Bluttest Unverträglichkeiten – Interpretation

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Mo 03.02.2020 um 16:57.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #217172 hilfreich: 0
    Avatar
    julesg88
    Teilnehmer
    Beiträge: 101

    • Hallo zusammen,

     

    habe einen umfangreichen Nahrungsmittelunverträglichkeitstest (IgG und IgE) machen lassen, da ich immer wieder Magen- und Hautprobleme habe.

    Ergebnisse liegen jetzt vor – siehe Link unten. Habt ihr Kommentare wie das zu interpretieren ist?

     

    Soweit ich im Internet lesen konnte, bin ich geneigt die IgG Werte zu ignorieren und nur auf IgE zu schauen. Oder kann man aus beiden in Kombination etwas herauslesen? Auch bei IgG isoliert frage ich mich warum das zB bei Kuhmilch und Ananas so hoch ist. Interessanterweise merke ich selbst bei Ananas, dass ich davon Ausschlag an den Fingern bekomme.

     

    Vielen Dank im Voraus für eure Einschätzung!


    https://www.icloud.com/iclouddrive/0g8-ISMR_2ejLGUstIz734YhA

    #217173 hilfreich: 0
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 464

    beschreibe mal die probleme genauer

     

    seit wann?

    wann treten sie auf?
    24 stunden dauernd oder alle paar tage?

    wo am körper, genau?

     

    wie ernährst du dich, genau?

     

     

    sonstige blutwerte vorhanden?

     

     

    was ist die empfehlung nach dem test?

     

     

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.