Newsletter

Wie wichtig Kupfer wirklich ist

Newsletter vom 10.11.2019

Ein klassisches Beispiel, wie die Verbreitung von fake news zu einer kontraproduktiven Voreingenommenheit führen kann, ist Kupfer. Es gibt Menschen, die haben von Biologie – und alles was dazu gehört – wenig Ahnung, und suchen krampfhaft nach irgendwelchen Faktoren, die krankmachend sind.

Und finden diese Faktoren dann auch überall. Dieses Phänomen kennen wir: Wer einmal einen Wildunfall hatte, sieht die Tage danach auf nächtlicher Fahrt überall Wild am Straßenrand stehen. Wohlgemerkt: Da steht nicht wirklich Wild am Straßenrand, unser Gehirn sieht nur plötzlich überall irgendwelche Schatten, die es zunächst als Wild

Um diesen Artikel kostenlos weiter zu lesen

Anmelden oder Registrieren

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Text, der über unseren
Newsletter verschickt wurde. Bitte registriere dich um exklusive
Beiträge und Aktionen vor allen anderen zu erhalten.

übersicht

Kommentare (8)

  1. Nicht nur als Nährstoff wäre Kupfer wichtig, sondern auch allgemein.
    Prof. Dr. med. Harald Remke im Deutschen Ärzteblatt 2008:
    “In gut geführten Krankenhäusern und Altersheimen mit kupfernen Türklinken gibt es weder Noroviren noch „Hauskeime“. Quelle: https://bit.ly/35fb0Rz

    Ob’s gegen Corona-Viren auch hilft müsste man testen.
    So eine relativ einfache Maßnahme ist wohl zu teuer für Heime und Krankenhäuser und wird deshalb nicht eingesetzt.
    Lieber setzt man auf Chemie und riskiert resistente Keime.

    Ein schönes Wochenende

Kommentiere diesen Blog-Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..