Abneigung gegen bestimmte Lebensmittel

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Photophobie 14.09.2019 um 10:27.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #195534 hilfreich: 0
    Avatar
    Photophobie
    Teilnehmer
    Beiträge: 1

    Hallo in die Runde!

     

    Jeder von uns kennt sicher die Abneigung gegen bestimmte Nahrungsmittel, die man oft schon ein ganzes Leben mit sich herumschleppt. In manchen Fällen ist das sicher auch anerzogen, sei es vom Elternhaus, vor allem aber vom kulturellen Umfeld (in Asien ist es ja üblich, Hund und Katze zu essen, Käse hingegen wird als widerlich empfunden, bei uns grade anders herum, …). Das meine ich jetzt aber nicht.

    Ich kann mir vorstellen, dass der Körper einem damit Bedürfnisse oder vielmehr „Anti-Bedürfnisse“ signalisieren will. Genauso wie Heißhunger auf bestimmte Lebensmittel oftmals ja durch einen spezifischen Mangel entsteht.

    Was heißt das aber, wenn man z.B. an Fisch oder Innereien einfach nicht heran kann. Besteht dann ein geringerer Bedarf an z.B Omega3???? Oder sind andere Substanzen enthalten, deren Zufuhr den Körper schlimmer „beeinträchtigen“ würde, als der Mangel an der essenziellen Substanz? Sind eventuell Enzym-Polymorphismen, -Mutationen, etc. und damit einhergehende modifizierte Verwertung von Nährstoffen die Ursache? Was ist mit Kindern, die von klein auf einen Ekel vor Fleisch und Fisch haben, obwohl sie in einer omnivoren Familie aufwachsen und alle weiteren Familienmitglieder Fisch und Fleisch lieben (kenne so einen Fall, bei dem das durch die elterliche Autorität aufgenötigte Essen von Fisch mit einer Kotz-Attacke endete). Haben Kinder, die aus solchen Gründen vegetarisch aufwachsen, zwangsläufig Mangelerscheinungen? In wieweit ist es also sinnvoll, sich aufgrund rationaler Überlegungen zum Essen von als widerlich empfundenen Nahrungsmittel zu zwingen? Oder sollte man in solchen Fällen tatsächlich einfach auf seinen Körper bzw. das sprichwörtliche  Bauchgefühl hören.

     

    Bin gespannt auf eure Meinungen!

     

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.