Blutwerte Fred

Dieses Thema enthält 14 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Anonym 05.12.2014 um 13:21.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #87604 (0)
    Avatar
    Fred
    Teilnehmer
    Beiträge: 42

    Von dieser Seite angestiftet, habe ich mein Blut untersuchen lassen. Ich würde mich freuen viele Hinweise zur Optimierung zu bekommen.

    Am Tag vor der Blutentnahme habe ich meine bisher ausgesuchten NEM’s weggelassen, am Tag selbst war ich nüchtern.

    Vielen Dank im Voraus

    Fred

    #97006 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Hallo Fred,

    ja … dann … wo sind denn deine Blutwerte?

    LG, Chris

    #97007 (0)
    Avatar
    Fred
    Teilnehmer
    Beiträge: 42

    Beim Datei hochladen bekomme ich diese Fehlermeldung:

    /tmp/phpOkgGSp
    Fatal error: Call to a member function getValue() on null in /home/vossii/htdocs/board/inc/upload.inc.php on line 648

    #97008 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Ja dann tippe sie ab oder lade sie irgendwo anders hoch und poste den link …

    Aber mache vorher den Namen weg.

    #97009 (0)
    Avatar
    Fred
    Teilnehmer
    Beiträge: 42

    Hoffentlich klappt es jetzt!

    #97010 (0)
    Avatar
    Fred
    Teilnehmer
    Beiträge: 42

    Ich bin 61 Jahre und leide seit ca. 6 Jahren an Depressionen mit Panikattacken und Antriebsstörungen. Letzteres ist mein Motivator.

    Nachdem mir nun die Ergebnisse vorliegen, wundert es mich nicht mehr, daß ich kaum Muskeln aufbauen kann und sich das Fett hauptsächlich an den Hüften sammelt. Meine Testosteron- und DHEA-Werte sind sehr niedrig.

    Verbessern ließe sich noch Zink, Vitamin A und, weil ich salzarm esse, Natrium.

    Obwohl das Gesamteiweiß recht ordentlich ist, wundert es mich, daß einige Aminosäuren recht niedrig sind. Lohnt es sich einzelne zu ergänzen?

    Bisher nehme ich am Tag:

    Arginin 3 gr.
    Citrullin 3 gr
    Zink 30 mg
    Kreatin 5 gr
    Sugolsche Lösung 2-3 Tr
    Carnitin 4 gr
    Selen 400 mg
    Lebertran 2 Eßlöffel

    #97011 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    1. Was ist vor 6 Jahren passiert?

    Ich würde dir mehr Lebertran empfehlen.
    Bring mal das D3 auf über 100 und schau mal, wie es dir damit geht.

    2. Hast du nie Antrieb?
    Sicher nein.

    Also, wobei hast du keinen Antrieb?

    3. Citrullin und Zink würde ich kurmässig erhöhen.

    #97012 (0)
    Avatar
    Fred
    Teilnehmer
    Beiträge: 42

    Ich glaube, daß mein Körper mir nach 30 Jahre 60 bis 80 Std/Woche die Rechnung gegeben hat. Da ich nun nicht mehr soviel arbeite, hoffe ich durch Anhebung von Blutwerten eventuelle "Bremsen" lösen kann. Antriebslosigkeit würde ich mit starker Müdigkeit bei ausreichend Schlaf vergleichen. Zieht sich also durch den ganzen Tag.

    Welche Mengen der angegebenen NEM’s wären angebracht?

    #97013 (0)
    Phil Böhm
    Phil Böhm
    Verwalter
    30
    Beiträge: 983

    Zink bei deinen Werten ruhig auf 60mg, danach nachmessen und gegebenenfalls musst du auf 90-100 erhöhen. Citrullin am morgen 5g, am Abend 2.5-5g.

    Und ich vermute, dass die Nebenniere auch überlastet ist, gib ihr am morgen früh wenigstens 1/3-1/2 Kaffeelöffel Salz.

    #97014 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Das Arbeiten ist nichts das Problem – sondern die fehlende Regeneration.

    Trotzdem: Was ist vor 6 Jahren passiert?
    Hast du jetzt etwas, worauf du dich freuen kannst, was dich fesselt?
    Du verstehst, was ich meine?

    Zink würde ich sogar 100 mg nehmen – für ein paar Wochen.
    Und bringt dein D3 hoch!

    #97015 (0)
    Avatar
    MGhell
    Teilnehmer
    6
    Beiträge: 253

    Hi Fred,

    schon mal deine Hormone checken lassen, insbesondere Nebennieren- und Schildrüsenwerte? Nebennieren können bei der beschriebenen Dauerbelastung durchaus in Mitleidenschaft gezogen werden….

    Infos zur Nebennierenschwäche:

    http://www.adrenal-fatigue.de/therapie

    Max

    #97016 (0)
    Avatar
    Fred
    Teilnehmer
    Beiträge: 42

    Erst einmal vielen Dank für Eure Antworten und Tipps.
    Ich habe mich über Nebennierenschwäche informiert. Diese Diagnose scheint in vielen Punkten zu passen. So ist mein z.Bsp. Blutdruck bei 115/68. Reicht da tatsächlich ein Löffel Salz?

    #97017 (0)
    Avatar
    Fred
    Teilnehmer
    Beiträge: 42

    Hallo Kean,

    Deine Frage beantworte ich gern per PM oder Mail.

    Mit freundlichen Grüßen

    #97018 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Hallo Fred,

    ok, du weisst, was ich meine – wir müssen nicht darüber reden.

    Es ist auch wichtig für Andere:
    Ein Mangel ist ein Mangel. Da muß aufgefüllt werden.

    Aber es gibt auch Ereignisse im Leben, die sich körperlich auswirken.

    Das Wichtigste: Alles ist änderbar!
    Nicht unbedingt leicht, aber möglich.

    Und wenn man das macht, dann ändert sich auch im Körper etwas …

    Viel Erfolg!

    #97019 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Simu, das ist doch eine spannende Sache mit dem Salz … starte doch einen neuen Beitrag, wenn du mal Zeit findest – damit es nicht untergeht!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.