Amazon.de Product Safety Alert zu Vitamin A

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Zopiclon Zopiclon 25.04.2018 um 17:42.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #90658 hilfreich: 0
    Avatar
    Bill
    Beiträge: 26

    Ich habe vor ein paar Tagen eine interessante Email von Amazon erhalten zu einem Produkt, welches ich dort mal kaufte.
    Warum auch immer scheint man hier die Dosierung zu hoch zu halten und ergreift aktiv eine Maßnahme. Ich werde jedenfalls meinen Bestand schön aufbrauchen

    Zitat


    Sie hatten diese(n) Artikel auf Amazon.de gekauft:



    B001B4P0I6 – Now Foods, Vitamin A (Retinol), 25.000 IU, 250 Weichkapseln



    Wir wurden informiert, dass bezüglich der Nutzung Sicherheitsbedenken aufgrund des folgenden Risikos bestehen: Vitamin A überschreitet die maximale empfohlene Zufuhrmenge
    Bitte verwenden Sie die betroffenen Artikel nicht mehr.
    Bei Fragen zu diesem Produktrückruf wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller oder Verkäufer des Artikels.


    #130697 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    4 pts
    Beiträge: 86

    Ich verstehe das nicht, es gibt immer noch Produkte mit 20000 Einheiten pro Tablette bei Amazon. Vielleicht hat es etwas damit zu tun, das das Vitamin A im NOW Produkt aus Fischöl gewonnen wird und nicht syntetisch ist??

    Jetzt wo ich es mir überlege… Die Grenze liegt warscheinlich bei 20000 IEpro Kapsel. Das NOW Produkt hat ja 25000 IE.

    #130698 hilfreich: 0
    Avatar
    Taren
    Beiträge: 118

    Ganz ehrlich: Wer diese Mengen Vitamin A substiuiert, der schießt sich in aller Regel wirklich tatsächlich selbst "ins Knie". Mein Bruder, ein Orthopäde, hat mir erst diese Woche berichtet, dass in den letzten 6 Monaten bei nahezu allen Sportler mit Stressfrakturen eine erhöhte Vitamin A Supplementierung im Vorfeld stattgefunden hat. Vielleicht auch schon vorher? Vor sechs Monaten hatte er nämlich einen jungen Patienten, der das im Gespräch erwähnte mit der hohen Dosis an Vitamin A und damit die Hypothese in den Raum warf und seitdem fragt man Bruder bei jeder Stressfraktur bzw. Knochenödem nach. Und tatsächlich war das fast immer der Fall – vor allem nach dem dunklen Winter, wo die Leute dann skurrilerweise dann Vitamin A nicht durch eine adäquate Dosis Vitamin D ausgeglichen haben..
    Ich selbst bin sehr aktiver Sportler und werde einen Teufel tun, auf Vermutung hin einfach Vitamin A einzuwerfen..

    #130699 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    4 pts
    Beiträge: 86

    Wenn Du geschrieben hättest: "Wer diese Mengen Vitamin A täglich substiuiert" würde ich Dir zustimmen…

    #130700 hilfreich: 0
    Avatar
    Taren
    Beiträge: 118

    Auch alle zwei oder drei Tage, selbst das ist (IMHO) Wahnsinn..1 x alle 14 Tage? Dann ist’s ok..

    #130701 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    41 pts
    Beiträge: 953

    Warum das denn?
    Jede Woche 1x200gr Leber und du bist deutlich jenseits der 25.000 IE alle 14 Tage!

    Ich könnte auch wetten, dass die Patienten die du beschreibst kein Retinol und vor allem kein natürliches eingenommen haben, sondern Provitamin A.

    Und wenn die Vitamin A einwerfen und nicht gleichzeitig auf Vitamin D, K, Kalzium und Magensium achten sind die eh nicht mehr ganz bei Trost…

    LG Jens

    #130702 hilfreich: 0
    Avatar
    Taren
    Beiträge: 118

    Hi Jens,

    nein, kein Provitamin A, sondern Retinol – und zwar definitiv. Eben die hier oft angesprochenen Hypothesen wie "Konvertierungsprobleme von Provitamin zu Vitamin A" kam von so vielen als Argument, als mein Bruder sie angesprochen hat, was sie dazu bewegt hat. Da wird blind Hypothesen aus Online Forum vertraut und dann eingeworfen. Von Vitamin A Supplements würde ich persönlich komplett die Finger lassen – aber eben ich und jede(r) kann für sich völlig frei entscheiden und muss dann entsprechend mit den Konsequenzen leben.

    Schönen Nachmittag!

    #130703 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    41 pts
    Beiträge: 953

    Hi Taren,

    ok verstehe.
    Aber ich verstehe immernoch nicht wie du zu deiner Meinung kommst.
    Da die meisten heute keine Leber mehr essen ist Vit A quasi nicht mehr vorhanden in usnerer Ernährung, aber tdm essentiell.
    Und auf edubily gabs ja auch schon einige wissenschaftliche fundierte Artikel, die das Thema behandelt haben.
    Glaube in einem ging es darum, dass mal langfristig getestet wurde, welche Dosis sicher ist und da kam glaub raus, dass 75.000 IE pro Tag ein Jahr lang komplett sicher waren.
    Darüberhinaus haben ja doch einige schon positive Erfahrungen gemacht mit Vitamin A, auch hier im Forum.
    Daher mein Unverständnis für deine Meinung, aber wenn du bei deiner Meinung bleiben willst, will ich dir da natürlich nicht reinreden.

    LG Jens

    #130704 hilfreich: 0
    Avatar
    MGhell
    Teilnehmer
    4 pts
    Beiträge: 246

    Das ist doch ein multifaktorielles Geschehen. Ein Zusammenspiel von Vit D, K, A, Zink, Phosphor, Kalzium, Magnesium, Bor und Hormonen etc….. Es allein festzumachen an Vit A (welche Dosis, täglich, wie lange???) ist zu simpel gedacht und wird der Komplexität der daran beteiligten Vorgänge definitiv nicht gerecht!

    #130705 hilfreich: 0
    Zopiclon
    Zopiclon
    Teilnehmer
    11 pts
    Beiträge: 566

    “Von Vitamin A Supplements würde ich persönlich komplett die Finger lassen“

    Genau diese undifferenzierte Sichtweise führt zu solchen Problemen wie von dir angeführt.

    Gruss

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.