Basic Blutwerte – Fragen

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Chris Michalk Chris Michalk 21.09.2019 um 17:51.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #196518 (0)
    Avatar
    [benutzer entfernt]
    Teilnehmer
    3
    Beiträge: 59

    Hey Leute,

     

    ich habe ja noch das alte Handbuch und habe jetzt endlich mal direkt im Labor die darin beschriebenen Basis Blutwerte nehmen lassen. Ein zwei Fragen habe ich allerdings dazu noch.

     

    1. Wie aussagekräftig ist bei Mineralien wie Zink, Selen und Magnesium der Wert im Blut Serum. Man hört ja oft, dass diese im Vollblut gemacht werden sollten, allerdings bot das Labor bei dem ich war nur die Werte im Serum an. Auch im Handbuch sind die Werte im Blutserum genommen.
    2. Wie sind die Schilddrüsenwerte zu sehen. Sollte ich da noch mit Selen und Jod nach oben schrauben?

     

    Ergebnisse: https://drive.google.com/open?id=1F6fsQ04qJrD2clp1PJVc2ySP-5CxfgB0

     

     

    Gruß,

     

    Björn

     

     

    #196522 (0)
    Avatar
    mseaforest
    Teilnehmer
    4
    Beiträge: 67

    Magnesium ist recht niedrig, wobei die Aussagekraft im Serum tatsächlich begrenzt ist. Ich persönlich interveniere bei so einem Wert trotzdem mit Supplements, so nach dem Motto, aufsättigen und gut ist.

     

    Klar kannst Jod/Selen nehmen, eventuell pusht das deinen Stoffwechsel nochmal extra und du hast dann mehr Energie. Fragt sich nur, ob du jetzt mit deinem Zustand unzufrieden bist. Eventuell genügt es einfach, ein paar Algen/Meeresfrüchte und Paranüsse(Selen) in den Alltag zu integrieren.

     

    LG

    #196523 (1)
    Avatar
    helga666
    Teilnehmer
    12
    Beiträge: 126

    Servus Björn,

     

    zu 1) Serum Selen ist aussagekräftig. Bei Zn Mg würde ich VB machen lassen, wenn du’s genauer wissen willst. 100% weiß mans eigentlich eh nie. Serumwerte können oft noch im Referenzbereich sein obwohl eine intrazelluläre Mangelversorgung besteht. Aber für einen groben Überblick passt das schon.

    In deinem Fall würde ich aber Magnesium weiter pushen, sofern du das nicht schon tust. Ist noch so an der Grenze… Vit D sofern du dich wohl fühlst würde ich so lassen bzw. deine jetzige Dosierung vlt etwas reduzieren. Wieviel nimmst du da täglich?

     

    Ferritin runter auf 80-100 betreffend der verbesserten Glukosetoleranz. Aber am besten du gibst mal Ferritin und Glukose in die Blogsuche ein. Chris hat den Zusammenhang ausführlichst erklärt – wusste das auch nicht, und war bisher eher auf pro Eisen eingestellt. Man lernt nie aus…

     

    Also schön fleißig Blutspenden gehn. Pro Blutspende gehen ca. 30ng’s runter das sind ca. 0,5 l Blut. Wenn du unter 50 Kilo wiegst leg vorher mehr Körpermasse zu. Dein Blutvolumen ist ca. 8% deiner Körpermasse.

     

    Es sei denn du hast dich in die Ausdauersportwelt verliebt.

     

    Hast du Symptome oder fühlst du dich gut? Diese Frage oder das Gefühl würde ich an deiner Stelle als Prio no1 festlegen.

     

    zu 2) SD Werte sind ganz ok lt. deinem Blutbild – aber das soll auch nichts heißen. Entscheidend ist wie du dich fühlst.

     

    Wenn du was tun willst bezüglich SD – Jod, füll zuerst Selen / Mg auf.

    Shman Frontal
    #196533 (1)
    Avatar
    [benutzer entfernt]
    Teilnehmer
    3
    Beiträge: 59

    @mseaforest und @helga 666

     

    Danke!

     

    Ja, Magnesium sollte ich weiter auffüllen. Da habe ich fast nicht ergänzt in letzter Zeit. Ich denke auch, es liegt daran, dass ich 4000 IU VitD pro Tag und viel Sonne hatte. Das wird sich sicherlich negativ auf die Magnesiumspeicher ausgewirkt haben.

     

    @helga666 Das mit Ferritin wusste ich nicht. Muss ich mich mal einlesen. Dachte, da bin ich super im mittleren Bereich mit meinen Werten. Im Handbuch schreibt Chris dazu:

    • Ferritin > 150 ng/ml, ich habe immer >200 ng/ml

    Für die Schilddrüse werde ich jetzt erst mal das Multi von Edubily einbauen (Hat Jod und Selen) und zusätzlich wieder anfangen Paranüsse zu essen.

    Gruß, Björn

    Avatar
    #196565 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Björn schrieb:

    • Ferritin > 150 ng/ml, ich habe immer >200 ng/ml

     

    Das sind veraltete Empfehlungen. Schau mal in den Blog. Heute sind wir eher bei um die 100 (auch ok: bis 150, für Sportler auch mal bis 200).

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.