Newsletter

Fette und Kohlenhydrate trennen?

Newsletter vom 17.06.2018

In einigen Artikeln von uns und noch in unserem ersten Buch gaben wir den Ratschlag, Fette und Kohlenhydrate in einer Mahlzeit oder besser sogar tageweise zu trennen. Uns wurde das Thema irgendwann zu lästig, deshalb wurde es mehr oder weniger aus dem Konzept gestrichen.

Abgeleitet hatten wir das davon, dass Nahrung für Tiere dann richtig fett- und krankmachend (= obesogen) wird, wenn Kohlenhydrate und Fette gemeinsam angeboten werden. Das passiert nicht, wenn Kohlenhydrate und Fette jeweils einzeln hochprozentig in der Nahrung

Um diesen Artikel kostenlos weiter zu lesen

Anmelden oder Registrieren

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Text, der über unseren
Newsletter verschickt wurde. Bitte registriere dich um exklusive
Beiträge und Aktionen vor allen anderen zu erhalten.

übersicht

Kommentare (2)

  1. Also könnte man zusammenfassend sagen, dass es wie immer auf den Kontext drauf ankommt wie jemand essen sollte?

    Ein schwer adipöser Mensch mit 100kg Übergewicht sollte sich sehr wohl an den Randle Cycle halten, da seine hochgradig insulin-resistenten Zellen überhaut keine metabolische Flexibilität mehr aufweisen.

    Und auf der anderen Seite wäre die Gym Rat, die mit paranoider Genauigkeit ihre Makros trackt und sie strikt voneinander trennt und 6 mal die Woche Sport macht und total “ripped” ist, besser damit bedient, wenn sie Kohlenhydrate und Fette endlich mal wieder kombinieren würde um ihren hochgradig insulin-sensitiven Zellen ein ausgeglichenes Nährstoffprofil anzubieten. Sie würde sich damit auf wundersame Weise glücklicher und ausgeglichener fühlen, da sich ihre Hormone wieder normalisieren könnten nach all den Jahren des extrem striketen Diät-Betreibens.

    Stimmt ihr dem zu?

Kommentiere diesen Blog-Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..