Blutbildinterpretation / SHBG sehr hoch

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar tsueri 13.02.2020 um 20:14.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #217313 hilfreich: 0
    Avatar
    tsueri
    Teilnehmer
    Beiträge: 2

    Hallo zusammen

     

    Ich setzte mich erst seit kurzer Zeit mit meinem Blut und meinen Hormone auseinander. Und die unten aufgeführten Werte sind die ersten die ich gemacht habe, daher wäre ich froh um eine Interpretation. Soviel ich beide Hormone nachgelesen habe, haben die einen Einfluss auf die Libido. Jedoch kann ich von mir sagen, dass ich keine Probleme habe, sowie auch keine Lustlosigkeit. Wie man so schön sagt ich bin voll im Saft 😉

    zu meiner Person: ich bin 35 Jahre alt, bereite mich auf einen Ironman vor und möchte natürlich auch meinen Körper für dieses Event optimal vorbereiten, nicht nur physisch sondern eben auch biochemisch.

     

    Ich bin um jeden Tipp dankbar.

     

     

     

    Ferritin 230ug/l   REF.:30-400

    Kupfer 12.4umol/l REF.:11 -22

    Zink 19.5umol/l REF.:10.9 – 19.1 leicht erhöht

     

    prolaktin 19.1ug/l REF.: 4.6-21.4

    LH 6.2U/l REF.:1.7-8.6

    FSH 6.5U/l REF.:1.5-12.4

    progesteron 1.20nmol/l REF.: <0.159-0.474 extrem erhöhrter wert finde ich als leihe

    ostriadol 142.5pmol/l REF.:41.4 – 159

    testosteron 24.87nmol/l REF.: 8.64 – 29.00

    SHBG 72.3 nmol/l REF.:14.5- 48.4   extrem erhöhrter wert finde ich als leihe

    DHEAS 9.11 umol/l REF.:2.41-11.60

     

    Vielen herzlichen Dank

     

     

    #217328 hilfreich: 0
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    4 pts
    Beiträge: 636

    Prog, Prolaktin, SHBG sind alle hoch und kompensieren in der Regel Stressphasen. Kurzfristig ist das ok und normal. Sind dieser Werte bereits langfristig hoch?

     

    #218070 hilfreich: 0
    Avatar
    tsueri
    Teilnehmer
    Beiträge: 2

    Vielen dank für deine Antwort, das kann ich leider nicht sagen, ob diese Werte schon lange so hoch sind oder nicht. Es war mein erster test. Nach welcher Zeitdauer soll ich einen neuen Test machen? Und wie lange ist lamgfristig? 3-6monate? Keine Ahnung

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.