Newsletter

Vom Olivenblatt und der Schilddrüse

Newsletter vom 25.02.2017

Eine gut funktionierende Schilddrüse, oder – noch präziser – angemessene Schilddrüsenhormon-Werte, sind essentiell für dein Wohlbefinden, deine Gesundheit und deine Leistungsfähigkeit.

Paarst du dieses Power-Hormon noch mit einem Körper, indem keine “leisen” (oder lauten!) Entzündungen vorkommen, dann hast du das, wovon jeder Ernährungsguru träumt: Einen Turbo-Motor unter der Haube und ein maximal gesundmachendes Blut.

Denn sobald gewisse Entzündungsfaktoren im Blut zirkulieren, kannst du dich darauf verlassen, dass gerade wieder etwas in deinem Körper kaputt geht. Das kann die chronische Zahnfleischentzündung sein, das können aber auch

Um diesen Artikel kostenlos weiter zu lesen

Anmelden oder Registrieren

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Text, der über unseren
Newsletter verschickt wurde. Bitte registriere dich um exklusive
Beiträge und Aktionen vor allen anderen zu erhalten.

übersicht

Kommentare (10)

    1. Antwort an Martina Hintze

      Wenn fT3 nicht ansteigt kann das eine oder mehrere Gründe haben: Stress, Schwermetallbelastung, schlechte Darmflora. Manchmal auch alles zusammen. Bei Hashi ist sowieso eine Schwermetallbelastung immer vorhanden. Ich würde das checken lassen.

  1. …das würde mich auch interessieren: mein Mann hat durch eine weit zurückliegende Quecksilbervergiftung eine verkümmerte Schilddrüse. Er ist mit L-Thyroxin soweit ganz gut eingestellt, aber immer wieder mal hat er z. B. am Bart kahle Stellen und jetzt aktuell am Kopf kreisrunden Haarausfall. Ich bin überzeugt, dass es sich um einen Mangel an Nährstoffen handelt, aber ich bin kein Arzt…

    1. Antwort an Michael Schwabe

      Richtig, Robert hat schon viel geschrieben dazu in seinem Buch. Bei kreisrundem Haarausfall würde ich DHT testen lassen. Ist meist immer dann niedrig. Man muss beim Testosteron allerdings aufpassen – bei (hoher) Quecksilberbelastung macht Testosteron das Ganze noch mal giftiger. Evtl. reduziert deshalb der Körper in einem solchen Fall Testosteron. Aber das ist nur meine Vermutung. Ich würde also T. nicht steigen lassen solange ich noch mit Hg belastet bin.

Kommentiere diesen Blog-Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..