Bisphenol A

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar CaptainHungerhaken 22.08.2015 um 12:43.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #87413 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Die Wirkungen von Bisphenol A und die Anreicherung im Körper wird immer wieder in den Medien diskutiert u.a. auch die Höhe von Grenzwerten. Wikipedia: "Einer Studie der Universitätsklinik Bonn vom Dezember 2012 folgend kann BPA den Hormonhaushalt beeinflussen sowie Enzyme und Transportproteine in ihrer Funktion beeinträchtigen. Experimente an Gewebeproben von Mäusen und Menschen ergaben, dass BPA für die Zellfunktion wichtige Calcium-Kanäle in der Zellmembran reversibel blockiert." und "Eine Studie der University of Michigan (veröffentlicht 2010) an 190 Männern mit Fruchtbarkeitsproblemen ergab keinen statistisch signifikanten Zusammenhang, eine statistische Modellierung deutet auf einen möglichen Zusammenhang hin, der weitere Studien zur Bestätigung erfordert."

    Wie ist die Meinung der Forumsmitglieder hierzu? Entgehen kann man dem Stoff kaum, ist es möglich, die Konzentration im Körper zu verringern, bzw. kann man die Ausscheidung fördern?

    #93291 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Hallo Harry,

    Thema bekannt.
    Du kannst Bisphenol A wirklich nicht entgehen.
    Höchstens vielleicht die Aufnahme minimieren …

    Und das versuche ich eben, so gut es geht.
    Also so wenig Kunststoff wie möglich …

    Da ich es eh nicht verhindern kann,
    sehe ich das allerdings auch folgendermaßen:

    Ich mache mich jetzt nicht verrückt und klaue mir damit Lebensqualität.
    Was bringt das schon?

    Mit Sicherheit gibt es noch sehr viele für den menschlichen Körper schädliche Stoffe,
    deren Wirkung einfach noch nicht nachgewiesen werden konnte …

    Mit guter Ernährung, NEM, Sport bin ich immerhin hervorragend gewappnet.
    Hoffe, dass sich der Körper dadurch besser "wehren" kann,
    sich selbst "repariert" …

    Just my two cents …

    #93292 (0)
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    13
    Beiträge: 649

    Guten Morgen
    Soweit ich weiß, gehört Bisphenol A zu den Xenoöstrogenen. Die wiederum bekommt man aus dem Körper mit Calcium D-Glucarat. So steht es zumindest im Buch von Y.L. Wright. Auch Lorna Vanderhaege hat es in ihren Produkten drin. Ein Ansatz, den ich in deutschen Büchern noch nicht gefunden habe. Ob’s funktioniert, wird sich wohl schlecht feststellen lassen. Bei mir sind die Östrogenwerte nach Einnahme runter gegangen. Korrelation aber nicht unbedingt Ursache halt
    LG
    Luna

    #93293 (0)
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    13
    Beiträge: 649

    Hallo
    Bin gerade über diesen Artikel dazu gestolpert: http://jonbarron.org/article/calcium-d-g…ncer-supplement
    Da wird bestätigt, dass auch Xenoöstrogene eliminiert werden. Passt also.
    Luna

    #93294 (0)
    Avatar
    MGhell
    Teilnehmer
    6
    Beiträge: 253

    Hey,

    habe gerade gelesen, dass das Glucarat wohl den Hormonhaushalt beeinflusst (Testo, Östrogen)…also Vorsicht

    Max

    PS: Siehe hier einige Reviews auf Amazon US

    http://www.amazon.com/Life-Extension-Cal…howViewpoints=1

    #93295 (0)
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    13
    Beiträge: 649

    Hallo Max,
    das ist richtig. Chris hat das ja vorhin auch geschrieben. Aber, und das ist wichtig: Calcium D-Glucarat wirkt auch als Aromatosehemmer. Dadurch wird verhindert, dass Testosteron in Estradiol umgewandelt wird, was eine wesentliche Ursache von Prostatakrebs ist.
    Calcium D-Glucarat greift also schon in die Hormone ein, aber durchaus in wünschenswerter Weise, zumindest bei Ü 20.
    Hier die Quelle dazu: http://www.amazon.de/New-Testosterone-Tr…atment+Friedman

    Friedman erklärt hier breit und ausführlich wie man mit Testosteron + Aromatosehemmer+ bestimmte Nahrungsmittel (im Prinzip alles was anti-cancerogen wirkt) Prostata-, Brustkrebs uns Alzheimer vorbeugen oder sogar behandeln kann, nicht invasiv und ohne Strahlung. Absolut lesenswert.
    LG
    Luna

    #93296 (0)
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    33
    Beiträge: 2674

    s

    Zitat


    Für Bisphenol A hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) erst Anfang dieses Jahres den Grenzwert heruntergesetzt. Nach der Auswertung aktueller Studien gelten jetzt vier Mikrogramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag als unbedenklich. Zuvor waren es fünfzig Mikrogramm… Unsere Nachbarn im Westen allerdings trauen dem Braten nicht. Seit Januar ist in Frankreich die Verwendung von BPA für Lebensmittelverpackungen verboten.


    http://www.faz.net/aktuell/wissen/physik…l-13752039.html

    #93297 (0)
    Avatar
    CaptainHungerhaken
    Beiträge: 218

    Hat jemand ne Bezugsquelle für Calcium D-Glucarat?

    #93298 (0)
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    13
    Beiträge: 649

    Hi
    Ich bezieh es über Biovea.
    LG
    Luna

    #93299 (0)
    Avatar
    CaptainHungerhaken
    Beiträge: 218

    Danke! Da habe ich wohl nicht richtig gesucht dass ich das nicht gefunden habe.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.