Abnehmen – Cortison – Wo sitzt das Fett

Dieses Thema enthält 23 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Zopiclon Zopiclon 17.09.2018 um 15:19.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 24)
  • Autor
    Beiträge
  • #90779 hilfreich: 0
    Avatar
    Mo
    Beiträge: 381

    stimmt das, was er hier sagt?
    sind 3 Minuten

    https://www.facebook.com/Figurmacher/vid…80742045280110/

    #131617 hilfreich: 0
    Avatar
    Forum93
    Beiträge: 36

    Nicht wirklich.

    https://bayesianbodybuilding.com/biosign…ey-weight-loss/

    #131618 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    19 pts
    Beiträge: 875

    Das ist ja mal wieder typisch.
    Es kommt eine Frage nach Biosignature und dann kommt ein Theoretiker um die Ecke und behauptet, dass der Praktiker unrecht hat.

    Blöderweise ist Charles Poliquin der erfolgreichste Strength Coach aller Zeiten und Wolfgang Unsöld der dessen Ansatz noch etwas weiter entwickelt hat einer der erfolgreichsten in Europa und die beiden haben Tonnen an "praktischer Evidenz", die diese ganen Studien konterkarieren.

    Meine Meinung dazu ist, dass die praktische Evidenz mir wichtiger ist, denn mich interessiert nicht was Studien sagen, die nie die Biosignature-Messung gegen eine andere Art der Fettmessung vergleichen sondern nur anhand bestehender Evidenz kritisieren dass die Aussagen falsch wären, sondern eher wie die Ergebnisse der wissenschaftlich noch nicht belegten Vorgehensweise ausfallen. Und die sprechen ziemlich deutlich für sich.

    Bei meiner Freundin hat auch jede Rückfrage dazu wie sie sich fühlt anhand der YPSI Hautfaltenmessung genau den Nagel auf den Kopf getroffen, also hinsichtlich Schlaf, KH-Verträglichkeit, Stressempfinden etc.

    Außerdem gibt es jetzt die erste wissenschaftlichen Beweise für die Wirksamkeit der YPSI Hautfaltenmessung von Wolfgang Unsöld. Da hat demletzt einer seine Bachelorarbeit drüber geschrieben und die wurde IIRC mit einer 1,0 bewertet.

    LG Jens

    #131619 hilfreich: 0
    Avatar
    Forum93
    Beiträge: 36

    Theoretiker, ok …?
    Ein normales Kaloriendefizit funktioniert halt ausgezeichnet, dass haben Pragmatiker bereits seit langer Zeit ohne Studien bewiesen und beweisen es heute noch.
    Bisher konnten Leute via. praktischer Evidenz ganz ohne Faltenmessung abnehmen/gesunden – und nicht einmal die Theorie unterstützt die Biosignature Vorgehensweise.

    #131620 hilfreich: 0
    Avatar
    saian
    Teilnehmer
    Beiträge: 164

    Zitat von jfi im Beitrag #3


    Das ist ja mal wieder typisch.
    Es kommt eine Frage nach Biosignature und dann kommt ein Theoretiker um die Ecke und behauptet, dass der Praktiker unrecht hat.

    Blöderweise ist Charles Poliquin der erfolgreichste Strength Coach aller Zeiten und Wolfgang Unsöld der dessen Ansatz noch etwas weiter entwickelt hat einer der erfolgreichsten in Europa und die beiden haben Tonnen an "praktischer Evidenz", die diese ganen Studien konterkarieren.

    Meine Meinung dazu ist, dass die praktische Evidenz mir wichtiger ist, denn mich interessiert nicht was Studien sagen, die nie die Biosignature-Messung gegen eine andere Art der Fettmessung vergleichen sondern nur anhand bestehender Evidenz kritisieren dass die Aussagen falsch wären, sondern eher wie die Ergebnisse der wissenschaftlich noch nicht belegten Vorgehensweise ausfallen. Und die sprechen ziemlich deutlich für sich.


    Ein Wissenschaftler nimmt die praktische Evidenz und filtert verschiedene Daten heraus, um die Dinge "wirklich" zu sehen.

    Nur weil ich die stärksten Athleten trainiere, heißt das nicht, dass meine Methoden die besten sind.

    Beispiel:
    Ich bekomme für meinen Athletenpool 1.000 Kinder, massiv Stoff und Unterstützung durch das Schulsystem.
    Du bekommst für deinen Athletenpool 10 Kinder, keinen Stoff und keine Unterstützung durch das Schulsystem.
    Hallo, ich bin China und eines meiner Kinder wirk andauernd Olympiasieger im Gewichtheben mit Weltrekord.
    Du bist Deutschland und eines deiner Kinder wird 20. bei der Europameisterschaft.

    #131621 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    19 pts
    Beiträge: 875

    Zitat von Forum im Beitrag #4


    Ein normales Kaloriendefizit funktioniert halt ausgezeichnet, dass haben Pragmatiker bereits seit langer Zeit ohne Studien bewiesen und beweisen es heute noch.
    Bisher konnten Leute via. praktischer Evidenz ganz ohne Faltenmessung abnehmen/gesunden – und nicht einmal die Theorie unterstützt die Biosignature Vorgehensweise.


    Stimmt und das zweifelt hier ja auch niemand an.
    Aber bei der Hautfaltenmessung, also egal ob Biosignature oder YPSI geht es ja nicht nur um abnehmen, sondern auch um Optimierung von Schlaf, Regeneration, Energielevel und Muskelaufbau und eben nicht nur um Fat Loss.

    Und "nicht einmal die Theorie" finde ich auch sehr schwierig, nimm z.B. mal die bulgarischen und sowjetischen Gewichtheber, die haben schon vor Jahrzehnten so trainiert wie es jetzt plötzlich in ist weil es jetzt Studien gibt, die die Überlegenheit dieser Trainingssysteme beweisen. Die gab es damals noch nicht und die Theorie hat etwas ganz anderes gesagt. Das war den Bulagren unter Abadjev aber egal, die haben auch ohne Theorie sämtliche Rekorde geknackt und jeden Wettkampf dominiert.

    Zitat von saian im Beitrag #5


    Nur weil ich die stärksten Athleten trainiere, heißt das nicht, dass meine Methoden die besten sind.

    Beispiel:
    Ich bekomme für meinen Athletenpool 1.000 Kinder, massiv Stoff und Unterstützung durch das Schulsystem.
    Du bekommst für deinen Athletenpool 10 Kinder, keinen Stoff und keine Unterstützung durch das Schulsystem.
    Hallo, ich bin China und eines meiner Kinder wirk andauernd Olympiasieger im Gewichtheben mit Weltrekord.
    Du bist Deutschland und eines deiner Kinder wird 20. bei der Europameisterschaft.


    Und das ist ja wohl auch absolut klar.
    Aber grade bei Wolfgang weiß ich auch wie viele "normale" Menschen er trainiert, also vom Bürotiger und der Hausfrau bis zum Spitzenathleten und bei >90% davon produziert er spektakuläre Ergebnisse.
    Und ein zentrales Tool von ihm ist halt die theoretisch nicht bestätigte Hautfaltenmessung…nach eurer Argumentation dürfte das ja dann gar nicht funktionieren…

    LG Jens

    #131622 hilfreich: 0
    Avatar
    Forum93
    Beiträge: 36

    Ich hatte mich jetzt explizit auf das Video bezogen, und das war halt nicht stimmig meiner bescheidenen Meinung nach.
    Sollte ich zudem wirklich den Verdacht haben, dass da hormonell etwas bei mir im Argen ist, würde ich auch ehrlich gesagt ins nächste Labor gehen und nicht waage Vermutungen via Hautfalten anstellen.

    Das Ganze Hautfaltenmessen ändert letztlich nichts an den Interventionen.

    #131623 hilfreich: 0
    Zopiclon
    Zopiclon
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 508

    Nur das das Labor dann trotzdem bescheinigen kann das alles Ok ist. Das persönliche Problem besteht dann aber immerzu fort.

    Gruß

    #131624 hilfreich: 0
    Avatar
    Forum93
    Beiträge: 36

    … und deswegen vertraue ich dann lieber der noch ungenaueren Faltenmethode und doktore an Hormonen herum, die scheinbar nicht mein Problem darstellen?
    Versteh mich nicht falsch, aber wenn ich hohes Cortisol und schlechte Testosteronwerte erwarte, messe ich die doch im Blut?

    #131625 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    19 pts
    Beiträge: 875

    Zitat von Forum im Beitrag #9


    … und deswegen vertraue ich dann lieber der noch ungenaueren Faltenmethode und doktore an Hormonen herum, die scheinbar nicht mein Problem darstellen?
    Versteh mich nicht falsch, aber wenn ich hohes Cortisol und schlechte Testosteronwerte erwarte, messe ich die doch im Blut?


    Durch die Faltenmessung wird an nichts "herumgedoktort", also nicht mit exogenen Hormonen oder so nem Scheiß sondern mit Empfehlungen für Supps, Training, Ernährung und Lifestyle.

    Und ja, das kannst du messen. Aber dann hast du nur den Blutwert im Vergleich zur Referenz, was dir ja immernoch nichts über deine Rezeptoren oder die Wirkung der Hormone an dir aussagt. Deshalb ist es auch so schwer, so eine Messung mit wissenschaftlicher Evidenz zu unterlegen, denn soweit ich weiß gibt es keine Blutwerte die z.B. auf die Testosteron-Rezeptor-Anzahl und deren Funktion schließen lässt.

    LG Jens

    #131626 hilfreich: 0
    Zopiclon
    Zopiclon
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 508

    Da hat jfi einfach recht, die Blutmessung von Hormonen sagt nix über die Wirkung.

    Gruss

    #131627 hilfreich: 0
    Avatar
    Forum93
    Beiträge: 36

    … aber die midaxilläre Hautfalte soll mir Auskunft geben, wie meine Schilddrüse arbeitet, bzw. ob Hormone an den Rezeptoren andocken können?
    Ich würde ja jetzt nach Evidenz fragen, aber da wurde mir ja bereits mitgeteilt, dass das schwer (also gar nicht) nachzuweisen sei.
    Interessant, wie man dann zu solchen Aussagen kommt … komischerweise ist in dem Artikel auch erwähnt, was der momentane Stand der Wissenschaft sagt:

    Zitat


    Thyroid hormone: pumping up the pseudoscience

    Poliquin’s BioSignature Modulation states that excessive fat storage on the ribcage (midaxillary skinfold) indicates poor thyroid function. Research has found the opposite: central obesity is positively related to thyroid activity.

    Specifically, people with a lot of fat on their midsection have significantly higher concentrations of the most active thyroid hormone: free T3 (triiodothyronine). There are several mechanisms by which thyroid activity increases in response to obesity. For example, leptin, a hormone produced by fat cells, stimulates the conversion of T4 (thyroxine) to the more active T3 by altering the activity of deiodinases. Additionally, leptin sets the entire production chain of thyroid hormone in motion by increasing the transcription of pro thyrotropin-releasing hormone (TRH) [2].

    More generally, thyroid hormone production is linearly related to total body weight. The fatter you are, the more active your thyroid is. If you think about it, this makes perfect sense. The bigger you are, the higher your metabolism has to be and your thyroid is the key regulator of your metabolism [2].

    The change in thyroid function and consequently metabolism is also a thermo-adaptive response with an evolutionary purpose. If you lose weight, thyroid activity goes down to decrease your energy expenditure and prevent you from starving. If you gain weight, thyroid activity goes up to prevent you from becoming obese. If the evolutionary benefit of staying lean is not immediately obvious to you, consider that obesity is linked to virtually every pathology and disease state known to man, including infertility [2, 3].


    Letztlich sind viele Leute nicht dick, weil ihre Schilddrüse spinnt, sondern weil sie zu viel essen.
    So was bestätigt sich auch immer wieder in meinem persönlichen Umfeld: ("Der Arzt meinte meine Schilddrüse sei ok" -> die Leute nehmen kurzfristig ab, aber wenn dann die Diät fallen gelassen wird und der Kuchen nicht stehen gelassen, ist es klar, dass wieder Pfunde drauf kommen)

    Hier, falls jemand den Artikel nochmal auf deutsch möchte: (übrigens Partnerseite von edubily)
    https://aesirsports.de/2016/06/bio-signa…ewichtsverlust/

    #131628 hilfreich: 0
    Avatar
    naklar!
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 1610

    Hier mal Wolfgang selbst zum Thema Hautfalten und wissenschaftl. Evidenz:

    http://ypsi.de/ask-the-coach-37-der-wiss…tfaltenmessung/

    Gruß, Eric

    #131629 hilfreich: 0
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 1390

    #131630 hilfreich: 0
    Avatar
    FurorGermanicus
    Beiträge: 35

    Zitat von naklar! im Beitrag #13


    Hier mal Wolfgang selbst zum Thema Hautfalten und wissenschaftl. Evidenz:

    http://ypsi.de/ask-the-coach-37-der-wiss…tfaltenmessung/

    Gruß, Eric


    "Hallo, mein Name ist Wolfgang. Es gibt viele Studien, welche Rückschlüsse auf Hormone durch die Hautfaltenmessung bestätigen. Vor allem die Alten. Ich bin zwar gerade zu faul, um diese Studien herauszusuchen, aber du kannst dir ja mal mein Buch kaufen, wo ich sie ganz bestimmt alle hinterlegt habe."

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 24)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.