Auf der Suche nach Energie….

Dieses Thema enthält 22 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von SimsalaSam SimsalaSam 21.11.2019 um 07:19.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #206631 hilfreich: 0
    SimsalaSam
    SimsalaSam
    Teilnehmer
    Beiträge: 13

    Hallo zusammen,

    mein Name ist Sam.
    Ich bräuchte dringend Hilfe.
    Ich bin momentan so energielos, dass alles leidet. Für jemanden, der 5-6 mal die Woche Sport treibt, ist das schwer zu ertragen.

    Ich lese im Edubily blog und hier im Forum schon eine Ewigkeit mit, das Handbuch habe ich auch gelesen.

    Aber… mir fehlt trotzdem in manchen Bereichen der Überblick oder das Verständnis.
    Deshalb meine Frage, könnte sich jemand meiner Blutwerte annehmen und überprüfen, ob ich mit den NEMs in die richtige Richtung gehe?

    Ich bin antriebslos, friere andauernd, kann kein Gewicht verlieren, wenig belastbar, trockene Haut, brüchige Nägel, hatte massive Durchschlafstörungen (hat sich gebessert) und eine unfassbare Infektanfälligkeit.

    Ich habe mich bisher sehr eiweisslastig ernährt und da ich ungern frühstücke, bin ich meistens nüchtern zum Sport.

    Im Juli habe ich mich durchgerungen eine Privatärztin auf zusuchen, die relativ schnell den Darm in Verdacht hatte. Und siehe da: ich habe Klebsiellen im Darm und zwar nicht zu knapp, der PH- Wert stimmt nicht usw.

    Hier mal meine Werte:

    TSH 1,31 mIU/l 0,27-2,50
    fT3 4,34 pmol/l 3,1-6,8
    fT4 15,42 pmol/l 12,0-22,0
    ZT21
    Östradiol 177,7 pg/ml 120-180
    Progesteron 20,0 ng/ml 10,0-30,0
    FSH 5,3 IU/l 2,0-6,0
    Vitamin D25-OH 22,7 ng/ml 35-100
    DHEAS 231,25 mg/dl 180-460

    Im Vollblut gemessen:
    Kalium 1723 mg/l 1429-1756
    Calcium 52,1 mg/l 53,5-62,3
    Magnesium 32,2 mg/l 29,5-37,1
    Kupfer 0,90 mg/l 0,76-1,20
    Eisen 492 mg/l 405-505
    Zink 6,28mg/l 4,7-6,5
    Selen 141µg/l 93,0-150
    Mangan 10,7µg/l 5,5-12,7
    Molybdan 1,16µg/l 0,4-1,2

    Hämatokrit-korreliert:
    Kalium -9
    Magnesium -9
    Kupfer 4
    Eisen -5
    Zink 0
    Selen 11
    Fettstoffwechsel:
    Cholesterin 279 mg/dl <240
    HDL 75 mg/dl >40
    HDL Quotient 3,7 <4.9
    LDL 207 mg/dl <160
    LDL Quotient 2.8 <5.0
    Triglyceride 69mg/dl <150

    Angeregt durch die Ärztin nehme ich momentan morgens:

    Probiotik Protect, Symbioflor1, Colibiogen, Magnesium167mg, Kaliumcitrat 840mg, Citrullin, Omega3
    Auf eigene Faust seit einer Woche: Zink 15mg, Selen 100µg, 500mg L-Tyrosin, jeden 2. Tag einen Tropfen LL 5%

    Abends:
    Kaliumcitrat 840mg, Magnesium 167mg, Melatonin 1mg, Zinkpicolinat 75mg
    1x Woche: Dekristol 20000iU, nachdem ich die erste Woche jeden Tag eine genommen hatte
    1x Woche: 1000µg Hydroxocobalaminacetet subkutan
    Ich soll viel Gemüse und ein wenig Eiweiss essen.

     

    Weiß im Moment nicht so genau wie ich mich ernähren soll wg der Klebsiellen, die sind doch proteolytisch? Sollte ich Eiweiss nicht besser meiden?

    Wie komme ich an Energie?

    Was mache ich wg des Cholesterins?

    Welche Werte sollte ich noch bestimmen lassen?

    Mein Lip(a) ist erhöht ( bei 60) sollte ich Vit K nehmen?

     

    Tut mir leid, ich habe so viele Fragen…

     

    Es wäre toll, wenn ich ein paar Antworten bekäme.

     

    Vielen Dank.

     

    Grüße Sam

    #206634 hilfreich: 0
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    11 pts
    Beiträge: 840

    Vitamin D3 bitte täglich nehmen!

    Dosis ca 70iU pro KG Körpergewicht und Tag. Das sind bei 64Kg ca. 5000iU pro Tag.

    Die Dekristol sind dafür ungeeignet, weil zu viel auf einmal.

     

    #206641 hilfreich: 0
    SimsalaSam
    SimsalaSam
    Teilnehmer
    Beiträge: 13

    Danke dir wmuees.

     

    Die 5000er habe ich sogar hier, sollte ich da nun Vit K dazunehmen oder reicht es, wenn ich genug Grünzeug futtere?

    #206653 hilfreich: 0
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    4 pts
    Beiträge: 635

    Melatonin würde ich erstmal streichen bzw. auf ein Drittel runterdosieren. Melatonin fährt den Stoffwechsel runter und kann zudem einen leichten Überhänger am nächsten Tag geben. Also genau was Du jetzt am wenigsten gebrauchen kannst.

     

    Vitamin D als Ergänzungsmittel wäre auch nicht meine erste Wahl bzgl Energie. Kann man viel verschlimmbessern. Gibt auf Edubily gute Artikel und auch im Strunzforum gerade eine kontroverse Diskussion dazu. Bei Energieproblematiken wären wohl auch Tageslicht (spezielle Lampen) risikoloser. Zudem auch eher was du suchst, nämlich über die Netzhaut aktivierend wirkend.

     

    Zink – vor allem in deiner Dosierung – wirkt als NDMA Antagonist auch eher (zu) entspannend? Zudem ist dein Zinkwert ja bereits (zu) gut. Bzw. Du verstärkst Dysbalancen.

     

    Im Shop hier gibt es noch Olivenblatt Extrakt Kapseln die ein mehr an Energie versprechen.

     

    Ansonsten kann ich Dir noch empfehlen Dich AUCH mit den Anregungen aus dem „Ray Peat“ Universum auseinanderzusetzen. Die Infos sind für die meisten recht überraschend und extrem. Die Erfolgsquote aber bei Anwendung mit gutem Mittelmaß und Hirn allerdings hoch.

    #206654 hilfreich: 0
    SimsalaSam
    SimsalaSam
    Teilnehmer
    Beiträge: 13

    Danke Sven,

    das OLE liegt schon seit gestern im Warenkorb😊

    Und Ray Peat durchstöbere ich dann mal.

    #206658 hilfreich: 0
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    4 pts
    Beiträge: 635

    Habe oben noch was zu Zink ergänzt.

    Zudem bist

    Du wahrscheinlich der Klassiker für diese Symptome. Das ging mir nämlich ganz genauso. (zuviel Sport, Paleo, Diäten und zuviele NEM sei Dank). Google mal Adrenal Fatique und low T3 Syndrom)

     

     

    #206710 hilfreich: 0
    SimsalaSam
    SimsalaSam
    Teilnehmer
    Beiträge: 13

    Adrenal Fatigue hatte ich auch schon auf dem Zettel. Cortisolwert am Morgen war erniedriegt. Habe danach ein 3/4 Jahr Adrenal Intercell genommen, weniger Sport gemacht und mir Pausen im Alltag eingebaut. Keine Veränderung.

    Low T3 daran habe ich auch schon gedacht, aber wie kehre ich das wieder um?

     

    Zink habe ich vor der Blutentnahme schon genommen und nehme es auch nur zweimal am Tag, wenn ich das Gefühl habe es ist mal wieder ne Erkältung im Anmarsch.

    #206711 hilfreich: 0
    Sascha
    Sascha
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 6

    gibts Entzündungswerte? CRP , TNF alpha etc.? Eisen wäre auch mal genauer noch interessant. Also Ferritin und STFR. Nimmst du Medikamente?

     

    Mehr Fragen als Antworten  😛

     

     

    #206715 hilfreich: 0
    SimsalaSam
    SimsalaSam
    Teilnehmer
    Beiträge: 13

    CRP lag bei 1.9 mg/l   <5

    Eisen im Vollblut reicht nicht?

    Also lass ich Ferritin und STFR noch messen?

    Medikamente nehme ich keine.

     

    Ja, bisher mehr Fragen als Antworten 😁

    #206720 hilfreich: 0
    Sascha
    Sascha
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 6

    nein, reicht leider nicht. Wäre zumindest ein Idee um den Eisenstoffwechsel genauer zu beleuchten. Beim Darm würde ich mal noch an Glutamin und Vitamin A denken. Isst du genug Kohlenhydrate?

    #206727 hilfreich: 0
    SimsalaSam
    SimsalaSam
    Teilnehmer
    Beiträge: 13

    Im Moment esse ich fast nur Kohlenhydrate. (wg der Klebsiellen)

    Sehr ungewohnt…

    Glutamin habe ich da. Vitamin A müsste ich besorgen.

    Wieviel sollte man da jeweils nehmen?

    #206745 hilfreich: 0
    Sascha
    Sascha
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 6

    ich würde mit 3x 5gr Glutamin und ca. 5.000 IE Vitamin A täglich starten. Sehe ich richtig, dass du 90mg Zink am Tag zu dir nimmst?

    #206773 hilfreich: 0
    SimsalaSam
    SimsalaSam
    Teilnehmer
    Beiträge: 13

    75mg Zinkpicolinat entsprechen 15mg Zink?

    Also nehme ich momentan 15mg morgens, 15mg abends.

    Also ab sofort abends kein Zink, kein Melatonin.

    3x täglich 5gr Glutamin

    5000iU D3

    5000iU VitA

     

    Was sagt ihr zu den freien SD Werten? Und meiner Intervention mit Jod, Selen und L-Tyrosin?

     

    #206783 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    24 pts
    Beiträge: 582

    Gibt es Näheres zur Schilddrüse? (Ultraschallbericht, Antikörper)

    Die Werte sehen für mich nicht gut aus.

     

    Dazu würde auch das viel zu üppige Cholesterin passen.

    Hier eine gute Zusammenfassung über die SD und Zusammenhänge:

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von hcfricke.com zu laden.

    Inhalt laden

     

    Ich rate dir, den Beitrag auszudrucken und Stück für Stück durchzuarbeiten.

    sonst überliest man gern was.

     

    Mir scheint, Du bist weiblich?

    Wenn ja, welcher Zyklustag war bei der Abnahme?

    Nimmst Du irgend was hormonelles?

     

    Wenn nein, dann sind Östradiol und Progesteron viel zu hoch.

    #206896 hilfreich: 0
    Avatar
    Tommy
    Teilnehmer
    7 pts
    Beiträge: 1199

    Bei mir ist die größte Stellschraube im Energielevel die Ernährung und was genau ich esse. Was sind denn deine typischen/täglichen Lebensmittel?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.