Newsletter: 3 Gründe für Zink

Von Published On: 2020-09-09Kategorien: Newsletter8 Kommentare

Newsletter vom 20.01.19

Heute mal ausnahmsweise kein langatmiges Geschwurbel oder komplizierte Sachverhalte, sondern …

drei “banale” Gründe, warum ich auf meinen Zink-Haushalt achte.

Ich freue mich so sehr auf das neue Springer-Buch, weil ich dort, sozusagen als Vorwort des Hormon-Kapitels, etwas genauer auf Zink eingehe. Auf dieses wundervolle Element.

Da steht zum Beispiel, dass Zink nach Eisen das zweithäufigste Spurenelement im Körper ist, das im Grammbereich im Körper vertreten ist. Zieht man Eisen aus dem Hämoglobin ab, ist Zink sogar das häufigste Spurenelement!

Hier der exklusive Auszug aus dem Buch:

Bevor wir zum praktischen Aspekt kommen und die Wirkung einiger Hormone und wichtiger Botenstoffe erklären, müssen Sie eine wichtige Sache verstehen: Viele Hor­mone, vor allem Steroidhormone (z. B. Testosteron), die Retinsäure (aus Vitamin A), das Calcitriol (aus Vitamin D) oder Schilddrüsenhormone, können nur wirken, wenn ausreichende Zinkmengen in den Zellen vorliegen.

Alles in diesem Buch dreht sich auch um Mikronährstoffe. Zink gehört zu diesen essenziellen Mikronährstoffen. Zieht ...

Um diesen Artikel kostenlos weiter zu lesen

Anmelden oder Registrieren

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Text, der über unseren
Newsletter verschickt wurde. Bitte registriere dich um exklusive
Beiträge und Aktionen vor allen anderen zu erhalten.