24 eggs a day …

… keep the doctor away? Oder wie?

Eine der wohl berühmtesten Case-Studies, beschreibt den alten Mann (88), der jeden Tag 24 Eier aß und das über 15 Jahre lang.

Der alte Mann beschreibt dieses Szenario so:

„Eating these eggs ruins my life, but I can’t help it.“

Er ist also bewusst davon ausgegangen, dass die Eier ihm das Leben kaputt machen, aber er musste sie einfach essen. Klingt nach Sucht? Ja, so in der Art, denn er war schließlich (damals) beim Psychologen, aber das hat auch nix geholfen.

Was war der Grund für dieses Verhalten?

„An 88-year-old man who lived in a retirement community complained only of loneliness since his wife’s death.“

Ich kann mir gut vorstellen, dass man so komische Sachen macht, wenn die Frau stirbt.

Viel interessanter aber war die Frage, wie denn sein Blut-Lipid Haushalt aussieht. Bevor ich die allerdings poste, möchte ich eine Sache klar stellen: Bei dieser Kostform handelt es sich zweifelsfrei um eine ketogene Diät oder zumindest VLC (very low carbohydrate) Diät. Diät im Sinne einer Ernährungsart, denn der Mann aß logischerweise isokalorisch, das heißt, Kalorienverbrauch entsprach Kalorieneinnahme, was bei einem so alten Mann ungefähr 2000 kcal/Tag beträgt.

The patient’s plasma lipid levels were normal: total cholesterol, 5.18 mmol per liter (200 mg per deciliter); LDL, 3.68 mmol per liter (142 mg per deciliter); and HDL, 1.17 mmol per liter (45 mg per deciliter). The ratio of LDL to HDL cholesterol was 3.15.

  • Gesamt-Cholesterin 200mg/dL
  • LDL 142mg/dL
  • HDL 45mg/dL

Wir wissen seit März 2014 (also ganz aktuell), wie wir keinen Herzinfarkt mehr bekommen. Denn Wissenschaftler haben mathematisch genau a) die Progression bzw. b) die Regression berechnet hinsichtlich der Arteriosklerose-Entwicklung, also der Gefäßverfettung bzw. – verkalkung (die eigentliche Ursache von Schlaganfall bzw. Herzinfarkt).

Wer einen HDL-Wert von 45 hat (wie der Mann oben), der braucht einen LDL-Wert von unter 100, damit er langfristig gesunde Gefäße hat.

„Kein Risiko“ wäre demnach auf der linken Seite der linken Linie. „Mäßiges Risiko“ liegt zwischen linker und rechter Linie und sehr hohes Risiko (roter Bereich) auf der rechten Seite der rechten Linie.

Ein optimaler Wert für LDL 150 wäre demnach HDL >55 gewesen. 

Diese mathematische Formel scheint zutreffend zu sein, denn

He had no history (according to the patient and his personal physician of 15 years) of heart disease, stroke, or kidney disease except for an episode of mild chest pain three years earlier. The only objective change at that time was transient depression of the ST segments and T waves in the lateral leads on his electrocardiogram. The patient had been treated for angina and had had no recurrence.

Er wurde also behandelt wegen Angina pectoris, einem ganz sicheren Anzeichen dafür, dass seine Gefäße relativ verschlossen waren (Arteriosklerose).

Aber es gibt auch gute Nachrichten: Der massige Fett – und Cholesterinkonsum hatte eine Adaptation zur Folge, die uns zeigt:

Du kannst so viel Cholesterin essen, wie du willst – dein Körper scheidet es aus oder verhindert eine weitere Aufnahme aus dem Darm.

Aber man sollte trotzdem ab und zu mal auf seinen HDL-Wert schauen.

print