Austern in der Dose

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Chris Michalk Chris Michalk 21.08.2018 um 10:38.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #90765 (0)
    Avatar
    [benutzer entfernt]
    Teilnehmer
    3
    Beiträge: 59

    Ich bin zurzeit dabei, möglichst viele Nährstoffe aus echten Lebensmitteln abzudecken anstatt zu ergänzen. Zinc ist da bei mir so ein Wackelkandidat. Ich esse schon 2-3 mal die Woche rotes Fleisch mit je ca. 200 g. Damit komme ich auf etwa 20-30 mg Zink pro Woche !!!

    Das ist jetzt nicht so viel dachte ich mir. Auch die letzte Messung von Zink im Blut ergab, dass ich am unteren Ende der Normalwerte bin.

    Ich habe mir schon länger überlegt mal Austern zu probieren, aber leider sind die Schweine teuer. Allerdings habe ich heute im Internet geräucherte Austern aus der Dose entdeckt. Vom Preis her auch noch im Rahmen. Mich würde interessieren ob die schon mal jemand probiert hat und ob das als Ersatz für ein Zink Supplement taugt. Ich bekomme ja neben dem wichtigen Zink auch noch Selen, B12 etc. bei den Austern mit. Ein richtig cooles Superfood in meinen Augen.

    #131532 (0)
    Avatar
    Gurgl
    Beiträge: 25

    Probiert noch nicht und, wie du sagst, da es recht kostenintensiv ist, würde mich das mindestens aus dem Grund nicht reizen. Notfalls einfach Zinktabletten?

    PS Vollkornprodukte haben vergleichbare Zinkwerte wie Rindfleisch. Aber ja, an Austern kommt nichts ran.

    #131533 (0)
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Zitat von Gurgl im Beitrag #2


    PS Vollkornprodukte haben vergleichbare Zinkwerte wie Rindfleisch. Aber ja, an Austern kommt nichts ran.


    Vollkorn ist aus mehreren Gründen keine so gute Idee. Im Kontext hier behindert die Phytinsäure die Aufnahme der Mineralien.

    Zitat von Gurgl im Beitrag #2


    Aber ja, an Austern kommt nichts ran.


    Stimmt.
    Austern, dann rotes Fleisch, Geflügel, Nüsse und (richtig vorbereitete) Hülsenfrüchte sind Zinkquellen. Eine Mischung davon ist sicher auch eine gute Idee. Hast wegen der Austern auch schon mal im Tiefkühlbereich geschaut? Ich wohne leider auch weit weg von jeglichem Meer oder einem Fischgeschäft. Ich muss auf Dosen (Sardinen) oder Tiefkühlprodukte zurückgreifen. Zu Muscheln konnte ich mich bislang nicht überwinden, die schmecken aber frisch vom Austernfischer sicherlich sowieso unerreicht besser als alles, was ich im Laden kaufen könnte.

    #131534 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    In dem Fall würde ich auch einfach zu Zink-Tabletten kaufen. Der Kosten/Nutzen-Faktor ist bei "Austern aus dem Internet" einfach nicht gut.

    Oder einfach mehr Rind und Co. essen :P

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.