Aus Glycin kann Cholin gebildet werden.

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Chris Michalk Chris Michalk 11.09.2018 um 20:36.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #90843 hilfreich: 0
    Avatar
    marcolino
    Teilnehmer
    Beiträge: 556

    Mich würde interessieren, wie viel Cholin aus Glycin gebildet werden kann?

    Quelle:
    https://www.diagnostisches-centrum.de/am…barem-wert.html

    LG marcolino

    #132197 hilfreich: 0
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    50 pts
    Beiträge: 2522

    Nicht viel, ansonsten würde Cholin nicht als "essentiell" (= kann nicht selbst gebildet werden) klassifiziert werden.

    #132198 hilfreich: 0
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    50 pts
    Beiträge: 2522

    Als Ergänzung vielleicht noch: Hier mal wieder ein Beispiel, warum das (deutsche) Wikipedia viele Fehlinformationen liefert.

    Im englischen Wikipedia steht zu Cholin:

    Zitat


    Choline /ˈkoʊliːn/[1][2] is a water-soluble vitamin-like essential nutrient.[3][4][5]


    Im deutschen Wikipedia steht zu Cholin:

    Zitat


    Für den Menschen stellt die Aufnahme von Cholin keine Notwendigkeit dar, solange seine Nahrung die Aminosäure Methionin und Folsäure enthält.[14]


    Die referenzierte Studie heißt aber schon: Choline, an essential nutrient for humans.

    Und in dieser Studie steht:

    Zitat


    Healthy humans consuming a choline-deficient diet for 3 wk had depleted stores of choline in tissues and developed signs of incipient liver dysfunction. Our observations support the conclusion and choline is an essential nutrient for humans when excess methionine and folate are not available in the diet.


    Beobachtung 1: Zu wenig Cholin in der Nahrung von gesunden Menschen verarmt die Cholin-Speicher (ergo: eigene Synthese reicht nicht aus)
    Beobachtung 2 aber: dies trifft vor allem dann zu, "when excess methionine and folate are not available in the diet." – was soll "excess", also Überschuss, in diesem Zusammenhang sein?

    Egal, deutsche Autoren machen daraus: Cholin ist nicht essentiell, solange Folsäure und Methionin vorhanden sind.

    Wieder einmal ein Fall von systematischer Volksverdummung.

    #132199 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #3


    Hier mal wieder ein Beispiel, warum das (deutsche) Wikipedia viele Fehlinformationen liefert.

    […]

    Wieder einmal ein Fall von systematischer Volksverdummung.


    Nachdem ich viele Jahre in Wikipedia mitgearbeitet habe, muss ich das zurückweisen. Da wird nirgendwo systematisch das Volk für dumm verkauft. Da steht genau das drin, was wir selbst zusammentragen. Und wenn Du diesen Fehler findest und eine gute, belastbare Quelle hast (hast Du ja), dann ändere es/schreib es einfach rein unter Angabe des Belegs.

    It’s a wiki!

    #132200 hilfreich: 0
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    50 pts
    Beiträge: 2522

    Genau weil ich davon ausgehe, dass Leute solche Artikel verfassen, die über Kompetenzen verfügen müssten, Themen richtig aufzuarbeiten (was sie speziell in diesen Themenbereichen häufiger nicht tun), ist das für mich – natürlich überspitzt formuliert – Volksverdummung. Zusätzlich ist Wikipedia in der Hinsicht anfällig, dass – wie damals beim Thema Insulinresistenz – nicht gesicherte Zusammenhänge, die von Leuten mit gewissen Interessen verfasst werden, einer breiten Masse zugänglich gemacht werden (die ja davon ausgehen, dass Wikipedia eine gute Quelle ist).

    Mit "systematisch" meine ich natürlich nicht, dass hinter dem Wiki eine Art Mafia steckt, die bewusst das Volk mit Fehlinformationen beliefern will. Und damit meine ich auch nicht, dass Wikipedia per se schlecht ist. Tatsächlich war meine Aussage ("Volksverdummung") gar nicht auf Wikipedia direkt bezogen, sondern allgemein auf Fehlinformationen, die einer breiten Masse zugänglich sind.

    #132201 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Danke für die Klarstellung, Chris.

    Mit dieser Änderung https://de.wikipedia.org/w/index.php?tit…diffmode=source kam das in den Artikel. Du kannst es korrigieren, auf der Diskussionsseite ansprechen (da haben sie übrigens schon drüber diskutiert) oder direkt den Autor Himbear kontaktieren, ob er da vielleicht was falsch interpretiert hat.

    Generell empfehle ich jedem, der Wikipedia nutzt, sich die Diskussionsseite zu einem Artikel anzusehen. Da findet man schnell heraus, was evtl. strittig ist oder fehlt.

    Kopf einschalten ist natürlich immer unabdingbar, selbst Studien werden ja teilweise mit fester Erwartung in Auftrag gegeben und man darf sie nicht einfach unbesehen glauben, sondern muss aufmerksam hinschauen. Auch in meiner Tageszeitung steht immer mal wieder Humbug, den ich bei Themenbereichen, in denen ich mich auskenne, natürlich schnell entdecke, der aber von vielen anderen Lesern geglaubt wird.

    #132202 hilfreich: 0
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    50 pts
    Beiträge: 2522

    Zitat


    Generell empfehle ich jedem, der Wikipedia nutzt, sich die Diskussionsseite zu einem Artikel anzusehen. Da findet man schnell heraus, was evtl. strittig ist oder fehlt.


    Das ist ein guter Hinweis, danke.

    Zum Korrigieren: Das ist mir ehrlich gesagt zu viel Arbeit. Wenn ich da anfange, würde ich sicherlich bei vielen Beiträgen mitmischen wollen – und das möchte ich derzeit nicht

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.