Bitte auch um Hilfe beim Blutbild

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Katze1111 04.05.2020 um 21:43.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #223360 (0)
    Avatar
    Katze1111
    Teilnehmer
    Beiträge: 3

    Liebe Mitglieder,

    ich lese schon einige Zeit im Forum mit und bin immer wieder begeistert über das gesammelte Wissen hier.
    Ich selbst beschäftige mich auch schon sehr lange (Hobby) mit Biochemie und Mikronährstoffen.
    Auslöser waren Beschwerden vor etlichen Jahren, bei denen mir niemand helfen konnte.
    Ich habe schon viel probiert (NEMS, Meditationen, Atmung, Hormoncremes, Ernährungsumstellung usw.)
    Nun erhielt ich vorgestern vom Endokrinologen neue Werte. Vorher hatte man einen DexTest gemacht um meine Hypophyse zu testen (HHN  – Achse), da ich schon länger zu hohe Cortisolwerte hatte. Deswegen sind hier Werte zweimal drin. Einmal davor und einmal danach (ACTH, Cortisol..).

    Leider bin ich hier nun etwas ratlos und bräuchte mal euren Blick bitte.
    –> ich bin auch nicht der Fan von Pharmazeutika und nehme gerade keine – wird mir aber wohl bei dem Blutbild nichts anders übrig bleiben…

    Aktuell

    Starke Müdigkeit und Erschöpfung – momentan kaum arbeitsfähig.
    Verschwommenes Sehen, Brainfog, Konzentrationsschwäche
    trockene Haut/Haarausfall / schnell blaue Flecken
    angehende Arthrose
    starke Regelschmerzen
    bei Sport (leichtes Muskeltraining oder Spazieren gehen) schnell erschöpft oder danach Muskelschmerzen, dauerhafte Muskelschmerzen.

    keine Gewichtszunahme möglich (ausser am Bauch ;.))

    Desweiteren Histaminintoleranz und Pollenallergie.

     

    Ernährung:
    Histaminangepasst
    1.) Früh Eigelb mit Butterschmalz, Reis und Gemüse
    2.) Zwischenmahlzeit Kokosjoghurt/Quark mit Stevia
    3.) Mittag etwas Quino/Reis viel Gemüse mit verschiedenen Würzungen (Curry etc.), Biofleisch (gefroren in die Pfanne)
    4.) Nachmittags doch mal einen Snack (Stück Keks, Schokolade…)
    5.) Abends Fisch (gefroren in die Pfanne) mit Gemüse in allen Formen/Kartoffeln und gutes Öl (MCT), sowie abwechselnd Feldsalat/Rucola
    6.) Abends meist noch Heisshunger auf salziges/süsses

    Einnahme:
    1.) Morgens: Ballastoffmix, Fulvinsäure, OPC 1 Kapsel, Vit. C 400mg, 200mg Magnesiumthreonat, 25mg Zink, 1 Krillölkapsel, seit 5 Tagen Vitamin D3 5000iu + K2, Zitronenmelissetee und Cistus wegen Virenabtötung.
    2.) Mittags/dazwischen: Fulvinsäure Darm, EAA Shake mit etwas Glycin, nochmal Vit. C 200mg, Magnesium 200mg, Kalium 400mg, Natrium, 2 Weihrauch wg. Entzündung, 1 Leberschutz (Bitterstoffe), manchmal 5HTP.
    3.) Nachmittags: Proteinshake mit extra 5gr. Glutamin, Magnesium, manchmal Selen, jeden zweiten Tag Vitamin A 4500iU.
    4.) Abends: momentan 5 mg Melatonin, 200mg Magnesium, Zeolith zur Ausleitung.
    5.) Sporadisch Antihistaminika wenn es zu schlimm wird.

     

    Ich würde mich auf zahlreiche Meinungen freuen, auch wenn es vernichtend ist ;-).

    Alles Liebe

     

    Anhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #223379 (0)
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    39
    Beiträge: 630

    Hallo Katze!

     

    Zu Deinem Blutbild ein paar Fragen:

    Geschlecht?

    Alter?

    Wurde die Schilddrüse schon mal genauer untersucht?

    Wo steht ein zu hoher Cortisolwert?

    Um wieviel Uhr wurde die Abnahme gemacht?

    Hast Du vorher irgend was genommen? (z.B. SD-Hormon/e)

     

    LG Marie

    #223380 (0)
    Avatar
    Katze1111
    Teilnehmer
    Beiträge: 3

    Liebe Marie,

    danke das du dich damit beschäftigst!
    Geschlecht weiblich

    Alter 44

    1.) Schilddrüse 2 x hintereinander genau untersucht – kleine Entzündung aber kein Hashimoto/nicht ausgefranst/nicht gross.
    Meiner Meinung nach sind die Werte nicht gut. Ich wollte eigentlich zu Simone Koch nach Berlin, aber das fällt wegen Corona ja flach 😕

    Ich nehme bis jetzt keine Schilddrüsenmedikamente. Wie oben gesagt nur Nahrungsergänzungsmittel

    2.) Mitochondrien wurden auch untersucht: ATP ist reduziert. Ebenso gibt es natürlich einige Toxine (Amalgam wurde komplett vor ca. 10 Jahren entfernt – teilweise leider auch nicht professionell…..)

    3.) Cortisol: Im Oktober 2019 hatte ich früh morgen abend ca. 10 mal so hohe Cortisolwerte wie normal. JETZT sind sie unterirdisch (niedrig) – also evtl. Nebennierenschwäche?
    Im Blutbild stehen ja zweimal ACTH und Cortisol. Mit mir wurde von letztem Sonntag auf Montag der Dexamethason Kurztest (Cortisongabe über Nacht) gemacht um zu prüfen wie meine Hypophyse reagiert. https://flexikon.doccheck.com/de/Dexamethason-Kurztest.

    Hier ist der Wert vor dem Test ja schon da niedrig. Momentan arbeite ich nicht und befinde mich zumindest von aussen nicht in einer Stressphase.

    4.) Am meisten Sorgen machen mir hier meine Testo, Progesteron, Oströgen etc. Werte.
    Niedrig wären sie sowieso gewesen, da Messung letzter Tag vor der Periode, da sind die Werte ja relativ unten. Aber diese sind noch weiter unten als bei der letzten Messung im letzten Jahr.

     

    5.) NOCH ein wichtiger Punkt: Habe Gendefekt in der Methylierung sowie Abbau von Histamin sowie Aufnahme von Vitamin D .. 😉

     

    Supplementation mit Mineralsupplementen (Mangan, Kupfer,  hochdosiert B12 zur Ankurbelung der Biosynthese von Hormonen mache ich seit 6 Monaten regelmässig).

     

    Ich bin gespannt was du / ihr noch dazu sagt. Denke das das Thema allgemein für viele interessant ist – Männer wie Frauen  😀

     

    #223382 (1)
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    39
    Beiträge: 630

    1. An die Unschuld Deiner Schilddrüse glaube ich nicht.  ;)kannst Du mal den Ultraschall-Bericht genauer angeben? Hört sich für mich trotzdem nach Hashimoto an! Deshalb nach Berlin zu fahren, lohnt sich nicht. Sehr teures Vergnügen, auch, wenn Du in der Nähe wohnst.
    2. Ein Antikörper fehlt: Tg-Ak
    3. Ja, für mich sieht es nach Nebennierenschwäche aus, ziemlich massiv sogar
    4. Der Abnahmetag für die Hormone war nicht optimal, immer 5-7 Tage vor der nächsten Regel gucken
    5. Was machst Du wegen des Gendefekts? Hoffentlich keine Folsäure sondern Folat nehmen?
    6. Hast Du HPU?

     

    LG Marie

     

     

    Avatar
    #223391 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    9
    Beiträge: 1477

    Meines Wissens nimmt Dr. Koch keine Patienten mehr an, aber ihre Schwester meinen Wissens

    #223431 (0)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 399

    Es wäre vielleicht besser, wenn du dich ein wenig besser vorstellst bzgl deiner Vorgeschichte. Was ist in deinem Leben denn passiert, dass Du so hohe Cortisol Werte hattest? Und es fehlen wichtige Blutwerte wie Folsäure, Homocystein, Cholesterin, Kalzium, Mg, Vit D etc etc etc. Du hast Testosteronmangel, da funktioniert natürlich überhaupt nichts.

    #223491 (0)
    Avatar
    Katze1111
    Teilnehmer
    Beiträge: 3

    Hallo Marie,

    danke für deine Antwort.

    ich glaube auch nicht an Ihre Unschuld ;-). Hängt ja doch irgendwo alles zusammen.

    Die Frage ist nur wo fängt man nun konkret hier an, Nebenniere lieber Pregnenolon statt Cortison usw…..? Bestimmt Baustellen Darm; Mikros bearbeite ich ja wie oben geschrieben schon – aber vielleicht nicht hoch genug oder richtig genug  😉

    Ich werde dann nochmal zum richtigen Zeitpunkt Hormone nehmen lassen.

    Der HPU Test liegt bei mir von der KEAC daheim. Den wollte ich jetzt auch noch machen.
    Irgendwann gehen diese Test auch ganz schon auf die Brieftasche  – aber ich glaube das kennt ihr.

     

    Ich habe am Mittwoch Telefonat mit der Endo dann berichte ich.

    LG

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.