sparsam beim Alkohol…

    Sport früher oft, mittlerweile sehr selten. Das soll sich aber ändern.

    IF werde ich ab Morgen anfangen, habe jedoch bedenken, da ich irgendwo im Forum gelesen habe (von Simu oder Siggi glaube ich), das, wenn der Fettstoffwechsel nicht richtig läuft, man vermehrt Musklen verbrennt…Jetzt bin ich mir unsicher…

    #109288 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 2638

    Hallo Alex,

    wegen deiner Bedenken zum IF: fange langsam an und mache anfangs kein richtiges Fastern, sondern iss einfach nur immer weniger über die Fastenperiode. Und das wenige bevorzugt als Protein. Wenn du dann nach zwei Wochen bei 16 bis 24h Nahrungsabstinenz angekommen bist ist das auch OK. Dazu Carnitin grammweise hilft dir übrigens sehr!

    #109289 hilfreich: 0
    Avatar
    justizia
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 930

    Hallo Markus, welches Carnitin sollte man nehmen? Und meinst Du die Hilfe des Carnitins bezogen auf das Fasten oder die Gewichtsabnahme?
    Gruß Bettins

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.