Newsletter

Kaffee kaschiert Kupfer-Mangel

von Chris Michalk, Biologe
Chris Michalk
Veröffentlicht am (Zuletzt aktualisiert am 20.04.2021)

Newsletter vom 28.03.21


Es gibt Menschen, die brauchen die täglichen Tassen Kaffee, um überhaupt normal zu funktionieren. Schon mal aufgefallen? Die Wahrheit: Wer morgens „nur mit Kaffee funktioniert“, hat ein Problem. Wer überhaupt nur mit Kaffee funktioniert, hat ein Problem. Dann sollte man sich mal fragen, ob da vielleicht was anderes nicht stimmt.

Denn (Kaffee-)Sucht ist das eine. Das physiologische Bedürfnis das andere. Denken wir dazu mal ein Dr. Klevay. Das war (oder ist?) DER Kupfer-Forscher auf dieser Welt. Der hat schon vor 50 Jahren gezeigt, dass

Um diesen Artikel kostenlos weiter zu lesen

Anmelden oder Registrieren

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Text, der über unseren
Newsletter verschickt wurde. Bitte registriere dich um exklusive
Beiträge und Aktionen vor allen anderen zu erhalten.

übersicht

Kommentare (4)

  1. Jetzt weiss ich, warum 2019 mein Ferritin mit 160 erhöht war. Viel Kaffee, allerdings sehr dünnen bis zum frühen Nachmittag. Keine NEMs und alles andere als gesunder Lebenswandel. Gestern beim Kardiologen wegen Herzrhytmusstörung seit zwei Tagen durchgehend und spürbar. Kenne ich sonst nur von Rotwein/Histamin. Trichterbrust. Etwas Wasser. Rhytmusstörung alles harmlos muss mit Leben. Seltsam nur, dass ich es immer spüre auch für den Arzt evtl. Durch die Trichterbrust ?
    Vielleicht diese Histaminprobleme durch Kupfermangel? Und dadurch das mit dem Herz und auch Etwas Atemnot. Muss es testen lassen, da ich auch keine Energie mehr habe und unter einer PNP leide.

  2. Hallo Chris,

    sehr schön dass Du auch auf das wichtige Spurenelement Kupfer hinweist. Zu Deinem Artikel passt, dass die Referenzwerte im Blut (Serum wie auch Vollblut) bei allen Laboren (wie auch im Thomas) gefallen sind. Heisst, die „Deutschen“ haben weniger Kupfer im Blut. Ich möchte hinzufügen, dass bei Kupfer der Vollblutwert assagekräftiger ist, da Kupfer zu 40% intrazellulär ist und der Körper immer versucht, den Serumwert konstant zu halten.

    Und was ich aus eigener Erfahrung sagen kann: DMPS klaut leider auch sehr gut Kupfer und Zink. Und es dauert über ein Jahr, bis sich der Kupferspiegel im Vollblut erholt…bei mir hat es 2 Jahre gedauert, ohne dass ich noch DMPS bekommen habe. Und ich nehme täglich 2mg zu meinem Essen, was durchaus Kupfer enthält (Eier, Leber).

    LG,
    Robert

Kommentiere diesen Blog-Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

DISKUTIERE MIT ANDEREN

  • Avatar Silke Pohl zu Wenn Mikronährstoffe nicht „wirken“: Hallo 4D-Doc, wo haben Sie denn Ihre Praxis. Ihr Ansatz hört sich interessant an. Wenn es örtlich passt, würde ich… 06. Mai, 20:54
  • Hibiskus Hibiskus zu Der Wunderstoff aus der Avocado: »Den gibt’s nur aus einer Frucht, die man aus Zentral- und Südamerika herankarren muss. Die Rede ist von der Avocado.… 06. Mai, 12:35
  • Cyrill Cyrill zu Kamila kocht: Leberpastete/Leberwurst: Habe es inzwischen ebenfalls probiert. Mit Straussenleber von der Farm in der Nähe. Ich liebe Butter, doch auch ich habe… 05. Mai, 13:07
  • Avatar Alex zu Stoffwechselprinzipien: Danke jfi! 05. Mai, 8:57
  • Avatar Anja zu Kamila kocht: Leberpastete/Leberwurst: Es ist sooooo lecker – ich habe schon Geflügel – Rinderleber genutzt 😀 alle sind begeistert und die Kinder essen… 04. Mai, 21:43
  • Avatar LutzK zu Verschollene Artikel: Wir glauben nicht (schon gar nicht sensationell-negativen Berichten), wir wissen! 🙂 Wenn sich erstmal Ernüchterung eingestellt hat, braucht man keine… 04. Mai, 18:35
  • jfi jfi zu Verschollene Artikel: Sind das dann Leute die Magnesiummangel im Endstadium haben oder was? Man sollte nicht immer alle sensationell-negativen Berichten glauben die… 04. Mai, 15:52
  • jfi jfi zu Stoffwechselprinzipien: Korrekt. 04. Mai, 15:50
  • Avatar Alex zu Stoffwechselprinzipien: Whey Protein Isolat ist aber durch die Verarbeitung unbedenklich und nicht mit Milch gleichzusetzen, oder? 04. Mai, 13:42
  • Avatar LutzK zu Verschollene Artikel: Es gibt auch Leute, die bei für „Normalos“ physiologischen Dosen unabgenehme Nebenwirkungen durch orales Vitamin D haben. 03. Mai, 15:17

Werde Teil der Community

Willkommen im Forum von edubily! Unsere Community ermöglicht einen respektvollen Austausch rund um deine Biochemie, Ernährung und einen gesunden Lifestyle. Nimm kostenlos teil und tausche dich mit anderen aus. Stelle deine Frage oder lese interessante Erfahrungsberichte und knüpfe neue Kontakte. Jetzt anmelden.
Zum Forum
Cookie-Einstellungen bearbeiten.