Buchverkauf vorerst abgebrochen

Liebe edubily-Leser,

wir haben den Buchverkauf vorerst gestoppt.

Momentan zahlen wir Lehrgeld.

Warum? Wir waren ein wenig naiv.

Wie viele von euch wissen, haben wir das Buch selbst veröffentlicht, das heißt ohne Verlag. Das machen wir mit Hilfe von Amazon. Amazon bietet genau diesen Service an.

Wir laden die Text-Datei hoch. Das war’s auch schon.

Leider scheint es Probleme zu geben bezüglich der Umwandlung unserer Text-Datei in ein Buch. Denn es haben sich etliche Fehler eingeschlichen, gerade in Bezug auf die Formatierung, aber sogar in Bezug auf rechtschreibliche Aspekte (z. B. Trennstriche, die unpassend sind).

Naiv waren wir deshalb, weil wir dachten, dass es dem allgemeinen Leser eher um inhaltliche Aspekte geht. Wir dachten außerdem, dass es jedem klar sein muss, dass diese (absurden) Fehler nicht von uns stammen. Selbstverständlich hätten wir die Fehler verbessert und hätten auch versucht, mit Amazon Kontakt aufzunehmen, um ein fehlerfreies Werk zu garantieren.

Man kann das (fehlerhafte) Werk natürlich auch zurückschicken, natürlich darf man dann auch das bezahlte Geld zurückverlangen.

Punkt 1 ist also, dass wir momentan an der Formatierung arbeiten, um ein (hoffentlich) angenehmeres Lesen zu gewährleisten.

Leider wurde auch meine Sprachfertigkeit unter die Lupe der Online-Professoren genommen. Ich habe diesen Aspekt nicht sehr berücksichtigt.

Das, was dem Laien hat helfen sollen, den Text ordentlich zu verstehen und das Lesen ein wenig aufzulockern, ist für einige ein Vergehen an der deutschen Hochsprache. Hierfür entschuldige ich mich natürlich aufrichtig, wenngleich ich auch jetzt noch fest davon überzeugt bin, dass 90 % der Leser von einer solchen Sprache profitieren.

Paradox finde ich allerdings, dass man hierbei wenig differenziert und auch nicht sehen möchte, an wen das Buch gerichtet ist. So viel zum Thema Differenzierungsfähigkeit.

Inhaltliche Aspekte wurden nicht kritisiert. Ich wurde nur darauf hingewiesen, dass es keines Biologen würdig ist, dass man „Chlorid-Atom“ schreibt. Auch hier möchte ich mich sehr aufrichtig entschuldigen. Aber auch darauf hinweisen, dass es während schneller Denk- und Schreibprozesse durchaus passieren kann, dass man sich einen solchen Fauxpas erlaubt. Denn ich weiß selbstverständlich auch selbst, dass es Chlor-Atom bzw. Chlorid-Ion hätte heißen müssen. Was für das Verständnis des Inhalts völlig irrelevant ist, entpuppt sich als große Hürde, wenn es um die Glaubwürdigkeit meiner Arbeit geht.

Einige hätten offensichtlich gerne ein großartiges literarisches Werk gelesen … oder einfach nur „die neue Diät“ – denn wie eine Leserkollegin feststellt, schreibe ich auch nur von „proteinreicher Ernährung, Sport, Fasten und NEM“. Natürlich. Keiner wird das Rad heutzutage mehr neu erfinden. Aber die Arbeit auf 4 Aspekte der Lebensführung zu reduzieren, halte ich für eine grenzwertige Beurteilung derselben. Mir ging es vor allem um den Blick hinter die Kulissen und um zelluläre Schalter, mit denen wir unser Leben und die Lebensspanne modulieren können. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass zu diesem Thema bereits Bücher (für den Laien) erschienen sind.

Wir wollten eigentlich keine Stellung zu Rezensionen nehmen, denn aufgrund der Objektivität (und auch Subjektivität) soll jeder seine Meinung kundtun.

Allerdings bin ich nach wie vor der Meinung, dass dieses Buch nicht mit Füßen getreten werden darf und sollte. Die Fehler, die auftauchen, ärgern uns natürlich selbst.

Aber so viel zum Thema Naivität, denn das hätte uns eigentlich klar sein müssen.

Eine Sache möchte ich noch anmerken: Mit (dem Verkauf von) Büchern wird niemand reich, es sei denn, er verkauft 1.000.000 davon. Das heißt, dass man uns keine Profitgeilheit unterstellen sollte. Das, was wir verdienen, ist lächerlich wenig in Anbetracht der geleisteten Arbeit.

Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß beim Lesen und werden das Buch zügig überarbeiten 🙂

Herzliche Grüße,

Chris

 

print

40 Kommentare, sei der nächste!

  1. Lieber Chris,
    was bin ich froh, dass HIER Dein Buch liegt, und ich es ergattern konnte! Wann immer es mir mgl ist, verschlinge ich gierig einige Seiten…möchte mich am liebsten völlig ausklinken, um mich ihm in Ruhe widmen zu können.
    Ich finde den Schreibstil suuuuper sympatisch, er spricht mich voll an und lockert die für mich ( in meiner Zeitnot) recht schwierigen Inhalte schön auf.
    Und wie Du schreibst, es kommt doch auf die INHALTE an, auf das, was Du vermitteln willst und dieses Wissen so verpackt empfinde ich als Goldstaub.
    Vielen Dank für dieses wunderbare Buch!!!
    Diese dummen Kommentare…das tut mir leid und wird Dir in keinster Weise gerecht.
    Aber Du kennst ja sicher den Spruch (oft in Zusammenhang mit Schumi gehört) „Neid muss man sich erarbeiten“.
    Ich wünsche Dir alles Liebe und, dass Du für Deine riesen Arbeit auch mal riesig belohnt wirst!!
    Liebe Grüße Gerit

  2. Hallo Chris!
    Ich bin froh dass ich noch ein Buch ergattern konnte, denn ich fand es so toll, dass ich es zum 2. Mal zu lesen begonnen habe. Und diese blöde Rezension bezüglich deiner Sprache in Amazon kann ich nicht nachvollziehen, denn dies ist ja kein Fachbuch für Hochschüler, sondern eben ein Ernährungsbuch für „normalos“. Wohlgemerkt bin ich selber Ärztin und habe Ahnung von der Materie an sich und ich bin froh dass du es nicht in einem strengen hochschuldeutsch gehalten hast!
    LG

    Sabine

  3. Nachdem ich dein Blog vor kurzem entdeckt habe und mich genau die Art der Arbeit die du tust interessiert, habe ich mich mit dem Gedanken getragen dein Buch zu kaufen. Wird nun erst mal nix draus. Schade.
    Auch von mir nur aufmunternde Worte. Mach weiter so, super Arbeit und danke das es Leute wie dich gibt, die für Leute wie mich, diese Themen aufarbeiten und zur Verfügung stellen.

  4. ?.das ist ja traurig! Ich kann Gerit nur beipflichten, Neid muss man sich erst erarbeiten! Ich bin durch meine Beschäftigung mit orthomolekularer Medizin zufällig auf das Buch gestoßen! Offensichtlich hatte ich Glück, da ich eines ergattern konnte! Vielleicht haben manche das Buch nicht wirklich gelesen?! Bereits zu Beginn des Buches wird doch der Hintergrund erklärt! Es handelt sich um eine Zusammenschrift, die aus einem Forum entstanden ist! Gut, über den Stil kann man sich, sofern man ein klassisches Buch erwartet, evtl. streiten, aber mit ein bisschen Recherche, ist es eigentlich schnell klar, dass es hier um Inhalte geht! Übrigens finde ich das mit den Schreibfehlern so lächerlich. Ich bin Biologielehrerin. Bitte schaut doch mal in ein Bioschulbuch?! Die „Verlagwerke“ sind voll von Fehlern, die finden sogar meine Schüler! Da ich ein ähnliches Schicksal bzgl. meiner Gesundheit hinter mir habe, bin ich mittlerweile notgedrungen ebenfalls „Expertin“ auf diesem Gebiet, das dachte ich zumindest! Dieses Buch hat mir nochmal soviele zusätzlich wertvolle Informationen geliefert, dass ich dem Autor sehr dankbar bin! Gerade die persönlichen Erfahrungen von eben diesem macht es so authentisch! Also, schade… ! Vielleicht kommt ja noch eine Version auf den Markt! Mein Buch wird nicht zurück geschickt! (-;
    VlG
    Karin

  5. Hi Chris,
    das ist ärgerlich und es tut mir Leid. Dem oben Gesagten kann ich mich nur anschließen!
    Ich habe zwei Exemplare, das allerste, über 400 Seiten und noch ohne Angaben der Seitenzahlen (hat mich nicht wirklich gestört :-)) und das zweite mit 345 Seiten. Vielleicht biete ich ein Exemplar dem Meistbietenden an und werde reich :-); nein, Spaß beiseite. Deine Art der Kommunikation/ deinen Schreibstil, sei es im Buch oder auf deinem Blog solltest du dir unbedingt bewahren und dich nicht von einer Minderheit, die eben nicht differenzierungsfähig ist, unterkriegen lassen.
    Übrigens; ich finde es toll und eine Bestätigung für dich/ deine Qualitäten, wenn hier Ärzte, Biologielehrer etc. solche „Kritiken“ schreiben.
    Keep up the good work (müsste dir bekannt vorkommen :-))!
    Viele Grüße
    Peter Buchmann

  6. Chris,

    lass dich nicht entmutigen! Trotz der Formatierungsfehler ist das Buch ohne Probleme leserlich und verständlich.
    Leider leben wir heute in einer Welt, in der man größtenteils nur noch digital kommuniziert, was dazu führt, dass vielfach Missverständnisse hinsichtlich der Intention auftauchen.
    Viele Menschen sind auch einfach nicht mehr in der Lage, positive Gefühle für einander zu empfinden.
    Das zeigt sich genau in solchen Kommentaren, die du beschreibst. Es wird einfach grundsätzlich auf oberflächlicher Basis alles schlecht gemacht, ohne das große Ganze zu sehen.
    Solche Dinge habe ich auch schon auf der Arbeit erfahren müssen. Dort, wo man erfolgreich(er) ist als andere, wird sofort wiederwertig „Hetze“ betrieben – es ist ja auch einfacher, die Arbeit anderer schlecht zu machen, als selbst etwas auf die Beine zu stellen oder sich zu bemühen.

    In diesem Sinne:
    Versuche die genannten Aspekte (Kritik möchte ich es nicht nennen), wie sie dir in unfairer Art und Weise entgegengebracht wurden (ich habe die Rezensionen auf Amazon gelesen), positiv aufzufassen, nimm sie dir in Teilen produktiv zu Herzen und wachse daran, dass sich einige Neider da draußen ärgern, weil sie unzufrieden mit sich selbst sind!

    LG Phil

  7. Hallo Chris,
    ich bin gestern über das lchf-forum über deine Seite gestolpert. Nachdem mich manches nachdenklich gemacht hat, und ich immer allem auf den Grund gehen muß, habe ich mir Dein Buch als ebook heruntergeladen. Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Ich werde es sicher noch häufig in die Hand nehmen, und einige Sachen gezielter nachlesen. Das Buch ist für Laien verständlich geschrieben und somit erreicht man viel mehr Menschen. Wenn einen der Inhalt interessiert, bemerkt man die Schreibfehler nicht mehr.
    lg
    katha

  8. Allerdings bin ich nach wie vor der Meinung, dass dieses Buch nicht mit Füßen getreten werden darf und sollte. Die Fehler, die auftauchen, ärgern uns natürlich selbst.

    Exactly.

    „I have a dream“

    1 Grundlagen
    2 Maßnahmen 1
    3 Maßnahmen 2 (NEM)

    Aber das wäre natürlich anspruchsvoll. ebook 1 darf ruhig 500 s dick sein (von mir aus sogar 1000 😀 ) und 2+3 jeweils 100-200!

    Wie gesagt, das würde ich mir wünschen (aber leider fehlt die Wertschätzung bzw. wäre das viel Arbeit für nichts, wenn es diese Erbsenzähler gibt, die Rchtschreibfehler verbessern usw.

  9. Hi Chris,

    lass dir die Laune nicht von drittklassigen Kritikastern und Mittelmäßigen verderben, die in ihrem Leben noch nichts hingekriegt haben und ihr nicht vorhandes Selbstbewusstsein durch billige Kritik an anderen aufbessern müssen.
    Du hast ein großartiges Buch geschrieben, dass vielen ganz konkret bei ihrer Gesundheit und ihrer Lebensfreude helfen wird. Darauf kannst du stolz sein !

    Was die Sprache betrifft: Genau richtig !
    Es ist etwas umgangssprachlich und frech geschrieben, womit man hundert mal mehr Menschen erreicht als mit hochwissenschaftlich daherkommendem unverständlichem Zeugs, das jeder sofort vergisst.
    Deine Zielgruppe sind nicht Professoren oder Doktoranden für Biochemie sondern Laien, die sich etwas kundig machen wollen.

    Weiter so!

    Werner

  10. Schade, dass das Buch nicht mehr zu haben ist. Die Kommentare waren doch in der großen Mehrheit sehr positiv. Auch ich habe das Buch schon häufiger in meinem Bekanntenkreis empfohlen. Nun ja, dann viel Erfolg mit der neuen Auflage!

  11. Ich habe mir das Buch gestern bei Amazon für mein Kindle gekauft. Ich konnte überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen. Es ist wirklich sehr interessant geschrieben.
    Lasse dich nicht von einigen Wenigen herunterziehen. Manche suchen nur nach Fehlern um sich selbst besser zu fühlen.
    Ich hoffe du schreibst noch mehr Bücher!
    Jenanie

  12. Die Rezension dieses ‚Karl‘ habe ich auch gelesen. Es wurde oben schon geschrieben:
    >> Neid muß man sich erarbeiten! <<

    Dein Buch wird sich durchsetzen, es braucht alles nur halt seine Zeit.
    Und Dein Schreibstil ist toll!
    Genau DAS gibt es so noch nicht!
    Ein für Laien absolut verständliches Werk, dazu locker, natürlich und aus dem Leben geschrieben. Ja, da sind natürlich Mißgrunst und Neid nicht weit.

    Bitte, bring das Buch bald wieder heraus. Heute wollte ich zwei bestellen und staunte betrübt, als ich "vergriffen" las.

    Liebe Grüße auch an Phil!

  13. Hallo chris!
    Habe noch die e book version bekommen. Die fehler sind mir natürlich aufgefallen aber ich dachte mir schon, das es nicht an dir/euch liegt 🙂
    Ich finde den inhalt toll und spannend und lehrreich, also alles gute und bitte mach so weiter!
    Lg biba

  14. Hallo chris!
    Habe noch das ebook bekommen, die fehler sind mir natürlich aufgefallen, aber ich dachte mir schon, dass es nicht an dir/euch liegt 🙂
    Ich finde das buch toll und spannend und lehrreich, also bitte mach weiter so!
    Lg biba

  15. Hallo Chris,

    lass Dich nicht unterkriegen, Dein Buch ist wirklich 1. Klasse!

    Einfach weitermachen und gas geben!

    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Buch und Blog,

    Pawel

  16. Ich hab dein Buch zum Glück auch noch ergattern können und es ist inhatlich echt top. Viele wertvolle Informationen. An der Sprache störe ich mich auch nicht.

    Die Kritik ist trotzdem nicht ganz unberechtigt. Auch wenn es keine wissenschaftliche Arbeit sein soll, die Strukturierung bzw. manche Gedankengänge finde ich fragwürdig und es ist teilweise schwierig, gelesene Informationen wiederzufinden.
    Trotzdem für mich momentan das wertvollste Buch im Schrank. Man muss halt nur über ein Stolperfallen kommen.

    1. Grüß Dich Dominik,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Wir nehmen uns die Kritik natürlich zu Herzen. Die wertvollen Kritik-Punkte sehen wir ähnlich. Viele Dinge sind mir beim Lesen im Nachhinein auch aufgefallen, das betrifft auch u. a. strukturelle Aspekte, auch Formulierungen und Ansprachen.

      Willst du mir mal ein Beispiel eines „fragwürdigen Gedankengangs“ schicken? Vielleicht decken sich unsere Ansichten diesbezüglich und ich ändere es gerade schon ab. Würde mich sehr freuen. Chris@edubily.de

      Herzliche Grüße,
      Chris

  17. Ich sehe jetzt erst was da in den letzten Tagen auf Amazon abgegangen ist. Gewisse „Rezensenten“ haben ja scheinbar mehr Zeit mit dem Verfassen und Rechtfertigen Ihrer Schimpftiraden verbracht, als mit dem Buch selbst. Chris & Team, laßt Euch nicht beirren, solche Nörgler gibt’s doch immer und überall. Das Buch ist Klasse, ich bin froh daß ich es als Paperback und auch als eBook habe, und mir tut kein einziger Euro leid. Ich hoffe sehr, daß der Verkauf bald weitergehen kann. Greift Euch die konstruktiven Kritikpunkte heraus – und was den Rest angeht: „Unrat vorbeischwimmen lassen“.

  18. Hallo Chris,
    ich habe Dein Buch in den letzten Tagen regelrecht „verschlungen“.
    Endlich versteht man mal einige Dinge „hinter den Kulissen“, warum etwas so ist, was im Körper abläuft und wie sich bestimmte Sachen auswirken. Oft kann man ja etwas besser in die Tat umsetzen, wenn nicht nur weiß, WAS man ändern oder beachten muss, sondern auch WARUM. Und dafür ist Dein Buch genau das, wonach ich seit langem gesucht habe.
    Deinen Schreibstil finde ich super, er lockert das ganze auf und macht das Buch, den Inhalt und Dich sehr sympatisch.
    Laß Dich von irgendwelchen Neidern (die selber sicher nichts als Meckern zustande bringen) nicht unterkriegen, ich wünsche Dir und Deinem Team weiter viel Erfolg!
    Liebe Grüße
    Ines

  19. Was ich mich nach dem Lesen der Kommentare hier frage ist, wie viele Seite hat das Buch denn jetzt eigentlich, egal ob mit oder ohne den Tausend Rechtschreib- und Formatfehlern? Mein Exemplar hat 321 Seiten, einer schreibt hier was von 400 bzw. 345 Seiten und auf eurer Seite selbst (http://genetisches-maximum.de/) steht was von 347 Seiten. Fehlen bei mir über 20 Seiten? Wurde das Buch nochmal ergänzt? Gibt es mehrere voneinander abweichende Versionen in der 1. Auflage???

    1. Keine Sorge Michael. Inhaltlich war, ist und bleibt alles gleich. Die Anzahl der Seitenzahl richtet sich allein nach Formatierung und Version. PDF ist zum Beispiel nicht gleich Paperback. Auch wenn genau das selbe drin steht. Kindle ist sowieso nochmal was anderes …

  20. Ehrlich gesagt erschließt es sich mir nicht so recht, warum ihr den Verkauf denn jetzt plötzlich eingestellt habt.
    Die Fehler im Satz waren euch doch offensichtlich bekannt und ihr habt sie zunächst als akzeptabel eingeschätzt. Nur wegen einiger (weniger) Amazon Rezensionen, die ich jetzt gar nicht als so sehr schlimm empfinde?
    Da habe ich aber schon deutlich massivere Negativkritik gelesen.
    Klar sollte das Buch überarbeitet werden, aber gleich den Verkauf komplett einstellen?
    Finde ich ein bisschen feige und wenig selbstbewusst.

    1. Hallo Tina,

      nein – zunächst geht es gar nicht so sehr um die beiden Negativ-Kritiken, sondern die unnötigen Diskussionen (in den Kommentaren), die wir durch geschickteres Auftreten hätten vermeiden können.

      Es hat einen ungemein negativen Effekt, wenn solche Spiralen entstehen und wir (inkl. Lektor) waren uns alle einig, dass man die durchaus vermeiden kann, wenn man kurzerhand eingreift. Wenn wir – die uns bekannten – Schwachstellen ausbessern, dann können wir auch Kritiken mit besserem Gewissen wegstecken.

      Heißt: Es handelt sich in erster Linie um Dinge, die wir sowieso verbessert hätten – allerdings sind sich wenige Menschen darüber im Klaren, wie profund solch derbe Negativ-Rezensionen wirken können, auf die wir aber keinen Einfluss haben (was auch gut so ist), die aber insgesamt (in dieser Art) zu vermeiden wären. Das ist unser Ziel.

      Übrigens: Kindle-Version und PDF kann man nach wie vor kaufen.

      Herzliche Grüße,
      Chris

      1. Hallo Chris,

        ich habe offenbar noch eine der letzten Druckversionen ergattert.
        Da werde mir jetzt mal alle Druckfehler dick markieren 😛

        Herzliche Grüße
        Tina

  21. Hallo Chris! Mit Gegenwind ist immer zu rechnen, sobald es um Geld geht.
    Also Ärmel aufkrempeln und ran.
    Wieviele Bücher hätte der gewisse Doktor verkauft, wenn er sich hätte durch
    Kritik verunsichern lassen? Der wirft ein Buch nach dem anderen auf den Markt,
    von denen sich manche inhaltlich kaum voneinander unterscheiden. Und hat Erfolg.
    Mit herzlichen Grüßen, Rosa

    1. Hallo Rosa,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Wir lassen uns nicht verunsichern, sondern picken uns wertvolle Bestandteile (die wir auch so sehen), ändern es und machen somit die zukünftigen Käufer und uns glücklich(er) 🙂

      Herzliche Grüße,
      Chris

  22. Guten Abend Chris,

    ich habe dein Buch gerade eben fertig gelesen und bin durch und durch begeistert. Ich bin heilfroh, dass ich gerade so noch eine gebundene Ausgabe ergattern konnte. Ich mag deinen Schreibstil, der ist wunderbar -locker und elegant, informativ und trotzdem so ,dass man alles versteht. Allerdings gab es -wie schon aufgefallen- leider den ein oder anderen Formatierungsfehler, was sehr schade ist. Ist aber in der EBook Version nicht so oder? Werde ich mir die vielleicht zulegen. Sollte aber niemanden stören, der ernsthaft an dem Buch und seinem Inhalt interessiert ist.
    Hut ab und liebe Grüße,

    Frischling Marvin

  23. Hallo Chris,

    versuch nicht zu perfekt zu sein.
    Wie heißt es so schön bei L. Cohen:
    „…Forget your perfect offering
    There is a crack, a crack in everything
    That’s how the light gets in…“

    LG
    Ingo

  24. Hi, da ich mir das Buch ebenfalls nach Erscheinen sofort gekauft und verschlungen habe, möchte ich ebenfalls meinen Senf dazu geben!

    Positive zum Anfang: das was ich aus dem Buch für mich gewinnen konnte war genial!

    Aber, der Sprachstil macht für mich eine Sache sehr kompliziert… ich wollte das Buch gerne meiner Mutter geben. Diese ist aber nach mittlerweile dutzenden Ärzten, Ernährungsberatern etc völlig kritisch und braucht etwas das „seriös“ klingt…

    Mein Problem ist etwas was schon genannt wurde, und zwar ein fehlendes Stichwortverzeichnis und ein Inhaltsverzeichnis das so aufgebaut ist, das ich bestimmte Sachen wieder finde…

    Mein Buch zurück zu schicken wäre mir aufgrund der Kaffeeflecken eher unangenehm 🙂

    Sonst tolle Arbeit hier auf dem Blog! Macht weiter so!

    1. Hey David,

      vielen Dank für dein Feedback! Dass es dir geholfen hat, freut mich und uns natürlich sehr 🙂

      Ja – die nächste Version wird seriöser, versprochen.

      Hier mal meine Meldung bei Facebook:
      „Weniger Wiederholung auf inhaltlicher Ebene (ich vertraue auf eure Intelligenz), weniger Wiederholung auf sprachlicher Ebene, höflichere Ansprache und weniger freche Ausdrucksweise meinerseits, umformulierte (und somit besser verständliche) Textpassagen, ich habe darüberhinaus Textpassagen gestrichen, damit u. a. auch mehr Struktur geschaffen – insgesamt resultiert daraus ein Werk, das seriöser und (etwas) anspruchsvoller daherkommt.
      Edit: Und ich habe den dialogartigen Stil stark reduziert (über weite Teile ganz gestrichen).

      Zu den rechtschreiblichen Aspekten: Einige Fehler waren vorhanden, aber alles im Rahmen (lt. Lektor). Selbst diese Fehler wurden nun verbessert.“

      Vielleicht willst du deiner Mutter dann diese Version schenken? Notfalls schicken wir dir gerne eine PDF-Datei (kostenlos).

      Herzliche Grüße,
      Chris

  25. Hi,

    Ich kann die teils absurden Kritiken nicht verstehen. Obwohl, wenn ich bedenke, „Mitleid bekommt man geschenkt und Neid muss man sich verdienen“.

    Hater verlassen Ihr Nest doch erst, wenn jemand anders im Gegensatz zu Ihnen erfolgreich ist und/oder die Wahrheit sagt, die Sie nicht hören möchten.

    Das Buch ist sehr gut geschrieben, und verständlich für ALLE die sich mit dem Thema auseinandersetzen. Auch bei uns in der Redaktion haben es einige Kollegen (Journalisten) unter die Lupe genommen.

    Es muss jedem klar sein, dass es sich nicht um eine neue Brigitte-Diät handelt. Die Kritiken sehe ich als Luxus-Kritiken, welche für mich keine Bedeutung haben. Zudem es nichts über den Inhalt oder die Qualität des Inhalts perse aussagt.

    Der Schreibstil eines Autors kann man mögen oder auch nicht. So wie auch Unterschiede in Werken von Stephen King und John Grisham zu finden sind, sagt es rein gar nichts über den Inhalt oder die seriosität aus. Christian Zippel schreibt ebenfalls in einem lockeren Stil, was ich persönlich mag und mich dadurch persönlich angesprochen fühle. Aber das ist nur meine objektive Meinung.

    Chris, ich gratuliere Dir zu diesem Buch. Ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht gerade einfach ist den Inhalt des Buches so zu schreiben, dass es viele auf Anhieb verstehen. Bitte missversteht mich jetzt nicht, es geht nicht darum dass einige Leser zu dumm sein könnten. Aus Sicht des Autors ist es immer schwierig einen Text, besonders in den Bereichen Medizin, Biologie etc. „leicht“ verständlich zu formulieren, da man sein Denken umswitchen muss. Nun ja, bevor ich wieder abschweife; es ist ein tolles Buch und ich kann es jedem Empfehlen, der seinen Körper und die Zusammenhänge verschiedener Prozesse im Körper näher kennen lernen möchte.

    Gratulation.

    Sportliche Grüße aus dem Süden Deutschlands
    Taco

  26. Hi,
    Ich hoffe die Frage nervt nicht: Gibt es ein abschätzbaren Zeitpunkt, wann das Buch wieder verkauft wird? Ich lese zwar alles im Forum mit, kann aber einfach nicht mehr warten! 🙂

    Gruß,
    Michael

  27. Hallo Chris,

    auch ich habe ein Buch erwerben können – und möchte es absolut nicht mehr missen! Habe mich schon sehr viel mit Ernährung (und Sport) beschäftigt, aber Dein Buch ist das absolute Nonplusultra! Gerade für Nichtbiologen ist es das optimale Studienbuch, endlich bekommt man Einsicht und Verständnis für die komplexen Vorgänge im Körper!
    Vielen Dank für dieses Buch! Grüße aus Süddeutschland!

  28. Ja es war klar, dass Du das Buch nicht geschrieben hast, nach dem Motto „ICH schreibe nun ein Buch, damit die Welt endlich versteht“, Du hast das Buch vermutlich geschrieben, weil Deine Follower (oder wie sagt man das heutzutage?) Dich gebeten haben, das ganze endlich mal niederzuschreiben. Und ein Buch ist nun mal ein Buch und kein eBook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.