Über edubily

Unsere Mission ist simpel:

Wir wollen Dir tiefe Einblicke in die Biochemie Deines Körpers geben. Wir zeigen Dir, wie Du Deine Körperchemie selbst in die Hand nehmen kannst, sie selbst verändern kannst, viel weitreichender als mit herkömmlichen Interventionen.

Wir wollen Dir die Gesetze hinter gesundheitlichen Aspekten aufzeigen, so dass Du in der Lage bist, jegliche Information selbst zu interpretieren.

Unser Ziel ist, Dich zu einem mündigen (= aufgeklärten) Bürger werden zu lassen, der das wichtigste Gut seines Lebens, die Gesundheit, versteht und modulieren kann.

Konzept

Aus der Chemie ist der Begriff „delokalisiertes Elektronensystem“ bekannt. Dies meint einfach nur, dass Elektronen sich nicht mit hoher Wahrscheinlichkeit an einem Ort innerhalb des Moleküls (System) aufhalten, sondern frei wechselwirken können.

So ähnlich ist das mit deinem Körper: Letztendlich greifen viele Zahnräder ineinander, um das System adäquat zu speisen. Die Gesundheit ist also ein Konstrukt aus einem funktionierenden System, dessen Untereinheiten adäquat miteinander wechselwirken.

(Hormonelle) Genregulation. Alles was du machst resultiert in einer Veränderung deiner Gene: Sie können an- oder abgeschaltet werden, es können mehr Produkte oder weniger Produkte gebildet werden etc. Dieses Gen-Umwelt-Wechselwirkung nennt man Epigenetik. Maßgebliche Regulatoren sind Hormone, Wachstumsfaktoren, aber (indirekt) auch Zytokine (Zellbotenstoffe). Vitamin D ist ein Prohormon – das daraus gebildete Hormon Calcitriol reguliert über 1000 Gene. 

Tägliche Bewegung. Meine Hündin braucht täglich Auslauf. Sie freut sich nur darauf. Bewegung ist essentiell für deine Gesundheit. Nichts wirkt derart massiv auf die komplette Körperchemie. Bewegung kann nahezu jeden Parameter deines Stoffwechsels modulieren. Daher wird „Sport“ von einigen Wissenschaftlern auch „Polypill“ genannt, also das Medikament für alles. Sport. Jedes Tier muss sich täglich bewegen, in einer Intensität, die dich zum Schwitzen bringt. Dein Hund braucht täglich Auslauf. Du auch. Die einzige Möglichkeit, deinen Körper zu verletzen: Du bewegst ihn nicht.

Metall-Kationen. Mineralien und Spurenelemente sind Metalle. Magnesium und Zink sind die wichtigsten. Jede chemische Reaktion in deinem Körper kann nur mit Hilfe von Enzymen ablaufen. Magnesium und Zink regulieren eine riesige Bandbreite an Enzymen deines Systems. Darüberhinaus ist Magnesium an allen Prozessen der Energiefreisetzung, -speicherung und -nutzung beteiligt.

Stickstoffmonoxid. Kurz NO, ist ein Gas, das aus Arginin mit Hilfe des Enzyms eNOS gebildet wird. Dieses Gas reguliert eine Vielzahl an Stoffwechselprozessen. Darunter auch sehr wichtige: NO mediiert die Anpassung an Kalorienrestriktion (Stichwort Langlebigkeit) und Sport. Außerdem ist es von zentraler Bedeutung für deine mitochondriale Gesundheit und entsprechend auch für deine Fettverbrennung – Mitochondrien: Leistungsfähigkeit und Gesundheit in einem Wort.

Phytochemikalien. Sind chemische Substanzen, die von Pflanzen gebildet wurden und die man entsprechend auch aufnimmt durch den Verzehr derselben. Pflanzenstoffe können den Organismus in seiner Funktion extrem profund modulieren. Pflanzenstoffe zeigen sehr häufig ein sehr breites Spektrum an Wirkungen, die zumeist so vielfältig sind, dass man nur die Effekte, die Wirkmechanismen aber nur sehr bedingt studieren kann. Seit Jahrmillionen stehen diese Stoffe auf dem Speiseplan des Menschen. Du bist an die Natur adaptiert. Die Natur will dich glücklich, schlank und gesund. 

Individuelle Aminosäureversorgung. Nichts sagt mehr über dein momentanes Lebensgefühl aus als dein Aminogramm. Das Aminogramm zeigt die Verfügbarkeit von Aminosäuren (in dir) an. Biologie-Professoren wissen: Die Zelle „besteht“ eigentlich nicht aus Wasser, sondern aus Proteinen. Die DNA kodiert für Proteine. Nahezu alles ist Protein. Von der kleinsten chemischen Reaktion hin zu deinem Immunsystem und deinem Muskel. Sogar deine Neurotransmitter, also die Stoffe, die dir deine Laune, deine Souveränität und Lebensfreude verleihen, sind Aminosäuren. Wir suchen die Defizite und kompensieren: Es gibt Menschen, die brauchen schlicht mehr Tryptophan als andere, um Abstand vom Alltagsstress zu bekommen. Das musst du herausfinden.

(Anmerkung: Die in der Grafik aufgeführten Substanzen etc. (außerhalb des Kreises) sind Beispiele. Es gibt natürlich viel mehr Faktoren.)

Die Geschichte

Edubily entstand im Frühsommer 2014 im Zuge eines Schicksalsschlags des Gründers, Chris – er wollte seine Erfahrungen und sein Wissen teilen, das ihm selbst ermöglich hat, seine sportliche und private Leistungsfähigkeit dramatisch zu verbessern. Dies ging einher mit einer Verdopplung seiner Schilddrüsenhormon-Werten, was er selbst herbeigeführt hat.

Innerhalb weniger Monate hat sich die Besucherzahl ver-20-facht (im Schnitt 1000 Besucher pro Tag), innerhalb weniger Wochen hat sich die Anzahl der Forum-Mitglieder ver-10-facht (mehr als 400 Mitglieder).

Das Team

Wir sind edubily: Lars, Phil und Chris. Ja, wir sind mittlerweile keine Ein-Mann-Armee mehr, sondern ein Team.

Wir geben alles für euch.

Team (5)