Rezept: Green Smoothie

green smoothie mit glycin

Green Smoothies sind voll im Trend. Mit dem richtigen Küchengerät sind sie schnell zubereitet und schnell getrunken. Praktisch eben.

Was sie aber wirklich so beliebt macht, ist ihr „gesunder“ Ruf.

Mit unserer heutigen Rezeptidee vereinen wir einen geilen Geschmack (wichtig!) mit einer große Portion Antioxidazien und einer entzündungshemmenden Wirkung.

Dass Pflanzen eine sehr potente Wirkung haben können, wissen wir spätestens seit Olivenblattextrakt oder Ingwer. Für eine angenehme Süße sorgt in diesem Smoothie neben Äpfeln die Aminosäure Glycin, von der wir in Zukunft garantiert noch sehr viel hören werden.

Probiere unsere Variante einfach mal aus. Bei Smoothies sollte es keine feste Regeln geben. Die Kombination der Zutaten passt aber richtig gut. Wenn du keinen Smoothie-Mixer hast, sollte es zur Not auch mit einem Handmixer und einem hohen Gefäß funktionieren.

Zutaten für ungefähr zwei Gläser:

  • 2-3 cm frischer Ingwer
  • 1/2 Gurke
  • 1-2 Äpfel
  • 1 große handvoll Frische Petersilie (zur Not geht auch Tiefkühlware)
  • 1 Teelöffel Glycin
  • 2-3 Eiswürfel
  • Schuss Limettensaft

Kurzanleitung:

Alles in den Mixer geben und mixen 😉

Schritt für Schritt Anleitung für den Green Smoothie:

  1. Den Ingwer mit einem Löffel oder einem Sparschäler teilweise freischälen und in grobe Stücke schneiden
  2. Gurke schälen und wie die Äpfel grob zerteilen
  3. Ein paar Eiswürfel (wenn zur Hand) mit den zerkleinerten Zutaten und der Petersilie in den Mixer geben
  4. Limettensaft und ein Schluck Wasser dazugießen
  5. Einen TeelöffelGlycin hinzufügen. Entspricht ungefähr 4-6 g
  6. Lange Mixen und schön anrichten

 

Wie sieht’s mit dir aus, bist du schon fleißig am mixen? Was sind deine Lieblingszutaten? Schreibe einen Kommentar!

print

3 Kommentare, sei der nächste!

  1. Wir (meine Frau und ich) schmeißen in den Mixer was das Gemüsefach gerade hergibt. Immer dabei frischen Ingwer, frische Kurkuma-Wurzel, eine ganze Zitrone (alles Bio) mit Schale und viel dunkelgrünen Salat. Hin und wieder sammeln wir auch Brennesseln und Löwenzahn im Wald. Ohne Obst ist das die Hardcore-Variante eines grünen Smoothies und sehr gewöhnungsbedürftig – aber bestimmt auch sehr gesund 🙂

  2. Mein Favorit ist derzeit eine herbe Smoothie Version: Salatsorte nach Belieben, eine geschälte Grapefruit, Ingwer, Wasser. Großartig;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.