75-Jähriger startet durch

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Marie Marie 20.08.2015 um 19:54.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #88577 hilfreich: 0
    Avatar
    Performance_
    Beiträge: 254

    Hallo Leute,

    vorab: ich schreibe hier im Auftrag eines Verwandten (selbiger, der leider auch an Prostatakrebs erkrankt ist und bereits eine neue Hüfte hat).

    Durch viele Enttäuschungen, die er bei verschiedensten Ärzten erlebt hat, möchte er nun selbst das Ruder in die Hand nehmen und mittels gesunder Ernährung, Sport und kontrollierter Nahrungsergänzung in den Kampf gegen seinen Krebs ziehen.

    Bisherige Supplementation:

    Morgens beim Frühstück:
    Vit D3 40.000 I.E. (zum Auffüllen)
    K-Komplex von LEF 1-Caps.
    2-Per-Day

    Vor dem Mittag:
    Vit C 1gr

    Zum Mittagessen:
    Gamma-E-Complex 1 Kapsel
    Omega 3 (1 Pinnchen)

    Vor dem Abendessen:
    Vit C 1gr

    Zum Abendessen:
    2-Per-Day
    Omega 3 (1 Pinnchen)
    Tri-Magnesium–Citrat 500gr

    Sonstige:
    Superfood XS

    Und hier nun die ausfühliche Blutuntersuchung:

    none|autonone|auto

    In meinen Augen für einen 75-Jährigen teilweise super Ergebnisse! Zb Magesium, Testosteron, Vit D, Vit A, C, E, Gesamteiweiß, Selen..
    Die Schilddrüse läuft auch..

    Was leider nicht so gefällt sind folgende Dinge:
    Homocystein, Cholesterin, Kreatinin, Triglyceride und natürlich der PSA-Wert, welcher leicht gestiegen ist von 6,7 auf 8,18. Die B-Vitamine (B-12 und B-Carotin) sind auch nicht sonderlich berauschend..

    Wir würden uns sehr über eure Meinungen zu weiteren Behandlungsmöglichkeiten freuen!

    VG
    Patrick

    #110924 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 2638

    Für Holo-TC udn Vitamin D bitte mind. 1 Woche vor Test die NEM absetzen, sonst wird der Test falsch-hoch- der Homocystein-Werrt etwa lässt hier ein eher niediges Ergebnis erwarten, evt. benötigt er dafür B12-Spritzen (Vermutung). Triglycderide runter und HDL hoch? Das wird bei Reduktion von Fruktose/Zucker und Einnahme von Fischöl sich schon ändern. Tocotrienole kann man bei Krebs auch bewußt nehmen (täglich wechselnd mit den Gamma E!)

    Und sich ein Rezept und einen Ultraschaller für liposomales Vitamin C suchen (Lecithin, Ascorbinsäure) gehen, 5 bis 10 Gramm Vitamin C kosten so fast gar nichts, wirken beinahe wie eine Infusion und gehen nicht auf die Darmtoleranz.

    Selen darf ruhig auf 150 bis 200 µg/l hoch. Und wenn der Zinkwert nur mit den 2PD erreicht worden ist würde ich Zink extra dazunehmen.

    #110925 hilfreich: 0
    Avatar
    Performance_
    Beiträge: 254

    Hallo Markus,

    danke für deine Antwort und Tipps!

    Wäre Methyl-Folat nicht auch eine Möglichkeit um den Homocystein Wert zu senken? Oder denkst du eine schlechte Darmflora ist hier das Problem?

    Vitamin C ist ja schon recht hoch- trotzdem liposomales Vit C mit einbauen?

    Und wozu genau der Ultraschaller?

    Viele Grüße
    Patrick

    #110926 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    Beiträge: 435

    Hi Performance!

    Super, dass Dein Verwandter sich selber auf die Socken macht und etwas unternimmt!!!

    Das Testosteron scheint das Gesamttestosteron zu sein.
    Das ist leider nicht sehr aussagekräftig, weil man nicht weiß, wieviel davon auch wirklich verfügbar ist.

    Da braucht man entweder das SHBG+Albumin dazu und kann so das freie Testo ausrechnen oder aber gleich das freie Testo messen lassen.

    Bei erhöhtem Homocystein hat es sich bewährt, einenKomplex aus B6+B12+Folsäure als Injektion zu geben.
    Meistens reicht es, das 1x wöchentlich 6-10x zu geben.
    Dann ist für längere Zeit ausgesorgt.

    Cholesterin sehe ich nicht als erhöht an.
    Da sagte man vor dem Statinwahn, 200+Alter wäre ein Richtwert.

    Da Cholesterin der Ausgangsstoff für die Steroidhormone ist, steigt es an, weil im Alter die Hormone sinken.
    Sozusagen kompensatorische Steigerung.
    Die sieht aber da sehr moderat aus!!
    Würde ich mir keinen Kopp machen.

    Nur das LDL ist nicht prickelnd.
    Und HDL etwas niedrig.
    Hat Markus ja schon geschrieben.

    Da wären mir die Triglyceride wichtiger!
    Die sehe ich eindeutig zu hoch.
    Drauf achten, was Markus schreib und schauen, ob noch irgendwelche unnötigen, unguten Fette gegessen werden.

    Außerdem ist da viel Bewegung hilfreich!!!

    Östradiol ist für die Gegebenheit zu hoch!
    Da würde ich mal an pflanzliche Aromatasehemmer denken.
    Leider fehlt Progesteron, das LH läßt vermuten, dass da nicht viel vorhanden ist.
    Braucht man als Gegenspieler zu Östradiol und es ist Ausgangshormon für Cortisol und Aldosteron(Wasserhaushaltshormon = Elektrolyte, Herzschutz)

    Außerdem ist Progesteron ein natürlicher 5-beta Reduktase-Hemmer, genauso wie Vit.D.
    Das ist sehr wichtig, damit nicht unnötig Testosteron in DHT umgewandelt wird.
    DHT ist schlecht für die Prostata!

    Schilddrüse würde ich nix machen, aber halbjährlich überprüfen!!!

    Von der LEF gibt es gemischte Tocopherole und gemischte Tocotrienole.
    Wäre vielleicht ne Möglichkeit, die beiden zu nehmen.
    Oder den Super Booster mit Macuguard und Tocopherolen + die Tocotrioenole extra. (SB hat die Nr. 01980)
    SB hat jetzt eine neue Rezeptur, weiß nicht, ob die Nummer noch stimmt.

    LG Marie

    #110927 hilfreich: 0
    Avatar
    Performance_
    Beiträge: 254

    Hallo Marie,

    vielen Dank für diese ausführliche Antwort.

    Die Injektionen werden wir wohl angehen. Welche Mengen an den jeweiligen B-Vitaminen sollten denn pro Injektion gespritzt werden?
    Bewegung findet ausreichend statt in Form von Tennis, Nordic Walking und Besuche im Fitnessstudio (eher Ausdauer- als Krafttraining).

    Er nimmt momentan diesen Vit E Complex von NOW: http://www.nowfoods.com/Advanced-Gamma-E…20-Softgels.htm
    Dort sind ja sowohl Tocopherole als auch Tocotrienol enthalten. Reicht das aus oder ist es in den Mengen zu gering? Momentan nimmt er eine Kapsel täglich. Evtl auf 2 erhöhen?

    Hast du ein gutes Produkt was pflanzliche Aromatasehemmer angeht?

    Viele Grüße
    Patrick

    #110928 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    Beiträge: 435

    Hi Patrik!

    Die Inhaltsangabe bei dem Vit.E-Produkt ist für 2 Softgels angegeben.
    Das wäre auch deren Dosisvorschlag.

    Die LEF Produkte sind pro Kapsel höher dosiert und genauer aufgeführt, welche Sorten des VitE in welcher Menge enthalten sind.
    Ich nehme da täglich zwei Stück.

    Aromatasehemmer wäre Indol 3 Carbinol und DIM.
    LEF führt das auch.
    Da schaue mal im Netz und mache Inhaltsmengen-Vergleiche.

    Es gibt auch noch Prostasol.
    Weiß aber nicht, ob es auch bei schon vorhandenem Krebs nützlich ist.

    Gut wäre, wenn er keine Kuhmilchprodukte essen würde.
    Zumindest nix aus normaler Industriewirtschaft.
    Da kann man nicht ausschließen, dass Östrogene drin sind, was den Krebs fördern würde.

    Demeterprodukte, also hochwertiges Bio, finde ich persönlich akzeptabel.

    Ersatz wäre Schaf-und Ziegenmilchprodukte.
    Gibt es viel im Naturkostladen.

    Die Dosierung der B-Spritzen weiß ich grad nicht, muss ich nächste Woche gucken, sorry.

    LG Marie

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.